mal auskotzen über meine Kollegen und Chef

Hallo,

ich muss mich mal kutz auskotzen.

Ich habe vor einem Jahr angefangen hier zu arbeiten.
Das Vorstellungsgespräch verlief super, alle waren sehr nett. Am Anfang hat mir die Arbeit auch Spass gemacht aber nach und nach musste ich feststellen das meine ach so "netten" Kollegen und auch mein Chef sein wahres Gesicht gezeigt haben.

Hier arbeitet wirklich jeder für sich allein. Wenn einem ein Fehler passiert dann wir man nicht drauf angesprochen...nein...man geht direkt zum Chef #aerger

Ich bin hier die zweit Älteste....alles andere ist junges Gemüse "U30".

Kommunikation findet meistens über Outlook statt "auch wenn man sich gegenüber sitzt".

Schikanen gehören hier auch auf dem Tagesplan.
In einem Jahr sind hier 4 Leute gekündigt worden und 2 sind freiwillig gegangen weil die es nicht mehr ausgehalten haben.

Es wird einem das Wort im Mund umgedreht. Was gestern noch "Gesetz" war, ist heute nicht mehr....also mal Hüüü und mal Hott und das schlimme ist das Chef ja immer Recht hat.

Ein Beispiel.
Chef schickt mir ein mail wo drin steht "NUR ZUR INFO".
D.h. ich soll es lesen und mehr nicht.

Das thema hatte ich vor paar Monaten. Da habe ich ihm gefragt ob ich mich um die Sache kümmern soll und da meinte er. Nein es ist nur zur Info, steht ja da geschrieben.

OK.

Vor ein paar Wochen bekamm ich wieder ein Mail "NUR ZUR INFO".
Habe es gelesen und gut ist.
Letzte Woche ruft er mich an und fragt warum ich mich nicht drum gekümmert hätte.
Ich meinte dann das es doch nur ZUR INFO WAR. Da kam er bei mir ins Büro, wollte die Mail sehen die er mir geschickt hat. Es stand tatsächlich "NUR ZUR INFO" aber er scrollte runter und meinte das es dort steht was gemacht werden soll. Habe ihm dann gesagt das wenn er möchte das ich mich drum kümmere er es auch schreiben soll. Der wurde richtig wütend und ist gegangen. Am nächsten Tag kam mein Vorgesetzter und meinte das er ein Gespräch mit Chef hatte und er Recht hat. Ich soll mich halt um alles kümmern egal was drin steht. Und er wollte mir sogar eine Abmahnung schreiben.

Ich bin dann wütend geworden und meinte das ich hier im Kindergarten bin und mich das alles hier Mitlerweile ankotzt.

Ich bin hier praktisch Mädchen für alles...auch Sachen die mir einfach zugeschoben worden sind da keine Lust auf die Aufgaben hat wie z.B. Zollanmeldung. Ich musste mich selber belesen da ich noch nie was mit Zoll zutun hatte. Und dann kommen von Kollegen Fragen die ich natürlich nicht beantworten kann und mich erst informieren muss. Da wird schon blöd geschaut warum ich es nicht weiss.

Es werden Sachen aus dem Lager entnommen ohne ein Lieferschein zu schreiben und ich bin dann für verantwortlich wenn Sachen im Lager fehlen. "Durfte ich mir auch schon mal anhören. :-[
Hier haben 3 Leute inkl. mich Zugang zum Lager. Ich kann mich doch nicht vor die Tür stellen und drauf achten wer was aus dem Lager entnimmt...

Ich bin jetzt in der 8ssw und ich hoffe das das alls hier nicht schlimmer wird wenn ich Chef über die Schwangerschaft informiere.

Sorry für den sehr langen Text aber es musste eben raus.

1

Nachtrag:
Wir sind ein kleiner Betrieb. Jetzt nur noch 9 Leute inkl. Chef

2

Hallo,

wir sind auch nur ein kleiner Betrieb und mein Chef ist auch so ne Motzbacke, aber darüber sehe ich inzwischen hinweg, er kann halt einfach nichts dafür, daß er so ist, wie er ist #rofl
Zu den Kollegen....da mach ich immer meinen Mund auf und lasse es, wenn es mir kindisch vorkommt. Mit den Kollegen allerdings habe ich solche Kiga-Probleme zum Glück nicht.

LG

3

Klar das es auf der Arbeit nie reibungslos laufen kann, aber ich bin echt nur am staunen wie die Kollegen hier miteinander umgehen.

Ich sage auch meistens nix weil mir das wirklich viel zu kindisch ist und es sowieso nix nützen würde wenn ich was sage.

Schon allein die Kommunikation über das Outlook kotzt mich an.

Wir müssen auch 1x im Monat zu einer "BEtriebsversammlung" die nach Feierabend statt findet und im Grunde nix bringt da die angesprochenen Probleme einfach überhört werden.

Bei meinem alten Arbeitgeber war das ganz anders. Wir hielten alle immer zusammen egal was war. Jeder hat mit jedem gesprochen und ist nicht direkt zum Chef gelaufen.

Ich mache echt drei Kreuze wenn ich in Elternzeit bin. Leider dauert das noch bis September. Jetzt heißt es Zähne zusammen beißen.

weiteren Kommentar laden
5

Hallo,

hört sich nicht besonders gut an. Wenn dein Chef erfährt, dass Du schwanger bist, dann wird es wahrscheinlich noch schlimmer. Im Guten wirst Du Dich sicher nicht mit dieser Firma trennen.

Ich würde mir nach der Elternzeit etwas anderes suchen.

LG

Carola

6

Ja das denke ich auch das es nicht besser wird wenn ich meinen Chef über die Schwangerschaft unterrichte.

Mein Plan ist das ich 2 Jahre in Elternzeit gehe und dann auf jeden Fall eine neue Arbeitsstelle benötige da die jetzige Entfernung viel zu groß ist und ich keine Lust habe wenn ich ein kleines Kind habe erst 1 Std. zur Arbeit zu fahren. Da gehen am Tag mind. 2 Std. ohne den Stau mitgerechnet. Und die KitaZeiten würden auch nicht passen da ich nie vor 18:30 zu Hause sein würde.

Mit der Firma hier habe ich wirklich angeschlossen.