Autoschramme beim Zeitungen austragen zugezogen

    • Ihr fahrt die Zeitungen mit Eurem Privatwagen aus?#kratz

      • Hallo,

        ja, sowas soll es tatsächli geben. Meine Tochter fährt auch mit dem Privatwagen ihre Pflegetour ab (ambulanter Pflegedienst) da es dort zu wenige Firmanwagen gibt und außerdem steht es auch mit in ihrem Arbeitsvertrag.

        LG

        • Ja manche Firmen sind dreist, spart ja Geld, wenn der MA sein eigenes Auto kaputt macht.
          Gerade in der Pflege, wo viel Personal gesucht wird, würde ich auf einen Firmenwagen bestehen, vor allem bei der oft unterirdischen Bezahlung, wenn man da noch die Kosten für den Verschleiß des Wagens rechnet plus die Spritkosten, da bleibt ja nichts mehr übrig.#schock

          • Nee, manchmal lohnt ein weiteres Auto eben nicht aber die MA bekommen KM-Geld für JEDEN gefahrenen KM und das gleicht dann die Kosten aus. Naja und 1x in der Woche wird die Autowäsche bezahlt

            LG

            • Das Kilometergeld gleicht den Verschleiß eines Wagens nicht aus und das Bezin bekommen Sie ja damit auch nicht gezahlt.
              Aber für die Firma ist es natürlich so einfacher...lieber die KM bezahlen als einen Leasingvertrag zu machen.

              • Soweit ich weiß kommt meine Tochter sehr gut mit dem KM Geld aus (Tanken usw.), außerdem kann sich eben nicht jeder kleine Pflegedienst so viele Autos leisten, da muss man eben auch mal Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen. Es oll sich dann eben auch alles rechnen. Dafür wird dort ausnahmsweise nach Tarif bezahlt, ist ja auch nciht überall so.

                • Trotzdem zockt diese Firma Deine Tochter ab, ob Du das nun wahrhaben willst oder nicht.
                  Die Unanehmlichkeiten hat nur Deine Tochter, der Arbeitgeber wird sich ins Fäustchen lachen.

                  Du verstehst es nicht, ich merke schon. Es ist schön für Deine Tochter, daß SIE damit auskommt, aber sie spielt damit dem AG in die Tasche, nicht sich.

                  Arbeit mit eigenerm PK im Pflegedienst geht garnicht.

              "Das Kilometergeld gleicht den Verschleiß eines Wagens nicht aus und das Bezin bekommen Sie ja damit auch nicht gezahlt."

              Dieses Aussage kannst du treffen ohne zu Wissen wie hoch das Kilometergeld tatsächlich ist?

              Was ist z.B., wenn man eine alte Gurke fährt und 25 cent den Kilometer bekommt (wie z.B. bei einer Zeugenentschädigung)? Würde auch das nicht den Verschleiß abdecken?

              Oder ist das nur eine reine Vermutung von dir (welche nur oftmals zutrifft, weil die AG und insbesodere Zustellerfirmen so knickerig sind)?

Top Diskussionen anzeigen