Autofinanzierung in der Elternzeit

    • (1) 24.03.16 - 10:22

      Hallo! Wir benötigen ein neues Auto. Bisher hatten wir nur ein Dreitürer. Dieser wird doch jedoch mit Baby zu klein. Ich bin ein Jahr in Elternzeit und erhalte in dieser Zeit Elterngeld. Danach werde ich wieder arbeiten gehen zu 80 %. Wir möchten nun das Auto finanzieren. Anzahlung ist bei uns circa 50 %. Habt ihr Erfahrungen ob das mit Elterngeld möglich ist. Wir würden direkt über die Autobahn finanzieren wollen. Alternativ könnte ich auch das restliche Geld von meinen Eltern bekommen, das möchte ich aber nur ungern. Monatliche Rate wäre ungefähr 150bis 180 €. Freue mich über eure Meinungen und Erfahrungen.

      • Hallo,

        wer kauft den das Auto? Du, die in Elternzeit bist oder Dein Mann, der Vollzeit arbeitet?

        Stellt den Kreditantrag - dann werdet ihr erfahren, ob ihr ausreichend kreditwürdig seid.

        Warum geht kein Dreitürer, wenn man sich kein neues Auto leisten kann? Ich spare immer erst fürs neue Auto. Dann werfe ich keiner Bank die Zinsen in den Rachen. da mn zur Zeit keine Zinsen zahlen muss überschuldet sich sehr viele Privathaushalte mit unnützen Ausgaben.

        Ob Ihr mit nur einem Einkommen einen Kredit bekommt, kann Euch hier niemand sagen ohne Zahlenangaben.

        Liebe Grüße Andrea

        • Von Überschuldung kann hier keine Rede sein. Es gibt viele Haushalte die ihr Auto finanzieren. Das ist heutzutage gang und gebe. Und auch nicht jeder kann 50 % des Kaufpreises an Zahlen. Es geht hier um ein Kaufpreis von 15.000 €. Ich könnte es auch komplett bezahlen, aber dann wenn die Ersparnisse komplett aufgebraucht und wir hätten keine Notgroschen mehr.
          Zum Thema drei Türe: hast du schon mal versucht mit einem dreitürigen Kleinwagen einen Wocheneinkauf zu machen und ein Kind was mittlerweile fünf Kilo wiegt mit Maxi Cozy hinten rein zu heben? Ich war 3 Tage bei meinen Eltern zu Besuch und incl Gepäck Kinderwagen und co war das Auto voll gestopft

          Wir haben uns das sehr gut überlegt. Ich würde lediglich interessieren wer hierzu Erfahrungen hat. Ein gebrauchtes Auto in Höhe der Anzahlung ist keine Option, da diese Autos schon einige Kilometer drauf haben und dann eh auch wieder die Reparaturen losgehen. Ist ja alles wie im Leben Ansichtssache. Und es ist nicht so das wir unser komplettes Leben nur finanzieren wie andere Fernseher und co.

      (4) 24.03.16 - 10:36

      Hallo,
      bei 50% Anzahlung sehe ich da gar keine Probleme.

      Sofern du nicht noch eine riesige Summe auf 84 Monate finanzieren möchtest.
      Du schreibst ja nicht um welche Summe und um welche Laufzeit es geht.

      Das sind nämlich auch noch wesentliche Fakten um zu einem Urteil zu kommen.

      Gruß
      Demy

    Meine Ex und ich haben einen kleinen Dreitürer gehabt bis der Älteste zweienhalb war. Geht alle, Urlaub, Einkauf...passt scho.

    Also ein neues Auto ist in eurem Fall kein Muss sondern Luxus. Wenn ihr den wollt, ok aber sich einzureden es wäre nötig ist "gefährlich" weil ich es immer für wichtig halte auch vor sich selbst ehrlich zu sein mit dem was man meint wirklich zu brauchen und was absolut nötig ist.

    Zu deiner Frage: Geht zum Autohaus und fragt, die können euch ein entsprechendes Angebot direkt ausrechnen mit dem Wagen den ihr ins Auge gefasst habt.

    (9) 24.03.16 - 15:00

    Wir haben einen Jahreswagen über 16500€ finanziert.

    Da der Kredit über meinen Mann läuft, war meine Person komplett uninteressant. Wenn der Kredit über dich laufen soll, wirst du schauen müssen, ob dein EG für die gewünschte Finanzierung ausreicht. Bei 50% Anzahlung sehe ich aber kein Problem (außer natürlich du bekommst z.b nur den Mindessatz an EG ;-))

    (10) 24.03.16 - 15:15

    Frag doch einfach das freundliche Personal im Autohaus.
    Die stellen dann halt eine Anfrage und können es Dir genau beantworten.
    Wer soll dir das hier schon sagen können?

    Ist "wir" dein Partner und Du? Dann verdient er doch sicher?!

    Wir haben damals ein Auto gekauft, als ich in Elternzeit war. Ich war aber nicht Kreditnehmer....also hat mein Einkommen auch niemanden interessiert.

    Wir haben auch mal ein Haus gekauft, als ich in Elternzeit war. Ging, obwohl ich Darlehensnehmer war.

Top Diskussionen anzeigen