Reinigungskraft Hotel Chefin kennt sich nicht aus? Wie verhalten? Tipps :-)

Hallo ihr Lieben,
Ich hatte schon mal geschrieben wegen eines BV falls es nötig wäre.

Meine Chefin weiß nun über die Schwangerschaft bescheid.
Ich bin erste im letzten Monat neu im Hotel als Reinigungskraft/ Zimmermädchen angefangen. Bin nun Schwanger in der 8 Woche.

Meiner Chefin habe ich es letzte Woche Mittwoch erzählt und war auch nicht sauer. Sie sind alle dort nett und ein tolles Team, sehr familiär. Am Donnerstag rief sie mich an und fragte nach dem ET und erzählte das sie so einen fall noch nicht hatten das jemand Schwanger war oder wurde. Sie bat mich rutschfeste Schuhe zukaufen und diese wenn ich in der Küche arbeite bitte tragen sollte.
Ansonsten hat sie gesagt würde sich mit der Arbeit nichts ändern....
Ich und einige in meinem Umfeld sind jedoch anderer Meinung, ich musste am Freitag von 6 zimmern die Fenster Putzen mit Leiter, dazu kommt das dort auch die Lampen sauber gemacht werden unter der Decke wo ich wirklich bis oben hin auf die Leiter muss. Dies darf ich doch auf der Arbeit eigentlich nicht mehr oder irre ich mich da?
Wir arbeiten sehr viel mit Wasser/ Putzmittel, das heißt wenn dort der Hausflur vom Hotel sauber gemacht wird dann wird da ein Eimer Wasser runter gekippt und es wird klitsche nass gewischt, die rutsch Gefahr ist dort nicht Schwanger schon sehr hoch.
Da meine Chefin wohl nicht wirklich darüber Bescheid weiß wie das mit einer Schwangeren abläuft weiß ich nicht was ich machen soll. Ich muss da auch viele Eimer schleppen/ Schieben/Bücken etc es ist schon sehr anstregend ich gehe gerne hin da wie gesagt allle sehr nett sind.
Ich hatte letztes Jahr eine Herzmuskelentzündung bin zwar wieder soweit fit und durfte auch Schwanger werden. Jedoch bin ich einfach noch schnell aus der Puste und schlapp, ich lag 6 Monate daheim mit Ruhe.
Muss sie nicht auch so ein Gefährdungsbogen ausfüllen?

Soll ich sie darauf ansprechen oder lieber nicht?
Ich will nicht kleinlich sein aber ich möchte natürlich auch aufpassen das mir und dem Baby nichts passiert.

Was sagt ihr dazu?
Tipps ?

Vielen Dank schon mal

1

Ich würde dir raten, dass du dir am besten selbst die Gefahrensbeurteilung aus dem Internet runter lädst und diese dann gemeinsam mit deiner Chefin durchgehst.

Am besten vielleicht noch ein entsprechendes Merkblatt oder Information für deinen Beruf und dann wird sie ja auch sehen was du noch machen darfst und was nicht. Und dementsprechend kann sie ja dann auch entscheiden, ob sie einen geeigneten Arbeitsplatz für dich hat, ob sie dich irgendwie anders einsetzen kann, oder ob sie dir wirklich das BV aussprechen muss.

2

http://www.mutterschutz-rechner.de/mutterschaftsgeld/reinigung-von-innenraeumen-und-die-anforderungen-des-mutterschutzes-7371

Wäre es ggf. die Arbeit so aufzuteilen, dass du z.B nur Betten beziehst, saugst und wischt und jemand anderes macht den Rest?

3

Sorry, aber das sind arbeiten die Du zu Hause auch durchführst, oder wischt Du zu Hause jetzt 9 Monate keine Böden mehr??
Ein Eimer Wasser wiegt keine 10 kg kann man auch mal hochheben um ein paar Meter von A nach B zu kommen.

Vielleicht kann Dir ja jemand abnehmen, Vorhänge aufzuhängen oder so, aber alles andere sehe ich nicht als Ausrede ein BV zu bekommen.

Du bist schwanger nicht krank. Etwas beschwerlicher wird es vielleicht ab der 26-30. Woche mit diesen Arbeiten, dann kann man ja andere Arbeiten machen, aber in der 8 Woche finde ich es völlig überzogen. Sorry meine Meinung

Trotzdem alles gute für deine SS!

LG

4

Danke für deine Antwort.
Aber ich glaube du hast noch nie als Reingungskraft gearbeitet ?

Dies ist nicht annähernd mit dem Putzen Zuhause zuvergleichen :-D

Und ich hab auch nicht vor direkt ein BV zubekommen.
Mir geht es um rechte ;-) Was mir zusteht wenn ich da Fenster Putzen muss und ich rede nicht von 2-3 die klein sind sondern riesen Dinger wo man auf die Fensterbank kelttern muss etc.
Und ich Trage auch nicht mal ein Eimer von A nach B sondern sehr viele volle Wassereimer ;-) und das darf ich laut Mutterschutzfesetzt nicht mehr regelmäßig mehr als 5 KG ;-)

Wie du siehst hast du keine Ahnung was dieser Job bedeutet. Das ist richtig Körperliche Arbeit :-)

Und nein ich muss tatsächlich Zuhause nicht Wischen das macht mein lieber Mann .

LG

5

Uih, da täuscht Du Dich, ich habe während meines Studiums durchaus täglich als Reinigungskraft in eimem Altenheim gearbeitet... ich weiß durchaus, dass es anstrengend ist.

Ehrlich gesagt "nervt" es mich aber, dass gefühlt jede zweite hier ein BV will, nur weil sie schwanger ist. Ist nach meinem Gefühl in Mode gekommen.

Ist nicht gegen Dich persönlich, lese hier nur über all im SS-Forum "wie bekommt man am schnellsten ein BV". Du hast ja wenigstens hier gepostet und nicht dort ;-)

Das mit dem Tragen (was machen eigenltich die Schwangeren mit Kleinkind?) und Klettern sehe ich ja ein, aber nur weil es rutschig ein könnte ab der 8 SSW nicht mehr wischen zu können, halte ich für übertrieben. Ist meine Meinung. Ich war ja auch schon 2 mal schwanger und weiß was wann wie geht.

Kann verstehen, dass man sich Sorgen um das Kind macht, aber die Sorgen sind meines Erachtens unbegründet.
Als kleine (wirklich völlig wertefreie) Anwerkung noch am Rande: Gerade wenn Deine Kollegen so toll sind wie Du es beschreibst, würde ich die Geduld dieser nicht überstrapazieren. Kollegen sind rücksichtsvoll und helfen in solchen Fällen gerne aus. Wenn sie aber das Gefühl haben, dass man eine Sonderstellung braucht und sie vllcht sogar noch deswegen länger arbeiten müssen, kann das ganz schnell ins Gegenteil umschlagen.....

Alles Gute Dir!

6

Ich muss dich leider enttäuschen, ich habe gerade festgestellt das ist tatsächlich im falschen Forum bin :-)

trotzdem Danke

7

Jeder ist ja anders. Ich haben sogar noch einen Tag vor der Entbindung Fenster geputzt und eine Scheuermaschine in der Hand gehabt, meine Freundin war ab Tag 1 Krankgeschrieben weil ihr es zu schwer war in der Praxis zu arbeiten. Nur mit chem. Keulen habe ich nicht mehr gearbeitet.
So wie das bei Dir aussieht wirst Du wohl bald eine BU ausgestellt bekommen. Die Arbeit ist nunmal schwer und es herschen gefahren die nicht zu beseitigen sind.

Wenn Du Probleme mit den Aufgaben hast so sage es bitte deiner Chefin, evtl. ist sie so wie ich und sieht es nicht so das es empfindlichere Menschen gibt. Ich mußte auch lernen das es nicht normal ist, was ich alles mache kann ich nicht von meinen Kollegen/ Mitarbeitern verlangen.
lg

8

Danke für deine Antwort.
Was ist eine BU?
Ich gebe schon zu das ich nicht sehr belastbar bin, ich kenne Leute die stört dies vielleicht nicht.
Heute war ich nur 4 Stunden arbeiten und beim Treppenhaus putzen und wischen hab ich total Kreislauf Probleme bekommen.
Ich muss dazu sagen das ich zwar gesundheitlich relativ fit bin aber körperlich einfach ne Lusche bin.
Dadurch das ich letztes Jahr sehr krank war und erst seid September wieder arbeiten darf ist das alles noch sehr anstrengend für mich was für andere vielleicht einfach normal oder einfach ist.
Mit tut es auch gut zuarbeiten und nicht nur zuhause zusitzen.
Ich hab leider auch jeden Tag mit Übelkeit zutun und Hau mir da morgens schon ne vomex rein, nach der Arbeit bin ich dann wirklich so fertig das ich zuhause stumpf ne Stunde einschlafe.
Mein Partner hat da zum Glück echt Verständnis derzeit diese Schwangerschaft ist ganz anders als meine anderen, da ging es mir wirklich sehr gut keine Übelkeit nichts ich bin da so durchgelaufen. Es waren zwei Mädchen und eine fg mal sehen vielleicht wird es ja jetzt ein Junge ????
Mein fa hat gesagt ich solle mir ihr sprechen das ich gewisse Sachen einfach nicht machen darf ansonsten schreibt er mich erstmal etwas krank. Dies will ich aber ja gar nicht. Ich möchte ja weiter hin, aber es ist halt doch schon mega körperliche Arbeit und zuhause putze ich ganz anders das kann man mit dem Hotel kaum vergleichen.
Ich danke dir Trotzdem für deine Antwort.

9
Thumbnail Zoom

Schau mal und so arbeite ich zuhause auf meine Fall das ist unschwanger schon gefährlich.

weitere Kommentare laden