Exmann zahlt nicht mehr und hat das Sorgerecht abgegeben, wird jetzt Tagesvater!!!

    • (1) 05.04.16 - 15:45

      Hallo ihr Lieben!
      Ich bin entsetzt!
      Mein Exmann hat nach unserer Trennung vor 4 Jahren entschlossen, dass er seine Kinder nicht mehr sehen möchte. Vor einem Jahr hat er dann auch das Sorgerecht abgelegt. Bezahlt hat er immer. Nun hat er seinen Job aufgegeben um sich als vom Jugendamt geprüfter Tagesvater selbständig zu machen, postet seit zwei Wochen Fotos aus dem Australienurlaub und zählt nicht mehr!
      Was ist das für ein Irrsinn???
      Ich fasse es nicht!

      Sorry, aber ich musste mich mal ausk.....
      Von so jemandem möchte ich meine Kinder nicht betreuen lasse!!!
      Ich muss wohl jetzt zum Anwalt oder Jugendamt.
      Kennt sich jemand aus?
      Danke

      Anke

      • (2) 05.04.16 - 16:57

        Von so jemandem möchte ich meine Kinder nicht betreuen lasse!!!

        Du hast von so jemanden sogar Kinder bekommen!

        Ich würde zum Jugendamt gehen. Die fordern Ihn dann auf, seine derzeitigen Einkommensverhältnisse darzulegen. Dementsprechend muss er Unterhalt zahlen.

        Ich hätte ihn aber vorher wohl mal selbst kontaktiert, um zu fragen, warum er nicht mehr zahlt.

        Hallo.

        Woher hast du all dies Infos? Von ihm selbst?

        Kann es sein, dass du dich grade mächtig von ihm provozieren lässt??

        LG

        • Ja, von ihm selbst. Wir hatten bis jetzt immer ein Verhältnis bei dem wir noch miteinander reden konnten, bis seine aktuelle Partnerin alles blockiert hat und ich somit auch den Unterhalt nicht mehr persönlich abholen kann, wie ich es jetzt 4 Jahre getan habe.

          • Also von Unterhalt persönlich abholen halte ich persönlich nicht viel, es sei denn du stellst ihm jedesmal eine Quittung aus.

            Was das andere angeht, so muß ich meiner Vorrednerin recht geben, ihr habt sogar gemeinsame Kinder und niemand verlangt, das du deine Kinder von ihm betreuen lässt.

            Wenn er nun der Meinung ist sich zu verändern beruflich und privat, dann wirst du das akzeptieren müssen.
            Wende dich wegen dem Kindesunterhalt ans Jugendamt, es wird auf eine Neuberechnung hinaus laufen, im Zweifelsfall bleibt dir noch Unterhaltsvorschuß.

            • Hallo, das ist Gott sei Dank falsch! Er darf nicht einfach einen schlechter bezahlten Job annehmen und dann nicht mehr zahlen. Unterhaltspflichtverletzung ist sogar strafbar und etliche Väter sitzen tatsächlich im Gefängnis. Wo hast du das denn her?

      Hallo, hast du einen Titel? Falls ja, pfänden lassen, falls nein, auf Mindestunterhalt verklagen. Er ist gesteigert unterhaltspflichtig und darf deshalb nicht einfach einen Job aufgeben. Wenn er nicht zahlt, mit Anzeige drohen, Unterhaltspflichtverletzung ist strafbar und mit einem Eintrag im Führungszeugnis kann er seinen Tagesvater vergessen. LG

      (11) 06.04.16 - 11:46

      Es ist schade - aber du kannst ihn nicht zwingen seine Kinder zu sehen.

      Wenn er gerade in Australien ist, ist vielleicht mit dem Dauerauftrag was schief gelaufen. Da würde ich mal abwarten bis er wieder da ist und fragen was los ist.

      Was er arbeitet - auch wenn es für dich unglaublich ist - geht dich nichts an.

      Du kannst nicht in ihn reinschauen - sollte alles eine riesengroße Show sein, wird er früher oder später damit auf die Nase fallen, ansonsten wird er wohl seine Gründe haben warum er Tagesvater werden will und seine Kinder nicht sehen will.

      (12) 09.04.16 - 19:34

      Nimm dir eine Anwältin und dann auf die 12.

      Wer seinen Job aufgibt, der wird so behandelt, als ob er ihn noch hätte, wenn er Unterhaltspflichtig ist.

      Eine Strafanzeige mit Strafantrag wegen Unterhaltspflichtverletzung wäre das Mindeste, was ich täte.

      Gruß

      Manavgat

Top Diskussionen anzeigen