Führerschein in 7 Tagen? Erfahrungen?

    • (1) 22.04.16 - 08:31

      Hallo ihr Lieben,

      ich möchte meine Fahrschule wechseln, weil ich mit dem Verhalten von meinem Fahrlehrer nicht zurecht komme und ich mir gedacht habe, dass man den Führerschein in 7 Tagen machen kann. Ich habe auch eine Fahrschule gefunden, die das so anbietet in meiner Nähe. Ich hab dort angerufen und ein Termin bekommen. Ich möchte aber auch mal nach Erfahrungen fragen.

      Ich selbst habe alle Theoriestunden schon gemacht, fehlt nur noch die theoretische Prüfung und Fahrstunden hatte ich schon 6 Doppelstunden. Ich weiß, dass es sehr viel Belastung ist, jeden Tag in der Fahrschule zu sein, aber da ich schon was gemacht hab, wird es vielleicht leichter ?

      Wie seht ihr das ??

      • Hallo,

        das ist genauso wie wenn ein 85jähriger sagt, ich fahre seit 60 Jahren unfallfrei.... #schein Weil alle anderen auf ihn aufpassen müssen und oftmals zu halsbrecherischen Handeln gezwungen werden. #zitter Bestimmt nicht ALLE aber doch so der ein oder andere. Das ist mit Fahranfängern auch nicht anders - woher sollen die es wissen. Die Zeit bringt die Erfahrung.

        Mag sein, dass man binnen 7 Tagen den Führerschein machen kann. Ich bezweifle aber sehr stark, dass man nach 7 Tagen Autofahren kann und zwar so, dass man weiß was man tut - und eben nicht, dass die Welt um einen herum auf einen Rücksicht nehmen muss.

        LG
        Caro

        • ka was du damit sagen willst zu dem thema
          egal ob auto oder motorrad
          ob crach kurs oder nicht
          man macht die selben fahrstunden

          was sagt uns das ?
          beide varianten sind gleich gut
          und wenn man sich dämlich an stellt muß man in beiden fällen mehr stunden machen
          die prüfung ist auch die selbe

          es ist also nur ein unterschied
          ob einer nach eine doppelstunde 2 tage ruhe braucht oder jeden tag ne doppelstunde machen kann ohne überfordert zu sein

          manche lernen und lernen und schaffen die theorie nie
          andere schauen sich die bögen 5 min an und bestehen mit 0 fehler

          was allerdings stimmt ist das man das fahren erst lernt wenn man allein auf der straße ist wenn man schon lange seinen führerschein hat
          das hat allerdings nix mit der art zu tun wie man seinen schein macht

          die aussage mit den älteren und anfänger in sachen das andere teilnehmer eher schuld sind das sie 30 jahre unfallfrei sind muß ich auch bestätigen

          das ist aber bei allen so weil jeder fehler macht was übersieht oder was auch immer
          und da rede ich auch von der zwischengruppe

          summe sumarum die art wie man seine stunden macht ist wurscht
          man ist aber mit nem führerschein noch lange kein autofahrer der auto fahren kann
          anfänger und alte menschen sollten die finger von teuren autos und großen autos lassen
          1. beherschen sie die nicht(mehr)
          2. wird es nur teuer ... beispiel: neuanfanger nen auto für 500€ da juckt es keinen wenn er damit nen baum schrammt.. ein neuanfänger muß kein neuwagen haben...

      (4) 22.04.16 - 10:36

      Ja geht, wenn man vorher schon den Führerschein hatte.

      • (5) 22.04.16 - 12:25

        .... oder vorher schon oft genug schwarz gefahren ist.

        • (6) 22.04.16 - 17:54

          Also wer vorher schon schwarz gefahren ist, besteht die Prüfung deswegen noch lange nicht.
          Ich rede eigentlich von den Menschen, die ihren Führerschein z.B. im Ausland schon gemacht haben und dann diesen aber in Deutschland noch anerkennen lassen müssen. Das gilt einmal für eine ganze Menge Ausländer, aber auch für Deutsche, die so einfach einige Tausender sparen wollen.

          • (7) 22.04.16 - 18:02

            Aber nach 7 Tagen intensives Training vielleicht schon.

            • (8) 22.04.16 - 18:09

              Keine Ahnung. Das Problem des Führerscheins ist ja, dass man in der Fahrschule und bei der Prüfung auf eine Art und Weise fahren muss, die fast schon gefährlich ist. Also immer getreu nach dem Motto: " Hat der Prüfer jetzt gesehen, dass ich diesen Schulterblick wirklich ausgiiieeebig ausgeführt habe, oder hat er gerade irgendwas abgehakt..." ;-)

Top Diskussionen anzeigen