Lohnerhöhung oder Entgeltumwandlung

    • (1) 03.05.16 - 08:20

      Hallo,
      ich bin in einer Firma seit 11 Jahren beschäftigt (private Firma), kein Tarifvertrag.
      Letzte Lohnerhöhung war 2009. Seit 3-4 Jahren sind 3 neue Mitarbeiter dort.
      So wie ich mitbekommen habe, verdienen sie etwas mehr als ich. Sie bekommen Kita bezahlt, Beriebsrente 50% Arbeitgeber 50% Arbeitnehmer und eine Zusatzleistung noch.

      Ich habe die Betriebsrente abgelehnt, ich möchte das Geld zu meinem Bruttolohn haben. Von der Betriebsrente muss ich später auch Sozialabgaben zahlen, im Schnitt mache ich da nicht viel gewinn.

      Kita zahle ich alleine, brauche die für meine Steuererklärung und ich möchte mich nicht von meinem Chef abhängig machen. Meine anderen Kollegen bekommen die Kita bezahlt, aber bei Problembesprechungen halten sie sich immer raus- ducken sich!!!!

      Letzte Woche hatte ich ein Gespräch. Der Chef möchte nur Zusatzleistungen geben, denn wenn er mein Brutto erhöht, muss er mehr Sozialabgaben zahlen.
      Ich möchte aber eine reine Bruttolohnerhöhung, das zählt schließlich zur Rente später.

      Er lobt mich, er möchte mich nicht verlieren, er möchte das ich zufrieden bin, ich hab das Unternehmen mit ihm aufgebaut. Aber warum verdienen die anderen Kollegen mehr als ich nach 11 Jahren??? Ich weiß, das ich meinen Lohn selber aushandeln muss, aber er blockt wegen seinen hohen Ausgaben.

      Ich fühle mich veräppelt. Zu 99% weiß ich, das ich mir einen anderen Arbeitgeber suchen muss.

      PS: Meine Kollegin ist vor 2 Monaten zum Chef gegangen, Es ist mehr Arbeit sie schafft das nicht mehr, ist k.o. (Wir haben wirklich STress auf ARbeit-viele haben in den 11 Jahren gekündigt) und ihr wurden sofort 200 Euro mehr Netto angeboten!
      Meinen Frust kann jeder verstehen,

      Ich bin für ein paar aufmunternde Worte dankbar #winke

      • Vergleichen mit anderen bringt dir nicht mehr Geld

        Geh zu deinem Chef mit Guten Argumenten und sag ihm was du dir finanziell (realistisch) vorstellst

        Ich persönlich find eine Entgelt Umwandlung sinnvoll für die spätere Rente. Außer man ist schon kurz davor dann lohnt es sich eher nicht mehr Groß

        (3) 03.05.16 - 09:13

        Schon mal daran gedacht, dich woanders zu bewerben?

        Gruß

        Manavgat

        • (4) 03.05.16 - 12:41

          Ja, daran denke ich schon mehrere Monate. Aber nach 11 Jahren fällt es schwer. 2 kleine Kinder, alleinerziehend, Vollzeit arbeiten geht nicht. Da bleiben in einer Kleinstadt nicht viele Möglichkeiten.

Top Diskussionen anzeigen