Arbeitslosengeld rückwirkend

Hallo, weiß jemand ob man Arbeitslosengeld auch rückwirkend bekommt oder erst ab dem Moment, wo der Antrag eingereicht bzw. genehmigt ist? Ich bin seit dem 01.06.06 arbeitslos, habe mich auch rechtzeitig vor Auslaufen des Vertrages arbeitslos gemeldet, mein Arbeitgeber, hat mir aber immer noch nicht die Arbeitsbescheinigng ausgefüllt, die ich zum Antrag auf Arbeitslosengld benötige. Jetzt stehe ich erstmal ab dem nöchsten 1. ohne Einkommen da und muß versuchen, irgendwie so zurechtzukommen (schade um das Geld, dass ich für die Babyausstattung angespart habe #schmoll). Habe ich die Möglichkeit das Geld für Juni nachzubekommen oder muß ich tatsächlich von meinen (nicht gerade üppigen) Reserven leben oder sogar mein Konto überziehen ohne Aussicht darauf, dass ganz bald wieder auszugleichen? Danke schonmal für Eure Hilfe, Silke und #baby inside

1

Hallo,

Arbeitslosengeld gibt es nicht rückwirkend, es wird erst ab Antragstellung bezahlt. Wenn du aber den Antrag abgegeben hast, aber dein alter AG kommt mit den Unterlagen nicht rüber, dann bekommst du (sobald die Unterlagen da sind) Arbeitslosengeld nachgezahlt ab dem Tag der Antragstellung.

Sofern du den Antrag auf ALG noch nicht gestellt hast, sofort zum Arbeitsamt! Die machen dem AG auch Beine, notfalls per Zwangsgeld.

lg

2

Ab dem Tag wo du nicht mehr im Vertrag des AG bist, bist du arbeitslos und hast dich entsprechend rechtzeitig arbeitslos zu melden ( hast du ja gemacht ).

Anspruch ALG ab dem 1.06

ALG1 wird am 1.07 für den Monat Juni gezahlt
ALG2 würde ab 1.06 für den Monat Juni gezahlt

Bekommst du natürlich noch im Juni einen Zufluss durch das Arbeitseinkommen von Mai so wird das obere hierdurch gemindert!

Ich weiss ja nicht ob du die Anwartschaft für ALG1 erfüllt hast :-)

Wenn der ehemalige Arbeitgeber die Arbeitsbescheinigung nicht ausfüllt, so kann das Amt ihm auch dabei *behilflich* sein und es beschleunigen. Ansonsten einfach zum Amt hin und denen mitteilen dass du über keinerlei finanzielle Mittel verfügst und sie dir einen Vorschuss gewähren ( der nachher verrechnet wird *logischerweise* ).

wt