Tvöd - Weihnachtsgeld während Elternzeit

    • (1) 28.05.16 - 09:49

      Hallo ihr lieben. Ich habe eine Frage: Und zwar beginnt bei mir der MuSchu am 10.8. und am 21.9. ist ET , danach müsste ich ja noch bis ende November im MuSchu sein und dann gehe ich in Elternzeit. Zudem bin ich seit April im BV . Bin Krankenschwester im Op (tvöd). Meine Frage wäre : Bekomme ich dieses Jahr (volles) Weihnachtsgeld? (2016) oder wird das gekürzt? Wenn ja , wie viel? Und die 2. Frage betrifft meinen Mann, auch Pfleger im khaus und navh tvöd beschäftigt. Wenn er zum 1.10.16 für 2 Monate in Elternzeit geht , bekommt er Weihnachtsgeld ? Wir wären dann quasi die ersten 2 Monate gleichzeitig Zuhause. Oder wäre es Sinnvoll wenn mein Mann später EZ nimmt, fals er sonnst kein oder weniger Weihnachtsgeld bekommt ?

        • Achso elterngeld - logisch! Nur mit der elternzeit ist es etwas schwierig

          • Nein, es geht um Elternzeit und das ist nicht schwierig, sondern er meldet einfach ab Geburt (VET xxx) an und damit beginnt sie genau am Tag der Geburt, genauso wenn er den 2. und 3. Lebensmonat nehmen will usw.

            Elterngeld wird ja nur Lebensmonatsweise gezahlt, da wird's mit Elternzeit anders schwierig bei der Berechnung (es geht, aber nicht ohne Elterngeldverluste).

            • Das heißt er sollte die elternzeit ab et (21.9.16) nehmen? Aber was ist wenn das kleine dann schon auf der Welt ist, oder noch auf sich warten lässt? Und was meinst du mit elterngeldverlust? Wieso gibt es da Verlust?

              • Nein, er soll nicht ab 21.9. sondern wörtlich "ab Geburt" anmelden, dann ist das Datum nämlich flexibel und es gibt keine zu früh oder zu spät mit der Geburt ;)

                Elterngeldverluste dadurch, dass ein einziger Tag Verdienst im Elterngeldbezug ja schon reicht, dass dies als Teilzeiteinkommen angerechnet wird und dadurch weniger Elterngeld gezahlt wird!

                • Achso. Und diesen Verlust umgehen ich damit indem er Elternzeit ab "Geburt" einreicht? Kann ich in meinem Antrag auch "ab Geburt" angeben?

                  Reicht da ein formloses schreiben in dem ich dann ankündigen dass mein Mann ab geburt bis 2 lebensmonate nach Geburt Elternzeit nimmt? Und bei mir dann ab Geburt bis zum 2. Geburtstag? Im elterngeldantrag zählt dann ja das geburtsdatum ? Und wann muss ich die Elternzeit einreichen bzw wann muss das mein mann frühestens/spätestens machen

                  • Elternzeit beantragt man nicht, sondern meldet an und bei deinem Mann ab Geburt (muss7-8 Wochen vor dem VET da sein, 8 Wochen vorher gilt Kündigungsschutz, 7 Wochen vorher muss es spätestens da sein). Bei dir gilt die Elternzeit nach dem Mutterschutz bis zum 2. Geburtstag, Elterngeld beantragst du ab Geburt bis maximal 22. Lebensmonat.
                    Das passiert aber erst nach der Geburt, genauso wie du Elternzeit erst nach der Geburt anmeldest, weil sie ja frühestens 8 Wochen nach dieser beginnt (hast also auch eine Woche Zeit!).

                    • Du bist echt Gold wert :) reicht da ein formloses anschreiben? Wenn ich mir das elterngeld nur für ein jahr auszahlen lasse, bis wann bekomme ich das dann bei et 21.9. ? Dann habe ich mir überlegt im 2. Elternzeitjahr mir einen job zu suchen, bri dem ich flexiblere arbeitszeiten habe und dort auf 800 Eurobasis oä zu arbeiten. Will meinen jetzigen Vertrag (vollzeit und unbefristet) nicht ändern und danm dort wieder einsteigen wenn das kleine 2 ist. Ist das sinnvoll?

                      • Du kannst bei deinem AG in Elternzeit arbeiten ohne das dein Vertrag damit geändert wird, wenn er mehr als 15 Mitarbeiter hat, kann er nur aus dringenden betrieblichen Gründen ablehnen.

                        Für die Elternzeit, ja da reicht ein formloses Schreiben.

                        Bei ET 21.9. und Basiselterngeld gibt es das bis zum 20.9.2017. Nur wie es ausgezahlt wird, das entscheidet jede Stelle selber.

Top Diskussionen anzeigen