Gekürzter Lohn im Beschäftigungsverbot

    • (1) 04.06.16 - 16:09

      Hallo ihr Lieben,
      Bin gerade ziemlich verzweifelt und weder meine Krankenkasse noch mein Arbeitgeber können mir da weiter helfen.

      Ich bin in der 12. Woche schwanger, habe es meinem Arbeitgeber in der 6. Woche gesagt. Mein Vertrag fing dort am 15.03. an (obwohl ich schon am 5. angefangen habe zu arbeiten, aber darum gehts hier ja nicht) und seitdem mein Lohn immer am 15. des Folgemonats bekommen.
      Heißt am 15.04. meinen Gehalt für den gesamten März, der nur die Hälfte betrug da ja mein Vertrag in der Mitte des Monats angefangen hat. Am 15.05. also das erste Mal meinen vollen Gehalt erhalten (980€ Netto) und auf den Lohn von Mai warte ich immer noch. Davor habe ich bis zum 15.02. in einem anderen Unternehmen gearbeitet, war also ein Monat arbeitslos allerdings noch als Studentin angemeldet.

      Mein AG hat mir vor ein paar Wochen gesagt ich soll mir beim Arzt ein BV holen (das wäre ja so super für mich da ich mich dann auf die Schwangerschaft konzentrieren kann und mein volles Gehalt ja weiter bekomme usw. meinte er), das wollte mir mein Arzt allerdings nicht gestatten und meinte wenn es am Umfeld meines Arbeitsplatzes liegt dann hat sich mein AG bzw. Betriebsarzt darum zu kümmern. Habe ich ihm so weitergeteilt. Am 25.05. erhielt ich einen Brief von meinem Arbeitgeber wo die Bestätigung des BV stand. Ich war also mit sofortiger Wirkung im BV.

      Mir schien die ganze Sache nicht so geheuer, warum er unbedingt wollte dass ich im BV bin und habe mich dann informiert und herausgefunden dass ich ja doch nicht mein volles Gehalt erhalte!! Ich würde den Durchschnittsgehalt der letzten 13 Wochen vor Eintritt der Schwangerschaft erhalten! Das wäre bei mir ab dem 12. März runter und da war ich doch noch gar nicht im Unternehmen drin!

      Mir kann keiner sagen wie viel ich denn nun bekomme und langsam bekomme ich total Angst, dass ich viel zu wenig erhalte :(
      Hat jemand mehr Ahnung und kann mir da helfen bitte?

      Liebe Grüße
      Marianna

      • "Ich würde den Durchschnittsgehalt der letzten 13 Wochen vor Eintritt der Schwangerschaft erhalten! Das wäre bei mir ab dem 12. März runter und da war ich doch noch gar nicht im Unternehmen drin!"
        Nein, das ist anders, wenn du kürzer da bist, dann gibt's den Durchschnitt der kürzeren Zeit! Also kein Problem, du bekommst deinen vollen Lohn!

        • Erstmal vielen Dank für deine Antwort!
          Das verstehe ich aber leider nicht so ganz.. woraus berechnet sich denn dieser Durchschnitt? Weil im ersten Monat (also Lohn für den gesamten März) habe ich ja nur 500 € (also die Hälfte von meinem Lohn bekommen) und seitdem (Lohn für gesamten April, daMai noch nicht bezahlt wurde) auch nur einmal den vollen Gehalt ja erhalten ..

          • Es wird genau ab dem Tag gerechnet, wo du angefangen hast und dann durch die Anzahl der Tage geteilt und das auf den Monat dann hochgerechnet. Somit bekommst du dann, wenn du keinen festes Gehalt hast einen Durchschnitt, hast du ein festes Gehalt, bekommst du dies.

            • Super, vielen lieben Dank an alle! Habe heute auch nochmal mit dem Amt telefoniert und er hat es mir bestätigt und erklärt, dass dann die 13 Woche DANACH berechnet werden wenn das Arbeitsverhältnis bei der SS noch nicht bestand. Habe es erst jetzt ganz verstanden :)

      Wenn Du normalerweise 980 Euro im Monat verdienst, dann bekommst Du auch 980 Euro, auch wenn Du erst kürzer bei dem neuen Arbeitgeber bist. Keine Sorge.

Top Diskussionen anzeigen