Erzieherin Beschäftigungsverbot trotz Immunität

    • (1) 15.07.16 - 07:59

      Hallo ihr lieben.
      War letzte Woche bei der Betriebsärztin um Blut abzugeben. Eben kamen meine Ergebnisse. Eigentlich dachte ich, ich wüsste wie es ausfällt hatte diese Untersuchung schließlich vor 2 Jahren schon mal : Alles Immun auser Ringelröteln. Komischerweise habe ich dort nun auch Immunität, obwohl in der Zeit von keiner Erkrankung mitbekommen habe. Nunja nun meinte die Ärztin letzte Woche noch, die kennt den Beruf und weis um den Personalmangel, Aggressive Kinder & den allgemeinen Stress & würde gern ein komplettes BV für alle Tätigkeiten aussprechen. Nun war dieses schreiben nicht dabei, was bedeutet nach meinem Urlaub fang ich dann normal in der Kita wieder an.

      Nun hab ich echt etwas Angst, erstens wegen dem Risiko von Unfällen & diversen Krankheiten (ich rufe gleich hier & nehm die Krankheit mit). Des weiteren muss ich bei Keuchhusten, Scharlach & Grippe die Einrichtung trotzdem für 10 Tage verlassen... Was ich halt auch für meine Kollegen sehr blöd finde, man will ja nicht dauernd fehlen.

      Jetzt meine Frage habe ich die Möglichkeit doch noch ein BV trotz Immunität zu bekommen? Ich habe echt Panik wieder was zu riskieren & dem Kind zu schaden. Ich kenne unsere Kita & weis das ich all das was ich nicht machen soll quasi unmöglich ist im Alltag, ich muss es letztendlich doch machen... Mir wäre eine Vertretung echt lieber... Ständig krank schreiben hilft weder mir noch den Kollegen...

      Vielleicht wisst ihr was... Bin echt ängstlich.

      Liebe Grüße (Mucki 7 + 1)

      • Das BV spricht dein AG aus (Träger, Kiga Leitung )

        Bei mir war nicht alles imun hab ein bv bekommen, meine Kollegin alles imun hat auch bv bekommen trotz perso mangels

        Da der Träger kein Risiko eingehen wollte.

        Ich hab Post vom Betriebsarzt bekommen da stand eine Empfehlung drauf am nächsten Tag kam vom Träger der Brief mit dem BV

        Wegen Röteln bzw ringelröteln ich hab sie mir im Kiga von meiner großen eingefangen, der halbe Kiga hatte es ohne typische Symptome bei 2 Kindern wurde dann getestet und siehe da ringelröteln und da die anderen die gleichen Symptome hatten war es dann klar.

        Aber hast du nicht geschrieben das der Betriebsarzt ein komplettes BV aussprechen will?Das kommt meist etwas zeitverzögert in der Kita an. Schriftlich mit der Hauspost oder E Mail. War bei mir auch so. Da kommt bestimmt noch was.
        Du hast absolut recht, für die Kollegen ist es blöd wenn du arbeitest, weil du entweder fehlst wegen irgendwelcher Krankheiten die dort kusieren oder tausend Dinge eh nicht machen darfst. Aber wie du schon sagst... du darfst nicht schwer heben. Aber fällt ein Kind vom Klettergerüst, vom Stuhl oder sonst wie lässt du es nicht da liegen und erklärst ihm das du es leider nicht heben darfst. Diese Regel ist absolut fern der Realität!

        • Also ich habe lediglich die Ergebnisse der Serologischen Untersuchung nach Hause geschickt bekommen. Keine Erklärung oder eben dieses schreiben wo sie "BV für alle Tätigkeiten" ankreuzen wollte. Vielleicht war das nur auf die komplette SS bezogen falls Iwas nicht Immun sein sollte( dann steht da bis zur 20. Woche BV, da hatte ich gefragt ob ich danach wieder gehe). Darauf kam ihre Antwort mit Stress etc.. Bin echt unsicher... & auch etwas enttäuscht... Glaube selbst Arbeit auf den Amt wäre mir lieber, einfach um nicht unnötig Schaden zu nehmen...

      Hallo,

      bin ebenfalls Erzieherin und warte gerade auf meine Ergebnisse, bin allerdings schon in der 14ssw. Ich mache mir nicht so einen Kopf, denn Krankheiten kann ich auch durch meine Tochter (geht in die Kita bzw bald in die Schule) oder z.B. in der Bahn, Supermarkt... bekommen. Würde sehr gerne noch länger arbeiten, aber glaube nicht wirlich daran da ich damals auch schon einige Antikörper nicht hatte. Berufsverbot war damals für mich sehr langweilig, da ja alle meine Freunde Arbeiten und die Zeit einfach nicht umgeht.

      Lg Yvi

      Hallo!!

      Ich selbst bin ehemalige Erzieherin^^ als ich schwanger wurde habe ich neben dem Studium in Wohngruppen mit Jugendlichen gearbeitet und hätte auch weiter arbeiten dürfen. Meinem Mann war das zu gefährlich, da es doch schon das eine oder andere Mal zu gewaltvollen Übergriffen kam... Tritte in den Bauch etc. Außerdem ist der Stressfaktor dort echt sehr hoch und man kommt mehrere Tage nicht nach Hause. Ich hab das damals mit der Leitung offen angesprochen und das war dann völlig OK!!!!!!! Ich habe 5 Jahre dort als "Springer" in 3 Gruppen gearbeitet und kam damit häufig auf eine volle Stelle.

      Eine andere Freundin hat eine Kindertagespflegestelle und hat bis zum 6. Monat noch gearbeitet- war aber ständig krank (Magen-Darm, Schnupfen usw.) ..... Die kleinen rumtragen wollte sie auch nicht mehr!

      Ich glaube man kommt auch raus, wenn man glaubhaft erklärt, dass man psychisch dazu nicht in der Lage ist, da die Angst um das Baby zu groß ist!

      Ich denke man sollte auf sein Gefühl hören. Ich persönlich hätte gern weiter gearbeitet und habe mich sicher gefühlt. Aber ich verstehe auch deinen Standpunkt!!!!!!!

      Viel Erfolg!!!!

    • Hallo,

      Ich arbeite auch in einer Kita. 12 Monate bis schuleintritt.

      Leider habe ich ein bv wegen ringelröteln. Für mich ist ehrlich gesagt eine Welt zusammen gebrochen. Ich wollte arbeiten!

      Deshalb verstehe ich dein Problem nicht, sei mir nicht böse, aber was gibt es schöneres als mit "deinen" Kids zu beobachten wie der Bauch wächst???
      Wir haben auch noch eine schwangere Kollegin mit allen immunitäten. Klar ist das manchmal schwierig, aber wir unterstützen alle wo wir nur können. In der ganzen Zeit wurde sie 2x nach hause geschickt. Deine Kollegen müssen klar gesagt bekommen was du darfst und was nicht. Damit müsste es doch funktionieren. Und du musst halt auch bisschen mehr acht auf dich geben. Vor allem häufiger desinfizieren und somit wird alles gut werden!

      Liebe grüße und freu dich einfach das du noch arbeiten darfst!!!

      • Ich habe bis kurz vor der Geburt noch tägl. Kinderturnstunden gegeben, von ganz klein bis groß, mit Hilfestellung soweit wie es möglich war. Ich habe mir damals nicht mal ansatzweise einen Kopf gemacht #kratz
        Gut, ich verstehe, daß es mit nicht gebebenem Impfschutz schwieriger wird und das damit einhergehende BV auch, aber wenn der Impfschutz bzw. die Immunität doch da ist? Ich verstehe das nicht ...

    Meine Info ist das bestimmte Berufe per se ein BV bekommen

    Erzieherin gehört dazu

    Es sei den der Arbeitgeber kann dir eine MuSchu gerechte Tätigkeit geben

Top Diskussionen anzeigen