Weiterbildung während der Elternzeit

    • (1) 18.07.16 - 12:49

      Hallo, ich hoffe ich bin hier richtig.

      Ich bekomme im Dezember ein Kind und möchte gerne zwei Jahre in Elternzeit gehen.
      Ich bin gelernte Bürokauffrau und habe bei einer abendlichen Weiterbildung meinen Betriebsfachwirt in Kommunikation und Büromanagement erworben.
      Da ich nach der Elternzeit ungern wieder zurück zu dem Unternehmen möchte, bei dem ich zur Zeit angestellt bin, überlege ich während dem zweiten Jahr meiner Elternzeit eine Weiterbildung zu machen. Ich bin allerdings total planlos, was ich machen könnte. Das Angebot ist riesig, aber ich konnte noch nichts passendes für mich finden. Momentan arbeite ich als Assistentin, das mach mir auch unheimlich viel Spaß. Nur ist es so, dass ich nach der Elternzeit in diesem Bereich nicht mehr arbeiten kann, da nur Vollzeitangestellte auch diesen Bereichen sitzen. Auf der Verwaltung könnte ich mir auch was vorstellen.

      Hat vielleicht jemand ähnliches gelernt und eine Weiterbildung gemacht, vielleicht sogar während der Elternzeit!? Ich würde mich einfach mal über ein paar Anregungen freuen :-)

      • Dir hier etwas zu empfehlen, das kommt ja sehr stark darauf an, in welche Richtung durch dein Wissen vertiefen willst. Controlling, Rechnungswesen, Marketing, Personal, Vertrieb, usw.

        Während der Elternzeit könnte man den Finanzbuchhalter oben drauf satteln. Das ist kein Quantensprung, aber es vertieft die Themen Umsatzsteuer und Einkommensteuer. Das wird sowohl von der IHK als auch von privaten Instituten (mit Wochenendkursen) nach Lehrplan der IHK.

        Nächste Stufe in dem Bereich wäre der Bilanzbuchhalter ... den macht man nicht mal eben nebenbei ... mit Kind an den Füßen stelle ich mir das schwierig vor.

        Dann eher neben dem Finanzbuchhalter noch den Anlagenbuchhalter und/oder den Lohnbuchhalter dazu machen.

        Alternativ einen längeren Ausstieg planen und etwas in Richtung Controlling an der FH belegen.

        Auch wenn es ätzend sein kann, sofern es in Richtung Rechnungswesen geht, empfehle ich Dir Steuerthemen zu belegen, denn das sind später die Knackpunkte im Berufsalltag, auf die es ankommt.

        (3) 18.07.16 - 16:19

        Hi,
        wenn es dir Spass macht, dann Wechsel doch das Unternehmen oder spezialisiere dich weiter.

        lg
        lisa

      Für was hast du dich denn nun entschieden? Auf https://www.wbstraining.de/ findest du auch einige interessante Angebote in Sachen Weiterbildung.

Top Diskussionen anzeigen