Vereidigung Beamtin auf Probe im Mutterschutz

    • (1) 02.08.16 - 14:39

      Hallo ihr Lieben,

      ich bin gerade im Referendariat in Bayern und im Beamtenverhältnis auf Widerruf. Nächstes Jahr werde ich zur Beamtin auf Probe vereidigt, vorausgesetzt meine Prüfungen sind alle bestanden.
      Mein Partner und ich haben einen großen Kinderwunsch. Wisst ihr, ob man den Beamtenstatus auf Probe erhalten kann (wenn man alle Prüfungen usw. mitschreibt), aber sich am Tag der Vereidigung schon im Mutterschutz befindet?

      Ich war schon bei einer Beratung, die mir aber leider auch nicht weiterhelfen konnte.

      Würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet :)

      • (2) 03.08.16 - 07:50

        Huhu,
        also soweit ich weis sollte das im Mutterschutz kein Problem sein. Erst in der Elternzeit ruht das Beamtenverhältnis und als Beamtin auf Probe verlängert sich die Probezeit dadurch um die Zeit der Elternzeit.

        Kann es nicht zu 100% beschwören, bin mir aber recht sicher!

        LG Sarah

        • (3) 03.08.16 - 19:45

          Danke Sarah :)

          Hab mir das auch schon so gedacht, aber ganz sicher bin ich mir auch nicht.
          Alles andere würde aber auch eigentlich keinen Sinn ergeben.

          Viele Grüße ;)

          • (4) 04.08.16 - 09:13

            Hallo!
            Schön ist, dass dir durch die Schwangerschaft und Elternzeit keine Nachteile entstehen dürfen......wenn du also schwanger deine Planstelle angeboten bekommst, dann nimmst du sie an und gehts dann in den Mutterschutz, wenn es eben so weit ist.

            Das Timing so hin zu bekommen, dass du schon im MuSchu die Planstelle antrittst (die dann einfach ruht) stelle ich mir schwer vor:
            1. Je nach Schulart und Fach sind die Chancen auf eine Planstelle direkt im Anschluss praktisch nicht existent. Hochschwanger hast du dann keine Alternativen (Bewerbung als Angestellte, anderes Bundesland,...) Dann bekommst du leider nichtmal Arbeitslosengeld....
            2. Das letzte Halbjahr mit Hausarbeit, Lehrprobe und Prüfungen hochschwanger zu absolvieren hätte ich nicht machen wollen. Wenn du länger ausfällst musst du es ja nachholen und Prüfung mit Morgenübelkeit ist auch nicht dolle.

            Ich wünsche dir alles, alles Gute! PS: gute infos gibt's auch beim BLLV, GEW,.....

Top Diskussionen anzeigen