Kündigungsschutz vor Arbeitsbeginn

    • (1) 16.08.16 - 09:59

      Hallo, ich hab da mal eine Frage.

      Ab Oktober hab ich eine neue Arbeit. Der Arbeitsvertrag ist auch schon unterschrieben.

      Wenn ich da vorher schwanger werde und ich
      der Arbeitgeberin fairerweise davon berichte, ist da der Arbeitsvertrag bindend oder kann sie da zurücktreten?

      Hoffe ihr versteht meine Frage :-)
      Vielen Dank schon mal :-)

    Das mutterschutzrechtliche Kündigungsverbot gilt gegenüber jeder arbeitgeberseitigen Kündigung, gleichgültig, ob diese als ordentliche oder außerordentliche (fristlose), als Beendigungs- oder als Änderungskündigung erklärt worden ist; auch Kündigungen vor Dienstantritt werden erfasst!

    Das heißt, der AG darf den Vertrag nicht kündigen auch nicht vor Arbeitsantritt.

    Um ehrlich zu sein, würde ich trotzdem erst nach den kritischen ersten 12 Wochen die Schwangerschaft bekannt geben (es sei denn, Du musst es direkt bekannt geben weil ein BV erfolgen muss). Dann wärst Du ja mittlerweile bereits im Oktober ;-)

    Der Mutterschutz gilt generell und immer.
    Sollte es also dein Plan sein, die Arbeit gar nicht erst anzutreten, sondern vorher schon schwanger zu werden, dann wird das auch klappen.
    Schade nur für die Frauen, die dann von diesem Arbeitgeber nicht mehr angestellt werden, weil er schlechte Erfahrungen gemacht hat.
    Deshalb wäre so ein Plan unsozial gegenüber allen anderen Frauen!

Top Diskussionen anzeigen