Schwanger in Elternzeit

    • (1) 31.08.16 - 14:11

      Hallo Ihr Lieben#winke

      ich brauche mal Eure Hilfe, so langsam blicke ich nicht mehr durch.

      Also ich habe im November 2014 meine Tochter zur Welt gebracht. Bei meinem Hauptjob habe ich 2 Jahre Elternzeit genommen, mit der Option nach einem Jahr wieder zu arbeiten, was ich auch seit letztem November mache. Im November, wenn meine Tochter 2 wird, ist diese Elternzeit rum.

      Nebenbei mache ich noch einen 450,- Job, bei dem ich auch 2 Jahre elternzeit habe, und seitdem auch nicht arbeite (erst wieder ab November).

      Nun bin ich ganz frisch wieder schwanger und möchte in dem 450,- Job nun auch im November nicht weiter arbeiten, zum einen, da es mir aktuell noch zu viel ist, es aber auch in der Firma logistisch und auch organisatorisch für die kurze Zeit ein realtiv hoher Aufwand wäre.

      Da ich in meiner ersten SS ein Beschäftigungsverbot für beide Jobs hatte, muss ich leider davon ausgehen, dass ich dieses auch eh wieder bekommen würde, aber erst einmal hoffe ich noch, dass das nicht so ist.

      Wie sieht es nun mit dem 450,- Job aus? Müsste ich dann jetzt die Elternzeit des ersten Kindes um ein Jahr verlängern (verlieren bzw. kündigen möchte ich den Job ja nicht) oder wie ist es jetzt, wenn ich in der Elternzeit wieder schwanger bin? Blicke da gerade nicht mehr so durch.

      Elterngeld würde ich dann ja anhand meines Hauptjobs bekommen, da ich in diesem wieder arbeite, oder?

      Ich danke schonmal herzlich für Eure Hilfe.

      Liebe Grüße#winke

      • Entweder du hast bis dahin ein Beschäftigungsverbot wenn es Gründe dafür geben sollte dann gibt es ab dem geplanten Arbeitsbeginn auch wieder Gehalt aus dem Nebenjob und du bist im BV.
        Wenn nicht kannst du mit 7 Wochen Frist auch deine Elternzeit auch nur im Nebenjob noch um das 3. Jahr oder den gewünschten Zeitraum (z.B. bis zum Beginn des neuen Mutterschutzes) verlängern. Das du wieder schwanger bist spielt dabei ja keine Rolle.

        Ja das Elterngeld berechnet sich wieder aus den 12 Monaten vor dem nächsten Mutterschutz d.h. bei dir dann aus dem jetzigen Einkommen aus dem Hauptjob.

Top Diskussionen anzeigen