Spartricks mit Baby und Kindern

    • (1) 08.10.16 - 16:31

      Hallo, was sind eure Spartricks bei Babys und Kindern? Momentan haben wir bei einem Baby:
      - gebrauchte Kleidung und auch Spielsachen kaufen
      - stillen
      - Stoffwindeln anstatt Wegwerfwindeln
      - Feuchttücher selbst machen (allerdings weiß ich nicht, ob das wirklich günstiger ist. Ich kaufe ja dieses Biographie Kokosöl und wasche dann auch bei 60 Grad naja)
      -Brei selbst kochen

      Habt ihr noch Tipps?

      • Zum Wickeln könnte man auch Toilettenpapier für das Grobe nehmen und anschließend Waschlappen mit Wasser benutzen und die Waschlappen mit der Kochwäsche waschen. Dann bräuchtest Du nur für unterwegs Feuchttücher.

        Hallo Julia.

        Du hast ja schon ganz gute Ansätze, z.B. gebrauchte Sachen kaufen, selber kochen usw.

        Aber, sei mir jetzt nicht böse.... Bevor ich Feuchttücher selber machen und mir so intensive Sparmöglichkeiten i.S. BABY/KIND machen würde, würde ich

        a) bei mir selber anfangen zu sparen
        b) das Baby stundenweise zum Partner/zur Oma geben und mir (zumindest nen kleinen) Job suchen

        Alles Gute!

        (4) 08.10.16 - 20:47

        Am meisten spart man, wenn das Baby weglässt und weiterhin Vollzeit arbeiten geht.

      • (5) 08.10.16 - 23:30

        Hallo,

        Sparen ist ja okay, aber das Leben sollte doch noch Spaß machen und etwas Qualität bieten. Mit gebrauchter Kleidung und Stillen hast Du doch schon das größte Einsparpotential. Feuchttücher können super durch Waschlappen ersetzt werden, die fallen beim Waschen wohl nicht ins Gewicht, da Du ja Stoffwindeln benutzt.
        Mein Tip: genieß einfach die Zeit mit dem Baby.

        LG
        Lana

        (6) 09.10.16 - 00:19

        Wir nutzen Waschlappen beim Wickeln. Ob WWW wirklich teurer sind, bin ich nicht sicher, denn du hast ja damit dann viel mehr Wäsche. In großen Mengen vorkochen und einfrieren und nach Angeboten bei den Zutaten schauen.

        Vorausschauend einkaufen, wir holen z.B. Winterjacken eine Saison früher im Ausverkauf.

      • (7) 09.10.16 - 09:35

        Hi,
        Ich hab doch neulich nen Threat von dir gelesen,

        • (8) 09.10.16 - 09:39

          Ups... da waren die Finger schneller als der Kopf.
          In deinem Threat ging es doch darum, einen Neuwagen zu kaufen. Für maximal 45000 Euro, oder werf ich das durcheinander?

          Und nu willst du an feuchttüchern sparen? Öhm... Na dann mal viel Spaß in deiner selbst gemalten Welt.
          Lg

      (9) 09.10.16 - 10:28

      Hallo,
      So ähnlich machen wir es auch.

      Stoffwindeln, stillen, gebrauchte Kleidung... Ich mache es allerdings eher aus ökologischen Gründen (Plastik, verpackungsmüll und Chemie), das Sparen ist ein netter Nebeneffekt.

      Auch Spielzeug kaufe ich gerne auf kinderkleiderbörsen.

      Ich kaufe z.b. auch wenig Kinderartikel, kein extra Badeschaum oder den gleichen Schorlesaft für die ganze Familie.die Arbeit mit den Feuchttüchern mache ich mir allerdings nicht, muss ja auch irgendwie praktikabel sein für uns als Familie. Aber ich benutze dafür z.b. keine Einmal Wickel unterlagen sondern Handtücher und stoffschwimmwindeln und nicht diese Wegwerfdinger. Kurze Strecken wie zum kiga, Bäcker, lokale Einkaufsläden legen wir ausschließlich mit Fahrrad Anhänger zurück, es sei den es regnet stark oder schneit.
      Sachen die die Kinder nicht mehr brauchen verkaufe ich auch so sofort. Vom bei mir rumliegen werden sie nicht besser. Netter Nebeneffekt von Stoffwindeln: habe gerade den ersten Schwung verkauft, was wir nicht mehr brauchen und dafür nochmal etwas Geld bekommen.

      Gruß

      • (10) 09.10.16 - 10:41

        So war und ist es bei uns auch (nur Stoffwindeln hatten wir nicht): aus ökologischen Gründen kaufen wir regional und saisonal, keine speziellen Kinderprodukte, haben gar kein Auto, nutzen Flohmärkte ... Dass man dabei spart, ist auch schön :-)

    #kratz

    Du hast doch im Februar geschrieben, dass du noch nicht mal schwanger bist. Und nun ist das Kind schon da??? Oder warst du das nicht?!?

(15) 10.10.16 - 07:43

Was für ein tolles Leben #schock
Mal davon abgesehen, welche Fixkosten bei Deiner Variante anfallen, kommst Du am Ende sicher auf kein so tolles Sparergebnis.

LG

- Bekleidungspakete bei eBay günstig kaufen
- Babybasare nutzen
- Onlineportale mit stark reduzierten Markenartikeln nutzen wie limango, Nakiki usw
- saisonschlussverkauf nutzen und für das kommende Jahr schon mal Jacken usw kaufen
- Mit Wasser befeuchtete Wattepads zum Po abwischen (da reicht mir eine Packung für 0,65€ für 2-3Wochen.unschlagbar)
- keinen Brei kochen sondern Fingerfood und dem Kind vom Familientisch anbieten (wenn wir also Kartoffeln mit Gemüse und Fisch essen, bekommt das Kind das gleiche nur ungewürzt. Da hast du keinen Abfall und es ist täglich frisch gekocht)
- Obst und Gemüse selbst anbauen, ist gesünder, du weißt wo es her kommt und wie es behandelt wurde

- keine Kosmetikprodukte fürs Kind (Shampoo, Badezusatz usw ist eh überflüssig)
- Medikamente, die man sicher Iwan braucht sie Paracetamol, Nasenspray, Hustensaft im Angebot kaufen
- Windeln im Angebot kaufen (bin mir nicht sicher, wieviel Geld man mit Stoffwidneln spart, aber ich wollte die Wascherei nicht)
- Rabattmarken und Gutscheine z.b. Für Pampers oder von Rossmann/DM etc nutzen
- Sachen aufheben und bei Geschwisterkind weiter nutzen
- nach dem letzten Kind Sachen auch wieder verkaufen
- lieber wenig gute Sachen als viele billige (die schneller kaputt gehen und außerdem einen geringeren Wiederverkaufswert haben)
- keine Unmengen an Spielzeug sondern ausgewählte Sachen
- teure Sachen (Spielzeug, Schuhe, Ausstattung für Hobby wie Ballettdress usw) von Großeltern oder Patentante zu Geburtstag o. Weihnachten schenken lassen

- Hobby im Verein statt an Privatschule! Da gibt es häufig auch so Rabatte, dass ab dem dritten oder vierten Kurs die ganze Familie einen Einheitspreis zählt und alle Angebote unbegrenzt nutzen kann
- kostenlose Mutter-Kind-Gruppe statt PeKiP
- Jahreskarte für Zoo/ Schwimmbad
- kostenlose Ausflüge nutzen (Bauernhof am Tag der offenen Tür besuchen, Kostenlosen Museumsnachmittag nutzen, raus in den Wald o. Zum Badesee)

(17) 11.10.16 - 10:37

Wir haben mit Wasser den Hintern gereinigt, ist noch günstiger....

Top Diskussionen anzeigen