Mit Makler wegen Honorar verhandeln?

    • (1) 13.10.16 - 13:57

      Hallo!

      Mein Mann und ich interessieren uns für eine Eigentumswohnung. Diese ist komplett neu und noch im Bau, leider hat der Bauträger die Vergaberechte aber an einen Makler abgetreten.
      Dieser verlangt satte 3,6% vom Verkaufswert, das sind bei 350000Euro also ca. 12600 Euro.

      Dafür, dass dieser Makler genau NICHTS gemacht hat außer die Wohnung auf willhaben zu stellen und mit uns gerade mal eine Stunde über die Wohnung zu sprechen, finde ich ein Honorar für 12 600 Euro sehr sehr sehr happig, abgesehen davon dass er vom Bauträger nochmals diesen Betrag für einen abgewickelten Verkauf erhält. Also 25000 euro für gerade mal 1-2 Stunden Arbeit.

      Nun überlege ich, mit dem makler zu verhandeln. Denkt ihr, geht das? Und wenn ja, wie stelle ich das am Besten an?

      Ich weiß nicht, ob noch andere Leute an der Wohnung interessiert sind.

      Vielen Dank für eure Antworten!

      • Ich sehe da auch keine Chance.
        Die 3,6 % sind noch sehr günstig ,wir zahlen hier über 6%.

        Meist sind genug Interessenten da ,gerade beim Neubau.

        LG Kerstin

        "Dafür, dass dieser Makler genau NICHTS gemacht hat außer die Wohnung auf willhaben zu stellen und mit uns gerade mal eine Stunde über die Wohnung zu sprechen, finde ich ein Honorar für 12 600 Euro sehr sehr sehr happig, abgesehen davon dass er vom Bauträger nochmals diesen Betrag für einen abgewickelten Verkauf erhält. Also 25000 euro für gerade mal 1-2 Stunden Arbeit."

        Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass du beurteilen kannst, wie viele Stunden Arbeit der Makler mit dem Objekt hatte.

        Natürlich könnt ihr versuchen, die Courtage zu drücken, aber mit dem Argument "Sie hatten ja nicht viel Arbeit damit", würde ich dem Makler auf gar keinen Fall kommen...das könnte nämlich böse ins Auge gehen.

      • Probieren kann man es immer.

        Ob es funktioniert hängt einfach von Angebot und Nachfrage ab. Und in manchen Gegenden ist Neubau recht beliebt. Wie schätzt du den Preis für eure Gegend ein?

        Willhaben - dürfte also in Österreich sein. Da ist 3,6% eh das Maximum.

        Nachteil für euch: da erst gebaut wird hat der Makler noch ziemlich viel Zeit das Ding zu verkaufen. Probieren es mit dem Argument dass er sich durch den schnellen Verkauf in Zukunft Arbeit spart.

        Vielleicht kannst du aber auch probieren ein paar Extras dazu zu bekommen. Besserer Boden, mehr Steckdosen und so Zeug.

        LG

Top Diskussionen anzeigen