Beschäftigungsverbot und Ausbildung...??

    • (1) 17.10.16 - 12:14

      Hi ihr Lieben
      ich brauch mal euren Rat/ eure Meinung.

      Ich bin jetzt im 3. Ausbildungsjahr und ungeplant in der 6 Woche schwanger. Jetzt kämpfe ich mit schlimmer Übelkeit und Erbrechen und Kreislaufproblemen. Hab heut versucht auf Arbeit zu gehen, musste mich jetzt aber nach 4 Stunden von meinem Vater abholen lassen weil es mir so schlecht ging...

      wenn ich jetzt krankgeschrieben werde und ich Fehlzeiten aufbaue dann muss ich wahrscheinlich dass 3 LJ nochmal machen. Wäre es dann nicht "schlauer" ins Beschäftigungsverbot zu gehen und mir die Zeit voll nehmen um dann das 3 LJ nochmal zu machen wenn ich aus der Elternzeit wieder komm?

      Bin ratlos...... :-(

      P.S. mache eine Ausbildung zur Krankenschwester

          • Ich bin im Beschäftigungsverbot und zwar weil das mein Arbeitgeber mit all seinen schwangeren macht. Aber das stellt ihm quasi sein Betriebsarzt bzw entscheidet das. Es gibt Betriebe da ist die Arbeit für schwangere nicht zumutbar. Es gibt auch Fälle da kriegst du vom frauenarzt BV aber das ist eher selten. Kommt mehr bei einer risikoschwangerschaft vor.

            Meine bekannte macht die selbe Ausbildung wie du. Zweite oder dritte Lehrjahr. Sie muss bis zum Schluss arbeiten (6 Wochen vor Entbindung bzw bis zum mutterschutz).
            Aber du bist die einzige die sich weder für noch gehen ein BV entscheiden darfst. Du hast da gar nix zu sagen

      Hallo, eine Mitschülerin von mir hatte versucht soviel von der Schule mitzunehmen wie möglich und konnte dann in der Schule das 2te LJ beenden .

      Hat dann ein Jahr Elternzeit gemacht und ist dann wieder im 3ten eingestiegen. Musste nur 2 Monate an die normale Ausbildungsdauer anhängen. Frage einfach in der Schule nach oder deine Praxisanleiter, die helfen dir weiter und beraten dich, sie müssen ja auch planen wie es ggf. Mit den Praktika weiter geht.

      Ob BV oder krankgeschrieben ... So oder so müsstest du dann das 3. Lj wiederholen, weil du es ja verpasst!

      Ich würde versuchen es durchzuziehen.

      Prüfungen sind immer Juni / Juli ?

      Dann ist das kleine zwar schon da, aber du hättest wenigstens eine abgeschlossene Ausbildung

      Alles gute

      • Ich hab es ja heut echt versucht aber es geht einfach nicht... bin zweimal umgekippt und mehrmals gebrochen...

        hab Angst zu viele Fehlzeiten aufzubauen jetzt in den Wochen wo es mit de Übelkeit so schlimm ist

        • Dann hängst die Fehlzeiten eben hinten dran. Es ist nunmal so wie es ist, du wirst sie so oder so überschreiten, da kommt es auf 2-3 Wochen auch nicht an. Außerdem geht eure Gesundheit vor.

Top Diskussionen anzeigen