Paar Fragen zum Elterngeld

    • (1) 21.11.16 - 20:57

      Hallo,

      ich sitze gerade vor den Anträgen für das Elterngeld. Bin in der 36 ssw und will sie nun endlich mal fertig machen....aber ein paar Fragen sind nun noch offen. Evtl kann mir jemand von euch helfen. Es geht um die Anträge für nrw. Ich möchte 2 Jahre elternzeit nehmen und das geld auch auf 2 jahre aufteilen. Mein mann nimmt 2 monate ab Geburt.

      Falls das hier falsch ist, bitte ich darum den Beitrag zu verschieben. Danke!

      Meine Fragen:

      Punkt 4 des Antrages, Festlegung des bezugszeitraumes: Was kreuze ich hier an?

      Für meinen Mann: 1 und 2 Lebensmonat basiselterngeld?

      Für mich: 1 und 2 Lebensmonat basiselterngeld. Dann 3-22 monat elterngeldplus. Kann mir einer erklären warum es hier 22 monate sind nicht 24?

      Mein Mann und ich stellen den Antrag getrennt.

      Punkt 7: Anmeldung bezugszeit des andern elternteils:

      Bei mir dann: der andere partner meldet einen anspruch an auf: 2 bezugsmonate basiselterngeld

      Bei meinem mann: 2 bezugsmonate basiselterngeld und 20 monate elterngeld plus???

      Punkt 12 b: bemessungszeitraum. Zusätzlich habe ich in den 12 Monaten vor der geburt vom 12.11 bis (muss ich noch ausrechnen) mutterschaftsgeld bezogen.

      Legen sie ein leistungsbescheid vor. Was genau wollen die hier? Eine bescheinigung oder reicht die lohnabrechnung?

      Muss ich hier auch was von meinem beschäftigungsverbot vorlegen?

      Punkt 13: mutterschaftsgeld. Folgende Leistungen werden von der mutter bezogen:
      Mutterschaftsgeld: hier kreuze ich ja bei krankenkasse und AG an. Aber da steht was von Bescheinigung der Krankenkasse. Krieg ich hier noch was geschickt?

      Muss das auch bei meinem mann ausgefüllt werden?

      Punkt 16 einkommensgrenze. Muss hier ein Steuerbescheid angefügt werden?

      Sorry wenn es etwas unübersichtlich ist. Hoffe trotzdem es blickt einer durch.

      • hallöchen...kann dir leider nicht groß weiter helfen aber warum machst du nicht bei der awo,Diakonie oder so einer Einrichtung einen termin die füllen den gleich mit dir aus...hab es auch do gemacht.und dann zu deinen mann wenn er beide monate am stück nimmt büsst er eine woche urlaub ein warum kann ich leider nicht sagen hab es bloß schon öfter gehört!lg und eine schöne rest kugelzeit wünscht zwerg-im-bauch ssw33

        • Danke.

          Mein Mann hat keinen Urlaub den er frei wählen kann. Das wird alles von der Firma vorgegeben. D.h. er könnte ab geburt zb nicht sageb er bleibt mal 2 wochen zu hause. Ich kann seine hilfe aber gut gebrauchen. Er hat dann zwei Tage Sonderurlaub, einmal für die Geburt und einmal für die Anmeldung und macht dann eben elternzeit.

          Hallo.

          Also dein Mann würde vermutlich 5Tage Urlaub verlieren,wenn 2 komplette Monate,weil pro Monat in dem er Elternzeit nimmt, ein Teil des Urlaubs abgezogen wird. Also pro Monat wären es bei meinem Mann 2,5 Tage. Also 5 Tage,also 1 Woche :-) '

          Arbeitet dein Mann z.B. nur einen Tag in dem Monat,steht ihm wieder der komplette Urlaubsanspruch für den Monat zu ;-)

          Nur zum Verständnis :-)'

          LG

          • Mich betrifft das ja jetzt nicht so. Mein mann hat vorgegeben urlaub und kann ihn nicht frei wählen. Wenn er nun in den 2 monaten urlaub hat, haben wir halt pech gehabt....

            Aber den urlaub würde man ja so oder so verlieren. Hat ja nichts mit den 2 monaten zu tun oder? Wenn er einen monat nehmen würde, würde er ja für den 1 monat auch den urlaub verlieren....nimmt er dann den zweiten monat wenn das kind zb 1 jahr alt ist verliert er dann genauso wieder seinen urlaub. Also ist es ja im prinzip egal wann er die elternzeit nimmt. Ob getrennt die 2 monate oder hintereinander. Nur so zum Verständnis oder?

            Das ist aber nicht richtig. Es werden für voll Kalendermonate Eltenrzeit die Urlaubstage gekürzt, aber nicht für die Lebensmonate in Elternzeit !

            • Hab ich doch geschrieben ;-) nur komplette Monate. Also z.B. April komplett. Dann fällt Urlaub weg. Sonst nicht. LG

              • "Also dein Mann würde vermutlich 5Tage Urlaub verlieren,wenn 2 komplette Monate,weil pro Monat in dem er Elternzeit nimmt, ein Teil des Urlaubs abgezogen wird. Also pro Monat wären es bei meinem Mann 2,5 Tage. Also 5 Tage,also 1 Woche :-) '"

                Darauf habe ich mich bezogen. Das kann nämlich nur passieren, wenn euer Baby genau am 1. eines Monats kommt!

      Hallo, ich kann dir mit den Monaten helfen, es sind 22 Monate weil die 8 Wochen Mutterschutz Geld auf dein Elterngeld angerechnet wird. Somit beziehst du 2 Monate Basiselterngeld und kannst nur 10 Monate auf Elterngeld plus splitten. Ergibt 22 Monate. Ich musste einen Nachweis über das bezahlte Mutterschutz Geld einreichen habe ich von der Krankenkasse bekommen. Und 12 Gehaltsabrechnung vor dem Beginn des Mutterschutz eingereicht. Die Elterngeldstelle hat mir aber sehr schnell geantwortet und mir gesagt was fehlt. Der Antrag wurde sehr schnell bearbeitet und ich bekam mein Geld zügig ausbezahlt.

      Danke.

      Hab mir die frage nach dem abschicken nit den 22 monaten selbst beantwortet. D.h also wenn ich bis dezember 18 elternzeit nehmen, kriege ich für den monat dezember und November 18 nichts mehr oder? Also gar kein geld....

      Abrechnungen vor mutterschutz? Dh ich muss gar nicht für novemver und dezember 16 einreichen? Mein Mutterschutz beginnt ab dem 12.11. Dann muss ich ja oktober 15 - oktober 16 einreichen?

      Ich bin über die feiertage ausgerechnet und hab einfach angst das die Bearbeitung dann länger dauert. :/

Top Diskussionen anzeigen