Tipps fürs Vorstellungsgespräch,NICHT ZUM BEWERBUNGSANSCHREIBEN....gesucht

    • (1) 05.12.16 - 02:23

      Hallo guten Morgen,

      bitte nur freundliche und ernsthafte Kommentare zu folgendem Anliegen: Im Rahmen meiner Bewerbung zum Projektcoach Integration und Begleitung beim Jobcenter selbst, bin ich für Tips dankbar in Bezug auf:

      -worauf legen Personaler besonders Wert?

      Für die Aufgaben die auf mich zukommen, halte ich mich selbst, für die Richtige am Platze (so viel zum Kommentar von "volvic"...)Jedoch gibt es vielleicht etwas Wichtiges, das mir nur ein/e Insider/in verraten kann, das mir hilft den Platz etwas bewirken zugunsten der Menschen, überhaupt einnehmen zu können...

      • Mit deinem Anliegen bist du bei einem professionellen Bewerbungscoach gut aufgehoben. Der bespricht mit dir genau diese Fragen.

        Hi,

        da gibt es keine ultimativen Tipps.

        Entweder die Chemie zwischen Euch stimmt oder nicht. Mag er/sie Dich nicht, kannst Du machen was Du willst - es wird nix. Würde bei mir evtl. eine Personalerin sitzen - hätte ich es schwerer. Ich mag nicht unbedingt weibliche Führungskräfte #schock. Diese Abneigung merkt man mir wohl leider an.

        Ich persönlich trete gerne etwas anders auf wie andere. Das heißt, ich Drehe den Spieß um und verwickle die Gegenseite in Gespräche. :-p Ich lasse mir auch nicht gerne vollkommen in die Karten schauen. Ich antworte natürlich, gebe aber nicht alles Preis bzw. lenke geschickt ab. Auf die Frage: Warum sollten wir Sie einstellen, antworte ich immer: Wen sonst, wenn nicht mich?!

        Dazu habe ich mich über die Firma immer genau im Internet recherchiert. Kleine, vielleicht auch unwichtige Details habe ich mir gemerkt und während des Gesprächs eingebracht.

        Damit hat es bei mir immer funktioniert. Bisher habe ich das Glück gehabt, jede Stelle zu bekommen, die ich wollte. Waren zum Glück zu 99% männliche Gegenüber. #rofl#rofl

        Bleib Dir treu, trete nicht von "oben herab" auf, aber sei so charmant, dass es kein Zurück gibt. Und nicht aus der Ruhe bringen lassen, lieber etwas zurückhaltend sein als zu dominant und selbstüberzeugt.

        LG
        Caro

        >>Für die Aufgaben die auf mich zukommen, halte ich mich selbst, für die Richtige am Platze (so viel zum Kommentar von "volvic"...)<<
        Anscheinend nicht, Dir fehlt Selbstvertrauen und Durchsetzungsvermögen, das alles sehe ich zwischen den Zeilen. Entweder gehst Du gesärkt und voller Tatendrang als Du selbst zum Vorstellungsgespräch, oder Du lässt es einfach.
        Was soll man bitte für Tipps geben, in der einen Firma ist es so und in der nächsten Firma so.
        Wenn ich Dir sage, geh in Minirock, der Chef mag das und Du sitzt plötzlich vor der Chefin....

        LG

      • Hallo! Also ich hab mich auch mal beim Jobcenter beworben und hatte ein Vorstellungsgespräch. Leider hab ich den Job nicht bekommen. Das Bewerbungsgespräch lief bei mir so ab, dass ich eine 30minütige Präsi vorbereiten musste und die dann vor drei Leuten halten musste. Danach wurde ein Fragenkatalog abgearbeitet. Ob das jetzt immer so ist, keine Ahnung. Aber vielleicht hilft das schon mal sich seelisch drauf vorzubereiten. Des Weiteren denke ich, dass was von Personalern gewünscht ist, ja schon in der Stellenbeschreibung angegeben ist. Da kannst dir ja paar Sätze zu überlegen. Ich wurde auch nach Stärken und Schwächen gefragt. Was mir auch noch einfällt, überleg dir ne Antwort, wie du mit schwierigen/aggressiven Kunden umgehst. Und wenn ich mich recht erinnere hab ich auch ne kurze Zusammenfassung meines Lebenslaufes geben müssen.

        Letztendlich gab es nach dem Gespräch noch ne Auswahlkommission, die über die Bewerber entschieden hat. Also ob die Leute die da saßen so viel mitzubestimmen hatte k. A.

        Viel Erfolg!

      Bei einer Bekannten war ausschlaggebend, dass sie Details zum Projekt kannte.

      Also, die Zielstellung, die Zielgruppe, die Beteiligten (Firmen, Träger, Vereine, öffentliche Stellen), Projektphasen, Dokumentation und Fortschreibung sowie Bewertungs- und Erfolgskriterien.
      Irgendwo in den Weiten des Internets müsste dazu was zu finden sein, wahrscheinlich bei Ausschreibungsunterlagen.
      Ist eine Menge Recherche- und Lernarbeit ... aber dem Ingenieur ist nix zu schwör ;-)
      LG Jade

Top Diskussionen anzeigen