BV bei FaktorV Vollzeit Bürojob?

    • (1) 05.12.16 - 14:09

      Hallo ihr Lieben, bin neu hier..
      Mich würde interessieren ob man bei einem Vollzeit Bürojob ein BV bekommt wenn man das FaktorV Leiden hat und sich täglich Heparin spritzen muss.
      Ich sitze den ganzen Tag mit nur wenigen Möglichkeiten aufzustehen. Meine Mutter hat das auch und hatte schon eine Thrombose und Lungenembolie. Da habe ich jetzt natürlich Angst :/
      Das ich auf der Arbeit schwere Dinge trage, direkt an der Eingangstür in der Zugluft sitze und täglich wahnsinnigen Stress habe, weil ich allein den Empfang und die Assistenz der Geschäftsführung leite lasse ich mal außen vor. Wenn ich nicht da bin bleibt alles liegen, es gibt niemanden der meine Sachen übernimmt, dafür müsste man jmd. einstellen. Die Stelle kann man auch nicht auf zwei Halbtageskräfte teilen. Wenn ich in Ss ständig krank wäre würde das auch zum Nachteil der Firma werden.
      Wer von euch hat da Erfahrungen?
      Und deshalb ein BV erhalten?
      Liebe Grüße :)

      • "Meine Mutter hat das auch und hatte schon eine Thrombose und Lungenembolie"

        Und genau aus diesem Grund würdest Du ja auch täglich Heparin spritzen - nicht mehr und nicht weniger. Das ist aber keine Indikation für ein BV, genauso wenig wie Arbeitsstress, der wird deinem Kind nichts anhaben.

        Bei Zugluft, gerade jetzt bei Frost lassen sich Gegenmaßnahmen einleiten und Dinge über 5 kg tragen im Büro kann auch von wem anders übernommen werden, sobald die SS verkündet ist.

        Alles keine Gründe fürs BV.

        LG netty

        Hallo,

        Ich hab auch eine gerinnungsstörung ob das Faktor V ist weiß ich nicht.

        Also die Störung ist nicht sooo schlimm hatte erst eliquis Tabletten und momentan Ass 100 wegen Thrombose Gefahr.

        Hab aber auch ein Brief von der Ambulanz bekommen wo steht das ich früh und Fehlgeburt gefährdet bin.
        Meine Fa meinte das sie mir (wenn ich schwanger bin/werde)
        Kein bv aussprechen kann.
        Ich hab auch viel Stress auf der Arbeit.

        Muss 8 Stunden stehen gelegentlich schwer heben usw.

        Die Regeln wurden wohl verschärft sie darf es mir wenn die mumu geöffnet wäre und wirklich Gefahr fürs Kind besteht.

        Es gäbe viele schwangere die blutverdünner nehmen.
        Meine Kollegin ist über 30 und mit Zwillingen schwanger und hat auch kein bv bekommen.

        Sie hat sich krankschreiben lassen.
        Is halt finanzielle blöd aber geht nicht so einfach.

        Normal muss der Betrieb dann die Sicherheit gewährleisten und muss wenn möglich versetzen.

        Kann aber auch sein das es bei dir ganz anders ist.

        Was du aufzählst, sind alles Dinge um die sich der AG kümmern muss, indem er die Mißstände abstellt und/oder dir einen Ersatzarbeitsplatz zur Verfügung stellt.

        Wenn sich nichts tut, kannst du dich gerne an die Gewerbeaufsicht wenden.

      • Hallo!

        Du bist doch gut eingestellt mit dem Heparin, oder?

        Dass Deine Arbeit stressig ist, ja, das ist nun mal so. Gegen Zugluft hilft ggf. schon ein Vorhang und eine Strickjacke. Im Büro hast Du zwar keine Pflicht aufzustehen, aber die Möglichkeit besteht schon - etwa kann man wunderbar im Stehen telefonieren, den Drucker 5 Meter vom Schreibtisch weg aufstellen und so für jeden Ausdruck ein paar Schritte laufen (und bekommt keine Kopfschmerzen, wenn man viel Drucken muss, und Toner ist auch nicht wirklich gesund zum Einatmen).

        Warum trägst Du schwere Sachen? Pakete die bei Dir abgegeben werden? Die kann der Paketbote für Dich in eine Ecke stellen, wo sie nicht stören, und da kann sie dann jemand holen, der gerade nicht schwanger ist. Ich habe Probleme mit dem Handgelenk und kann deswegen so schwere Sachen einfach gar nicht Heben - also bitte ich eben die Paketboten drum. War nie ein Thema.

        In Sachen Stress: Du bist schwanger. Wenn Du eine Pause brauchst, um Dir die Füße zu vertreten oder sowas, dann ist das eben so. Dann bleibt halt ggf. mal etwas liegen. Dein Chef weiß doch, dass Du schwanger und damit nicht ganz so belastbar ist, und Du kannst ihn deswegen auch ansprechen. Es wird ja sowieso irgendwann Zeit, eine Vertretung für Mutterschutz und Elternzeit einzuarbeiten, da könnte Dir diese Person ja schon vorher ein Stück weit zur Hand gehen.

        Ich habe auch so eine Arbeit, bei der alles liegen bleibt, wenn ich nicht da bin. Trotzdem bin ich jetzt schon die dritte Woche krank geschrieben, weil es gesundheitlich wirklich nicht anders ging. Niemandem ist geholfen, wenn ich dauerhaft ausfalle, da müssen die Kollegen eben mal lernen, was ich so mache.

        Ich neige auch dazu, mir irre viel Stress zu machen, weil ich zu viel Arbeit auf einmal schaffen will, aber irgendwo gibt es eben Grenzen und dann bleibt halt was liegen.

        Deinem Arbeitgeber ist auch nicht geholfen, wenn Du wegen einem BV von Heute auf Morgen ganz weg bist. Da klappt es besser, wenn er sich jetzt schon drum kümmerst, dass Du jemanden einarbeiten kannst.

        • Danke für deine Antwort :)
          Leider bin ich noch nicht schwanger. Die Vorbereitungen laufen aber ;)
          Klar sind Zugluft etc. alles Dinge die man ändern kann, deshalb habe ich das auch bewusst so formuliert. Ich muss Ware (schwere Geräte etc.) annehmen und im Lager verwalten. Das müsste dann jmd. anderes machen. Es ging mir ja auch im Hauptthema um das FaktorV Leiden.
          Leider habe ich keine Kollegen. Es gibt 2 Chefs und mich. Sonst niemanden, der meine Arbeit übernehmen könnte. Das heißt wenn ich ausfallen würde wäre niemand da der meine Sachen macht. Da die Firma so klein ist bleiben auch keine finanziellen Mittel um jemanden frühzeitig zusätzlich einzustellen um meine Fehlzeiten aufzufangen. Es ist deshalb sehr schwierig und ich mache mir jetzt schon Gedanken darum weil meinen Arbeltgeber nicht unnötig belasten will. Vielleicht habe ich auch Glück und falle gar nicht großartig aus, dann könnte man erst kurz vorher jmd. einarbeiten.

          • Du machst dir viel zu viele Gedanken über Entscheidungen die nur den Chef etwas angehen. Du wirst nicht mehr schwer heben, nicht in Zugluft sitzen, nicht ständig bewegungsarm sitzen, du wirst Pausen machen, und nicht länger als 8,5 Std. arbeiten. Fertig. Wie das ablaufen soll, ist Sache des Chefs und nicht deine.

            Heparin spritzt du ja schon jetzt ohne schwanger zu sein, also ist es keine schwangerschaftsbedingte Einschränkung und wird auch kein BV bewirken.

            Zudem könnte der FA dir das bewegungsarme Sitzen einschränken, ohne gleich eine komplette Freistellung zu erwirken. Wenn er es denn für nötig hielte.

            Aber es sind ungelegte Eier, und diese Sorgen und Gedanken werden dir jetzt gar nichts nützen sondern höchstens der Erfüllung deines Kinderwunsches entgegenstehen.

            • Da gebe ich dir Recht.
              Wahrscheinlich sollte ich einfach alles auf mich zukommen lassen. Es ist die Sache meines Chefs wie er aus der Situation dann das beste macht und meine Fehlzeiten überbrückt/ersetzt auch wenn das am Ende finanziell sehr schwierig für die Firma werden könnte.
              Heparin spritze ich noch nicht. Meine FA meinte, dass ich dies er bei bestehender Ss anfangen soll.

          Hallo!

          na dann sind das ja eh alles ungelegte Eier.

          Du willst ja schwanger werden und damit bist Du nicht automatisch krank. Das Lager kann dann sicher einer der Chefs übernehmen, dann stehen die Pakete halt im Büro, bis die kommen. kein Drama.

          In Sachen viel Sitzen kannst Du vielleicht auch jetzt schon fragen wegen einem Laptop und einem Stehpult, so dass Du wenn es zu viel mit dem Sitzen wird zwischendurch mit Deinem Laptop aufstehen und im Stehen arbeiten kannst. Oder halt wirklich fürs Telefonieren und für Ausdrucke aufstehen. Gerade den Drucker nicht am Schreibtisch haben bringt Dir wirklich viel für die Durchblutung. Ich vergesse auch gerne mal bei der Arbeit mal kurz durchzuatmen und habe daher eine Eieruhr am Schreibtisch, die nach einer halben Stunde mal klingelt, damit ich kurz mal aufstehe, lüfte, was trinke, weil ich sonst im dümmsten Fall auch erst nach 5 Stunden merke, dass ich mich genau null bewegt habe vor Konzentration.

          Wenn es alles gut läuft kannst Du ja die ganze Schwangerschaft durch ohne Nennenswerte Beschwerden weiter arbeiten, bist nicht öfter krank als "normal". Das ist dann sicher machbar. Also keine Panik. So viele Rücklagen muss eine Firma auch her geben, und dadurch das die Firma so klein ist, sind sie ja sicher in der Umlage 1 drin, bekommen also auch wenn Du "normal" krank geschrieben bist einen Teil deines Einkommens von der Krankenkasse erstattet. Zur Not könnten sie solche Zeiten also auch mit einer Aushilfe oder Zeitarbeitskraft auffangen.

    Hallo!

    Ich habe mehr als nur eine Gerinnungsstörung und hatte 2006 eine 4 Etagen thrombose. Das ist kein Grund für ein BV. In der dritten und letzten SS setzte sich trotz Heparin eine neue thrombose drauf. Auch das war kein Grund für ein BV sondern ich bekam eine AU. Ein BV bekam ich auf Grund drohender FG, Blutungen, vorzeitigen Wehen usw.

    Liebe Grüße

    Ninly

    Völlig egal, wer deine Arbeit macht, wenn du nicht da bist. Gesundheit geht vor. Wenn du keinen Arzt findest, der dir ein BV ausstellt, lässt du dich halt immer mal wieder krank schreiben (nicht über 6 Wochen) und überbrückst so die Zeit, zusammen mit Urlaub, bis zum Mutterschutz. Alternative: dein Arbeitgeber stellt dir ein BV aus.

Top Diskussionen anzeigen