Arbeitgeber, Probezeit, 6. SSW... TIPPS?

    • (1) 08.12.16 - 10:48

      Hallo meine Lieben

      Ich habe per 1.12 eine neue Stelle angefangen eine leitende Position.. Nun und am 25.11 durfte ich nach 20 Monaten und nach 2. Insemination Versuchen erstmal positiv testen!!#verliebt

      Ich habe 3 Monate Probezeit also ende Februar, sprich dan wäre ich in der 20. Schwangerschaftswoche.. was ich ja seeehr wahrscheinlich schlecht verstecken kann bis dahin oder??? meine 12. Woche ist am 19.Januar.. also immernoch in der Probezeit und mir wurde schon damals gesagt die Stelle sei nur 100% also nicht weniger..

      Habe nächste Woche meinen 1. US Termin.. freue mich riesig.. Da ich schon mal hier gearbeitet habe sind alle so nett zu mir und sagen immer sie vertrauen mir extrem und freuen sich dass ich hier angefangen habe... Ich denke jetzt ich sage es nächsten Mittwoch nachdem US Termin.. ich meine was bringts mir diese 3 Monate abzuwarten da ich sowieso nicht im Schutz bin bis ende Probezeit.. (ich bin aus der Schweiz, hier hat man kein Mutterschutz in der Probezeit leider)..

      Was denkt ihr darüber? Hab auch keine Lust mir die ganze Arbeit erlernen zu müssen und danach kann ich doch nicht hier arbeiten.. oh man..

      Bin auch dazu Diabetikerin typ 1 also muss ich noch mehr darauf schauen...

      DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!#winke

      • Er darf dich nicht in der probezeit wegen der Schwangerschaft kündigen. Bei einer Kündigung muss die Aufsichtsbehörde zu stimmen

        • In der Schweiz gilt dieses Gesetz nicht... deswegen frage ich ja nach..

          • Ernsthaft?? Das finde ich echt krass!! Der AG darf in der Probezeit aufgrund einer Schwangerschaft kündigen? Das ist total diskriminierend und verstößt doch gegen die Vorschriften der Gleichbehandlung...

            Ich bin echt schockiert!

            Ist ja nicht so, dass man in Deutschland vollkommen geschützt ist. Man kann auch in der Schwangerschaft aus besonderen Gründen gekündigt werden, aber eben nicht wegen der Schwangerschaft!

            • >>>Der AG darf in der Probezeit aufgrund einer Schwangerschaft kündigen? Das ist total diskriminierend und verstößt doch gegen die Vorschriften der Gleichbehandlung...<<<

              Kein AG wird soo blöd sein und sagen, er kündigt wegen einer Schwangerschaft.

      Hallo,

      schau mal hier leben/beruf/mutterschutz-in-der-schweiz hier steht schon, dass es einen Mutterschutz in der Schweiz gibt. Heißt nur nicht Mutterschutzgesetzt.

      LG

    Hoi,

    ich komme auch aus der Schweiz. Ich würde es sagen, denn in wenigen Wochen sieht man es so oder so. Ausserdem kann sich so auch dein Arbeitgeber darauf einstellen.

    Liebs Grüessli

    Hallo,

    egal ob Schweit oder nicht...ich würde bis zum Ende der 12.Woche warten....Es kann immer was passieren. Sagst Du es jetzt und Du verlierst das Kind (was ich Dir auf gar keinen Fall wünsche) bist Du evtl auch die Stelle los.

    Das wäre mein Rangehensweise.

    Dir alles gute für die Schwangerschaft.

    LG

    Deine Probezeit ist, sofern der Arbeitsvertrag nicht zunächst darauf befristet ist, beendet und du bist somit nicht mehr kündbar bis nach dem Ende der Elternzeit. Wenn er befristet ist, solltest du es verheimlichen. Das dürfte bis zur 20. SSW im Winter kein Problem sein. Ich bin 22. SSW und mich hat bewusst bis jetzt EINE Frau angesprochen, ob ich schwanger wäre. Da waren wir aber auch längere Zeit und ich hatte einen engeren Pulli an.

Top Diskussionen anzeigen