Leidiges Thema: Beschäftigungsverbot

    • (1) 13.12.16 - 16:44

      Hallo,
      ich brauche eure Meinung bzw. Erfahrung.

      Bin jetzt 25 +4. War jetzt 4 Wochen wegen Ischiasschmerzen krank geschrieben (arbeite Vollzeit als Sozialpädagogin in einer großen Schule und muss dementsprechend viel laufen und stehen).
      Da ich aber nicht ins Krankengeld fallen möchte (wirkt sich ja auch auf das Elterngeld aus) habe ich entschieden trotz Schmerzen wieder zu arbeiten und meinen AG informiert. Dieser ist jedoch nicht so begeistert, weil sie gehofft haben schon vorzeitig einen Ersatz für mich einzustellen (meine Schüler müssen ja auch betreut werden und ich werde wahrscheinlich unzuverlässig sein mit den Schmerzen (ich arbeite alleine in der Position an der Schule, sodass ich meine Arbeit mit niemandem teilen kann bzw. Arbeiten abgeben kann). Meine Teamleitung möchte, dass ich ein BV bekomme, sagt aber gleichzeitig, dass der AG dafür nicht zuständig sei und ich zu meinem Gyn müsse damit. Der Gyn wiederum sagt, dass es nicht in deren Bereich fallen würde und der AG das BV aussprechen müsse.

      Ich bin völlig verwirrt und frage mich wie ich das jetzt machen soll...

      gibt es Unterschiede in welchem Fall wer das BV ausspricht?

      Würde mich über freundliche Antworten freuen! Wenn es nach mir geht, arbeite ich halt den Rest noch trotz Schmerzen... schön ist allerdings etwas anderes...

      • (2) 13.12.16 - 16:48

        Aufgrund Gesundheit (Leben von Mutter und Kind gefährdet) = individuelles BV vom Arzt (egal welcher).
        Nicht MuSchu-gerechter Arbeitsplatz (Gefährdungsbeurteilung!) = generelles BV vom Arbeitgeber

        Wenn dir dein FA bescheinigt, dass der Ischiasschmerz schwangerschaftsbedingt ist, werden die Krankenmonate bei Elterngeld ausgeklammert und durch Monate vor der Schwangerschaft ersetzt.

        Ist interessant, falls du kein BV bekommen solltest.

        LG
        Mrsflorida mit Zwerg (15 Monate) und Bauchzwerg (29+2)

      (5) 13.12.16 - 17:24

      Hallo!
      Bin eigentlich nur stille Mitleserin, muss mich jetzt aber doch mal äußern....!
      Als selbständige Gastronomin bin ich 6 Tage die Woche zwischen 14 und 18 Stunden auf den Beinen. Momentan bin ich mit meinem 3. Sohn bei 24+5. Zusätzlich zu Ischiasschmerzen habe ich eine äußerst unangenehme Symphysenlockerung. Aber mal ganz ehrlich, es gibt schlimmeres. Für mich heißt es Pobacken zusammenkneifen und weiter geht's! Und ich bin für jeden Tag froh und dankbar, den ich arbeitenderweise verbringen kann. (hoffentlich bis zu Tag X!) Es gibt so viele, die ewig liegen müssen, oder wochenlang im KH ausharren, weil das Baby gefährdet ist. schrecklich!!! Solange das nicht der Fall ist und nur die ganz typischen Beschwerden auftreten, bitte......! Wir sind schwanger, nicht sterbenskrank...

      Sorry, ist nicht gegen dich gerichtet! Musste nur einfach mal raus.....;-))

      • Sorry aber solche Aussagen mag ich gar nicht. Ich selbst hatte auch ein BV und war froh darüber zuhause zu sein und meine Schwangerschaft genießen zu können.

        Nur weil DU nicht zuhause bleiben kannst, da selbstständig,

        • Zu früh abgeschickt !
          Natürlich ist man froh, wenn man keine schmerzen hat. Aber wenn man in der schwangerschaft zuhause bleiben kann ist es doch auch schön. Vorallem hat es immer seine Gründe für ein BV. Bei der TE jetzt vielleicht nicht aber seine Aussage bezieht sich ja auch allgemein.

          Hi!
          Hat nichts mit meiner Selbständigkeit zu tun. Ist Einstellungssache.....! Mir tun nur die leid, denen es wirklich sehr schlecht geht und die nicht nur zu Hause bleiben wollen, um die Schwangerschaft zu genießen....
          Aber jedem das seine! #schein

          • Man kann nicht einfach so zuhause bleiben und die schwangerschaft genießen. Dazu gibt es schon immer Gründe

            • Wie gut, dass Du eine viertel Stunde (15 Minuten) (!!!!!!) früher was ganz anderes geschrieben hast!!!!!!!!!!!

              Und man kann doch auf anständige Art und Weise einfach so zu Hause bleiben und die Schwangerschaft genießen!!!! Das finanziert man dann aber komplett selber und lässt sich nicht un-fairerweise mit durchziehen!!!

              P.S. Meine Satzzeichen sind in diesem Fall Rudeltiere !!!!!!!!!

              • Was habe ich denn vor einer viertel Stunde geschrieben? Ich glaube du verwechselst mich. Übrigens weiß ich wie lange eine viertel Stunde dauert ;)
                Außerdem habe ich nicht geschrieben, dass ich einfach so zuhause war! Es gab seine Gründe wieso ich ein BV bekommen habe. Ich wollte damit nur sagen, dass man im BV seine Schwangerschaft gerne genießen kann. Dazu brauchen nicht andere Schwangere (in dem Fall ohne BV) ständig schreiben, wie schlimm es doch ist, dass wir ein BV bekommen haben und es doch fast immer keinen Grund hat. Ein BV stellt ein Arzt oder der AG aus. Ich kann das selbst nicht, falls du das gedacht hast. Also ist es auch kein Urlaub für mich, den ich mir selbst finanzieren sollte. Trotzdem ist es mal schön in der Schwangerschaft nicht an die Arbeit zu denken und diese einfach zu genießen und Vorbereitungen zu treffen.

                • Ich verwechsle Dich nicht, aber Du kannst ja selber lesen.

                  Wenn es Dich so anpisst, was andere über das Beschäftigungsverbot denken, wärst Du ziemlich gut beraten nicht damit hausieren zu gehen, dass Du es genießt. Dann mußt Du Dich beim Thema auch nicht so angegriffen fühlen, obwohl es gar nicht um Dich geht.

                  Das hier ist übrigens auch kein "wir" gegen "euch"! Wie kindisch und unreif bist Du denn?

                  Ich weiß, wie der Prozess Beschäftigungsverbot laufen sollte, da brauchst Du Dir keinen Kopf machen.

                  Nun hast Du genug Aufmerksamkeit bekommen - ich bin für Dich raus.

                  • Ich hätte gerne den Link dazu. Denn anscheinend kann ich nicht lesen und mein Gedächtnis ist wohl auch nicht mehr das beste.

                    Es ist leider so, dass "ihr" gegen "uns" seid. Hauptsächlich ist es denke ich der Neid. Und nicht ich habe angefangen etwas für das BV zu sagen sondern es wurde MAL WIEDER etwas dagegen gesagt. Wie eigentlich bei jedem thread zu diesem Thema.
                    Und du meine Liebe hast mich angegriffen und mir unterstellt, ich hätte vorher noch eine andere Meinung gehabt und hier brauche ich nur Aufmerksamkeit. Also immer her mit dem Link, ich bin sehr gespannt!

        " Ich selbst hatte auch ein BV und war froh darüber zuhause zu sein und meine Schwangerschaft genießen zu können."

        Um es in Deinen Worten zu sagen: sorry, aber solche Aussagen mag ich gar nicht!

        Die Dame der Du geantwortet hast, spricht sich , wie ich , nicht grds gegen BV aus. Jeder der WIRKLICH eines braucht soll auch eines bekommen! Aber dieses Ärztehopping usw ist schlimm. Zum Hausarzt gehen , FA wechseln , zur Not zum Psychologen und was hier alles geraten wird. Schrecklich.

        Das BV ist für Frauen gedacht, die es nötig haben. Und nicht für welche, die einfach gern ihre Schwangerschaft genießen wollen. Denn , es ist so wie mit allen Dingen: wenn es zu sehr ausgenutzt wird, wird es eines Tages abgeschafft. (Denn wer finanziert es denn? Die KK. Und wer finanziert die?!)

        Und Fakt ist, dass genau auf Grubd solcher Frauen heut schon ungern Frauen eingestellt werden. Da man Angst hat, dass sie auch so eine ist , die "einfach nur ihre Schwangerschaft genießen will". Ich nenne das Faul und Sozialschmarotzer.

        Und bevor mir jetzt Neid vorgeworfen wird: mir wurde sogar ein BV"angeboten". Ich hab es nicht genommen. ("Frau x ich könnte hier auch ein BV rechtfertigen." "Ich probiere es noch ohne.")

        • Danke dir für deinen Beitrag :)
          Nur habe ich nie erwähnt, dass ich ein Ärztehopping gemacht habe! Es gab mehrere Gründe wieso ich ein BV bekommen habe und es war definitiv gerechtfertigt.

          Aber ALLE die hier eine Frage zum BV haben werden beleidigt und so hingestellt, dass sie grundlos ein BV bekommen haben.

          Und wenn jemand ein BV bekommt sollte er sich hier nicht von euch beleidigen lassen, sondern einfach die Schwangerschaft genießen. Hätte ich kein BV UND müsste arbeiten wäre das auch gut, da ich keine Beschwerden hätte aber so konnte ich Zuhause meine Schwangerschaft GENIEßEN!! Genau ich meine genießen. Egal wie oft du was daran auszusetzen hast ;)

Top Diskussionen anzeigen