Beschäftigungsverbot

    • (1) 02.01.17 - 14:29

      Hallo ihr lieben,
      Mein Arbeitgeber hat mir heute gesagt das ich nicht mehr arbeiten darf (Pflege) aber die hätten für mich was an der Pforte... Nur darauf hab ich sowas von garkeine lust...
      Wie ist das muss ich diese Alternative annehmen oder sagen ne möchte ich nicht und dann ins BV?
      Weiß halt nicht ob wenn ich das nicht machen ich dann auch kein Geld bekomme.

      • Dein AG ist leider dazu verpflichtet dir nen alternativen Arbeitsplatz anzubieten ich glaube nicht, dass du den ablehnen kannst. Solange der nach den MuSchG -Bestimmungen okay ist wird man da nix machen können. Kopf hoch ist ja nicht für ewig...

        Ich glaube, das wenn dein ag dir eine zumutbare Alternative anbieten kann du sie annehmen musst! Bin aber nicht 100% sicher da das bv ja ansonsten von deiner FÄ kommen muss! Nur wenn keine Alternative angeboten werden kann hast du Anrecht auf bv!

        Lg lunasam ET-9

        Als ob immer nur alles nach Lust gehen würde. Du bist schwanger und nicht krank. Selbst meine Pdl hat noch bis zum 6. Monat gearbeitet und ich war auch froh bis Mitte 8. arbeiten zu können. Obwohl ich Kinder zu Hause und Haushalt habe.
        #augen

      Hallo,

      leider kannst du die Alternative nicht ablehnen, da dein AG dich nach Mutterschutzrichtlinien weiter beschäftigen kann. Da geht es leider nicht danach, ob du darauf Lust hast oder nicht.

      Das BV von der FÄ bekommst du nur, wenn dein oder das Leben deines Babys gefährdet ist, was anscheinend nicht der Fall ist.

      Also Augen zu und durch.

      Ich wäre froh, wenn ich hätte weiter arbeiten gehen können, aber leider ist das bei mir nicht der Fall :-(. Sei froh, dass du das Glück hast.

      Alles Gute und LG Wowhexe

    • [***vom urbia-Team entfernt, bitte antwortet sachlich und höflich]

      • [***vom urbia-Team entfernt, bitte antwortet sachlich und höflich]

        • Ich habe dir nicht arrogant oder bescheuert geschrieben, du wirst gleich beleidigend.

          Wenn du das Echo von manchen nicht verträgst, dann stelle keine Fragen, damit musst du leider rechnen, dass auch Antworten kommen, die dir nicht passen.

          Du kannst es dir nicht aussuchen, auch wenn deine Chefin dich vor die Wahl stellt. Sie muss dich nach Mutterschutzrichtlinien beschäftigen und wenn das die Pforte ist.
          Oder hat sie gesagt, dass sie dir dann ein BV ausstellt?

          Ich würde da nachfragen, was auf dich zu kommt, wenn du die Stelle ausschlägst.

          • (10) 02.01.17 - 15:09

            Ich schätze mal sie meint nicht dich? Hast ja nichts böse geschrieben.
            Darüber die Antwort finde ich auch sehr grenzwertig. Da frage ich mich auch gleich, warum man so ausfallend werden muss. Ich hoffe es liegt an den Hormonen.

            Das war auch nicht an dich gerichtet, sorry wenn du dich damit angegriffen fühlst.. War nicht auf dich bezogen...
            Ja sie hat gesagt das könnte sie sich vorstellen und ich soll mir überlegen ob ich das machen will...
            Wenn irgendwann mal was ist kann ich dann auch noch ins BV

        Also an der Pforte sitzen finde ich noch schlimmer als auf Station. Jeder Nranke kommt vorbei und hustet dir was in deinen Bereich.

        Ich hätte auch gerne ein BV, leider keines bekommen und muss Arbeit und Studium unter einen Hut bringen, was schon unschwanger nicht so einfach ist.

        Vielleicht sind manche einfach nur so dermaßen neidisch, das da so doofe Kommentare kommen.
        Also ich würde das BV nehmen!

        Kein Geld und kein Job der Welt bringen dir was, wenn du und dein Kind krank sind und doofe Kommentare schon gar nicht!

huhu... ich kann aus erfahrung sagen, dass ich anfangs ganz froh war das ich im BV kam, da ich wirklich hätte nicht arbeiten können bis zum 4. monat! aber die zeit nun danach.... ich finds teilweise richtig langweilig, wobei ich sagen muss, das es auch mal toll is liegen bleiben zu können wenns einem nicht gut geht... aber so nicht wirklich toll!!
pforte wäre doch noch cool dagegen!

DAs kommt darauf an, wie an der Pforte, weil ja Mindesttemperaturen erfüllt sein müssen für dich. Aber ja, wenn er das anbietet, dann musst du das in der Regel annehmen, egal ob du Lust hast oder nicht.

Sie sind verpflichtet dir einen Ersatzarbeitsplatz anzubieten, wenn es einen gibt. Und den gibt es anscheinend an der Pforte. Dort wirst du nicht schwer heben, nicht ständig stehen und keine infektiösen Patienten behandeln. Was willst du mehr?

Wenn du dazu keine Lust hast - dann entfällt tatsächlich für dich der Anspruch auf Lohnfortzahlung. Dann musst du kündigen!

Nicht jede Arbeit macht immer auch Lust, das kann man nicht verlangen.

Aber ein halbes Jahr an der Pforte der Pflegeeinrichtung, das kann man von dir schon verlangen. Und du solltest dankbar sein, dass der Gesetzgeber so für dich sorgt, dass du ohne Gefährdungen arbeiten und dein Kind gesund zur Welt bringen darfst.

Ehrlich gesagt, finde ich es unverschämt eine solche unschädliche Ersatzarbeit nicht annehmen zu wollen. Wie weit sind wir eigentlich gekommen?!!

Top Diskussionen anzeigen