Ratlos...brauche neuen Nebenjob

    • (1) 04.01.17 - 18:51

      Hallo liebes Forum! #winke

      Ich habe zwei Jobs. Meinen Hauptjob und einen Nebenjob.

      Durch meine Schwangerschaft habe ich nun im Nebenjob Beschäftigungsverbot erhalten. Somit fehlen mir 450,- im Monat, die ich gerade jetzt für Baby-Anschaffungen gut gebrauchen könnte. #zitter

      Ich würde gerne wissen, ob einige von euch auch einen Nebenjob machen? Und wie die Chancen stehen, einen neuen Nebenjob zu bekommen, während man schwanger ist?

      Ich bin mir auch nicht ganz darüber im Klaren, was ich nebenbei noch machen kann. Ich dachte an einen Job von zu Hause aus. Aber das scheint mir alles irgendwie unseriös. Definitiv benötige ich noch einen Zweijob.

      Bin da gerade ziemlich ratlos... #schwitz

      LG aus Köln

      "Bei einer Freundin hieß es das teilzeit mindestens 50% von vollzeit sein muss. Ob das stimmt hab ich nicht hinterfragt "
      Nach dem Mutterschutzgesetz dürfen die dir aber nicht fehlen, du bekommst den Durchschnitt deines Verdienstes der letzten drei Monate vor dem Eintreten der Schwangerschaft, gerade bei Stundenbasis.

      Und denke daran, dass dir auch Urlaub usw. zusteht!

      Du hast ja einen 2.Job, also brauchst du auch keinen neuen!

      Mmmh, das ist ja verrückt. #gruebel

      In meinem Schreiben mit dem Beschäftigungsverbot steht, da ich auf Stundenbasis eingestellt bin, entfällt selbstverständlich der Anspruch auf Lohn.

      Ist das also falsch?

      Und wie mache ich das dann geltend?

      • Wie der AG hat dich ins BV geschickt und sagt dann, dass er nicht zahlt, das ist ja wohl mehr als dreist, denn es ist ja davon auszugehen, dass er sich das trotzdem über die U2 wiederholt!

        Du schreibst dem AG einfach, dass er dir nach §11 MuSchG dein volles Gehalt weiter zu zahlen hat und sich darüber gerne bei der Minijobzentrale z.B. erkundigen kann.

Top Diskussionen anzeigen