Bv in der ausbildung

    • (1) 10.01.17 - 19:09

      Hallo ihr lieben,
      Ich habe da mal eine Frage.
      Ich bin in der 9 ssw und wurde auch schon drei Wochen krankgeschrieben aufgrund paar Probleme.

      Nun will meine Chefin das ich ins bv gehe.

      Ich mache eine Ausbildung zur altenpflegerin und bin im 3 lehrjahr.

      Meine Frage ist wer zahlt denn mein Gehalt weiter bzw bekomme ich behaupten noch was?????
      Die schule werde ich aufjedenfall zu ende machen nur praktisch nicht.

      Dann noch eine Frage (sorry)
      Ich hab auch einen nebenjob im ambulanten Dienst auf 450 Basis. Und werde nach Stunden bezahlt.

      Auch da meine frage jetzt, muss ich da jetzt kündigen oder gehe ich da einfach auch nur ins bv? Zahlen kann die ja nicht weil ich ja nicht arbeiten.

      Sorry für die vielen Fragen.

      Trotzdem schonmal danke falls antworten kommen :)

      Bianca mit Sternchen im Herzen und Frosch im Bauch 8+5

      • Ob du eine Krankmeldung erhältst oder nicht, oder auch ein Beschäftigungsverbot, darüber entscheidet der Arzt im eigenen Ermessen - da hast du nichts mit zu entscheiden.

        Wenn es um die Arbeitsbedingungen geht, dafür ist der jeweilige Arbeitgeber zuständig.

        Langsam zu deinen Fragen.

        Bezahlt wird man im BV vom AG, auch beim 450-Euro-Job, der bekommt das von der KK wieder. Also keinesfalls kündigen.

        Aber wie hier schon erwähnt wurde, entscheidet der AG dies nicht unbedingt, sondern er muss dir ein BV ausstellen, wenn er keinen geeigneten Arbeitsplatz für dich hat. Dann gilt das aber nur für ihn und nicht für den anderen AG.

        Nein, ich schreibe nichts dazu, 3. Lehrjahr, schwanger, BV.....nein, ich halte mich zurück #aerger

Top Diskussionen anzeigen