Antrag Arge Frage... Ich steh auf dem Schlauch

    • (1) 15.01.17 - 00:14

      Hallo ihr Lieben!

      Vorweg, ich bin kein Troll o.Ä., ich bin Frischling weil ich mich, um diesen Beitrag zu schreiben, extra neu angemeldet habe.

      Ich habe gerade mein 2. Kind bekommen und bin allein erziehend. Ich bin berufstätig, jetzt aber in Elternzeit. Da das Elterngeld alleine nicht ausreicht, habe ich ergänzende Leistungen beantragt.

      Und bin echt geplättet. Das ist das erste Mal, das dies nötig ist und inzwischen verstehe ich, das Menschen auf der Straße landen, weil sie außer Stande sind, diese Leistungen zu beantragen... Allein den Antrag zu verstehen ist ja schon eine echter Herausforderung.
      Wahnsinn, was man alles nachweisen muss.

      Habe z.B. zuerst den "Fehler" gemacht, beim kopieren die letzte Seite eines geforderten Nachweises nicht mit zu kopieren, da nur ein farbiger Streifen, eine Seitenzahl und eine Fußzeile darauf waren.
      Mir wurde erklärt das sei nötig denn kann ja sein das man sonstwas unterschlagen will... Ich bin wohl zu naiv und gutgläubig, der Gedanke war mir beim kopieren nicht gekommen.

      Aber gut, darum geht es mir eigentlich nicht, sondern um folgendes:

      Es wurde ein Lebenslauf von mir erbeten. Also habe ich dem Sachbearbeiter meinen Lebenslauf, so wie ich ihn auch in Bewerbungsunterlagen abgab, vorgelegt.
      Nun bekam ich ein Schreiben, ich solle bitte einen detaillierten Lebenslauf vorlegen??? Was bitte soll ich denn da noch reinschreiben, außer meinen Werdegang ab der Grundschule? #kratz

      Irgendwer eine Ahnung?

      Ich weiß schon, werde da Montag anrufen, das wird Licht ins Dunkel bringen, trotzdem dachte ich mir, ich höre hier schon mal, ob jemand eine Idee hat...

      VG, Hanni-Channi

      • Hallo,

        dein Lebenslauf wird ala 08/16-07/17 sein.

        Du solltest ihn einfach nochmal taggenau machen.
        Heißt TTMMJJJJ.

        Zum Dokument

        Wenn ein Dokument da stehen hat Seite 1 von 4 und du gibst nur 3 Seiten, ist es eben unvollständig, denn NUR DU weißt, dass auf Seite 4 nichts drauf ist.

        Grüße

        • Hallo!

          Danke für deine Antwort.

          Wie meinst du das, 08/16-07/17?
          Also was von August 2016 an war? War während der ganzen Schwangerschaft im BV. Im Lebenslauf steht nur mein aktueller Arbeitgeber seit Arbeitsbeginn(mit Beginn-Datum) drin, reicht nicht?

          Ja, das mit Seite 1-4 etc. hab ich dann auch verstanden, war mir einfach nicht bewusst vorher...

          LG

          • Hhhmm,

            die Schreibweise war doch nur ein Beispiel.

            Beim Lebenslauf reicht eben MMJJJJ nicht aus, darum hat man einen detaillierten gefordert (TTMMJJJJ).

            Und nicht erst ab August (meinem selbst gewählten Beispiel) sondern, ab bzw. inkl. Schulabschluss.

Top Diskussionen anzeigen