Eure Meinung zur Kinderarmut

    • (1) 16.01.17 - 20:16

      Ja, ich weiss, die Bildzeitung aber trotzdem bin ich drüber gestolpert und kann das nicht ao ganz glauben was da steht, jedes 5 Kind betroffen (soviele?)

      Der einen Familie bleiben 1000 Euro für Lebensmittel und kleindung zu 5, dass soll nicht reichen ? Wie bitte? Damit sind sie arm ?

      ttp://m.bild.de/politik/inland/kinderarmut/in-deutschland-49793478.bildMobile.html

      • Den Artikel kann ich nicht lesen, der link ist nicht anklickbar.

        1000 Euro für 5 Personen im Monat ist eigentlich nicht wirklich viel. Jede Person braucht jeden tag 3-5 Mahlzeiten, jede der 5 Personen braucht regelmäßig Kleidung, Schuhe (gerade Kinderschuhe sind nicht günstig). Mit 5 Personen 1000 Euro im Monat wird schon knapp.

      Hallo

      Lies aber mal, welche Famiien oft betroffen sind. Meist die, wo ALG II nezogen wird.Kinder aus diesen Familien sind da betroffen. Oft sind die Eltern im Bezug und bekommen dann Kinder.

      Es wird für diese Familen schwer, da wieder rauszukommen
      1000 Euro für 7 Personen finde ich nun nicht gerade viel. Wir sind zu 3 und geben 700 Euro für Lebensmittel alleine aus.

    Hallo,

    200 Euro pro Person und Nase für Lebensmittel, Drogerie UND Kleidung/Schuhe pro Monat reicht doch niemals.

    Kleidung - gerade wenn man nicht nur den billigsten Plastikramsch kauft, kann bei 5 Personen (2 Erwachsende, 3 heranwachsende) schon ganz schön ins Geld gehen - vor allem wenn es zur Wintersaison gut warmhaltende Stiefel und Parka sein müssen. Frieren ist das schlimmste Armutszeichen überhaupt .

    Und wenn es dann noch gesunde Lebensmittel - insbesondere ausreichend rohes Gemüse und Obst pro Tag - sein sollen, Vollkornbrot, vollwertig gekochte Mahlzeiten, kein Fertigschrott, dann kommt man mit 1000 Euro sicher nicht hin.

    Wir sind zu dritt und brauchen nur für Lebensmittel und Drogerie (ohne Kleidung, Schuhe, Schulessen usw.) monatlich 5 - 600 Euro. Etwa 300 - 350 Euro sind für Gemüse und Obst, der Rest halt für den sonstigen Kram. Da ist dann aber auch Nussmus und leckeres Kokosmus und so Sachen dabei - ganz billig ist das ja auch nicht. Wir wollen ja auch genussvoll leben und essen.

    Frische, gesunde "Lebens"mittel können gerade im Winter ganz schön ins Geld gehen.

    Soll da auch schon Essengeld für die Schule/Kindertagesstätte dabei sein?

    Überleben - zumindest einige Monate - kann man wohl mit 1000 Euro für 5 Personen, aber leben ist das nicht.

    Das ist Armut.
    jg

    • Gerade der "Fertigschrott" geht richtig ins Geld, hier mal ne Fertigpizza, dort ne tiefgekühlte Lasagne. Grundnahrungsmittel, also Kartoffeln, Nudeln, Möhren, Brot Milch, Butter etc. vom Discounter kosten jetzt nicht so viel.

      • Ganz genauso sehe ich das auch!!!#pro#pro
        Und ich kaufe WIRKLICH GANZ, GANZ SELTEN eine Fertigpizza oder eine tiefgekühlte Lasagne -also SO GUT WIE NIE! Ich esse das auch sehr, sehr gerne, aber WENN, dann NUR beim Italiener - also im Lokal.

        Die gesunden/gesünderen Lebensmittel, die Du aufgeführt hast, kaufe ich bei Aldi oder REWE und die sind in der Tat günstiger.

        Hallo,

        natürlich hast Du damit nicht unrecht. Ich verstand unter Fertigschrott so Billigbrot udn Brötchen, diese "Frucht"joghurts und fertig gemixte Zuckermüsli und all so Scheiß, den es sonst noch so zu essen gibt, den man aber nicht essen sollte.

        Da hab ich mich falsch ausgedrückt. Ich meinte nicht heiße Fertiggerichte.

        jg

    Man ist bestimmt noch nicht arm, nur weil man nicht so leben kann wie ihr.

    • Hallo,

      man ist bestimmt arm, wenn man 1000 Euro monatlich auf 5 Personen aufteilen und davon Lebensmittel, Getränke und Kleidung/Schuhe kaufen muss.

      Das hat mit meiner Lebensart nichts zu tun. Es war nur ein Beispiel um zu verdeutlichen, dass man nicht gesund von dem oben genannten Betrag mit den zugehörigen Ausgaben leben kann.

      Und sich nicht ausreichend gesunde Lebensmittel kaufen zu können, ist doch der Inbegriff von Armut, oder nicht?

      Wie soll man Armut sonst definieren, wenn es zum Leben nicht reicht. Leben bedeutet Gesundheit (hoffentlich).

      jg

      • Eben, und ich behaupte mal, dass man sich mit 1000 € im Monat als 5-köpfige Familie sehr wohl gesund ernähren kann. Lebensmittel, vor allem die Grundnahrungsmittel sind bei uns extrem billig, und das bei guter Qualität.

      Natürlich kann man sich auch mit kleinem Geldbeutel gesund ernähren. Man muss dazu nicht beim Biobauern einkaufen. Teuer sind Fertigprodukte.

Top Diskussionen anzeigen