OT Bewerbungsschreiben

    • (1) 30.01.17 - 10:35

      Hallo Mädels,

      Ich sitze gerade vor dem PC und versuche eine Bewerbung zu schreiben.

      Es hängt allesdings schon am Lebenslauf. Vielleicht gibt's hier ja jemand der sich gut auskennt.

      Was muss alles rein ?

      Was ist mit Familienstand und Kinder ?

      Spätestens wenn ich die 5 Jahre Elternzeit reinschreiben wissen die es ja ? Oder schreibt man keine Elternzeit rein weil ich in der zeit ja normal Angestellt war ?

      Oder schreib ich zuerst von x bis y bei Firma so und so und dann darunter von x bis y in Elternzeit ?

      Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

      Familienstand: verheiratet, 3 Kinder

      Elternzeit würde ich aufnehmen. Wenn du es nicht reinschreibst ist es zwar formal korrekt, aber bei 3 Kindern ist es eigentlich klar das du Elternzeit hattest und besser du schreibst 5 Jahre, als dass das einer einfach 3Kinder x 3 Jahre rechnet.

    • Man schreibt einen Lebenslauf heutzutage immer antichronologisch, also das Aktuellste immer als erstes, das Älteste immer zum Schluss. Persönliche Angaben, ob du verheiratet bist oder wie viel Kinder du hast, ist nicht mehr üblich und hat den AG nicht zu interessieren.

      Die Elternzeit sollte aber schon rein. Wenn du aktuell in Elternzet bist, würdest du schreiben:

      Seit xx.xxxx in Elternzeit
      Xx.xxxx - xx.xxxx Firma xY
      Usw.

      Im Anschreiben brauchst du es übrigens nicht extra erwähnen, kannst du aber. Im Lebenslauf reicht es aber prinzipiell.

      • Es gibt übrigens auch viele Frauen, die ihre Elternzeit verschweigen. Ob das ok ist oder nicht, sei mal dahin gestellt. Muss jeder selber wissen. Und es komplett zu verschweigen bringt wohl nur etwas, wenn du merkst, dass du sonst keinerlei Bewerbungsgespräche bekommst.

    Hi,
    da ich nach der Elternzeit direkt wieder im Alten Betrieb weitergemacht habe, habe ich die Elternzeit überhaupt nicht erwähnt.

    Im Lebenslauf steht bei mir unter den pers. Angaben:
    Geburtsdatum
    verheiratet
    2 Kinder (Betreuung gesichert durch die Großeltern)

    Dann die letzte Arbeitsstelle, dann die davor usw.

    Hattest/hast Du keinen Arbeitgeber, würde ich das auch so chronologisch reinsetzen.

    Elternzeit 3
    3.12.15 - 2.12.16

    dm Drogeriemarkt Koblenz
    1.1.13 - 2.12.15

    Elternzeit 2

    usw. bis zur Ausbildung.

    Denn wenn aus 5 Jahre Elternzeit bei 3 Kindern, auf einmal 9 Jahre werden, weil der Personaler einfach nur rechnet, ist ja auch doof, und vermutlich gleich das K. O.

    Alles Gute
    Claudia

Top Diskussionen anzeigen