Wie genau berechnen sich die Lebensmonate?

    • (1) 16.02.17 - 14:53

      Hallo Mädels,

      nochmal eine kurze Frage zu den Lebensmonaten u. Elternzeit:

      Unser ET ist der 27.5.17.

      Wird ein LM dann vom 27.5. bis 26.6. gerechnet oder ab 27.5. vier Wochen?

      Mein Mann möchte den dritten Monat Elternzeit nehmen. Wäre das (mal angenommen der 27.5. wird tatsächlich der Geburtstag) dann vom 27.7. bis 26.8. oder vom 22.7 bis 18.8., wenn ich immer von genauen vier Wochen pro LM ausgehe?

      • der Dritte Monat ist der erste Tag nach Ablauf von 2 Monaten. also nach knapp 9 Wochen -- da meist eh vom Arbeitgenber aus lieber glatte Kalendermonate genommen werden, reicht doch auch ein Antrag auf ein bestimmtes Datum -- es muss nicht GENAU der Dritte Monat ab Geburtstag sein , also keine krummen Tage....--

        bei euch passt es doch schön ,... soll er den ganzen August nehmen. -- wenn Dein Kind 2-4 Wochen zu früh kommt, wäre eh wieder alles übern Haufen geschmissen (oder 2 Wochen zu spät....) .... mach euch ein eigenes Datum fest...

        • Dann passt es aber ja nicht mit dem Elterngeld... Das Elterngeld würde mein Mann ja für den 3. LM bekommen.

          Würde er den ganzen August Elternzeit nehmen, wird sein Elterngeld aber ja schon entweder ab 27.7. oder sogar schon ab 22.7. angerechnet - und in der Zeit hat er ja auch noch einen Verdienst beim AG - somit doppelter Verdienst und das würde ja widerum zu Kürzungen des Elterngeldes führen (wenn ich richtig informiert bin). Deswegen raten doch alle davon ab, dem Wunsch des AG nach vollen Monaten Elternzeit nachzugeben....

          Oder bin ich jetzt total auf dem Holzweg?

          • Nein, bist Du nicht.
            Elterngeld gibt es immer für Lebens-, nicht für Kalendermonate.

            Was aber Deine ursprüngliche Frage angeht:

            Ein Monat entspricht nicht immer exakt 4 Wochen, deshalb bei Euch vom 27. - 26. des Folgemonats.

            LG

        "bei euch passt es doch schön ,... soll er den ganzen August nehmen. -- wenn Dein Kind 2-4 Wochen zu früh kommt, wäre eh wieder alles übern Haufen geschmissen (oder 2 Wochen zu spät....) .... mach euch ein eigenes Datum fest... "
        Das ist so ziemlich der schlechteste Tipp, den man geben kann. Denn nimmt er Lebensmonate, passt es sich automatisch an, an die tatsächlichen Zeiten, außerdem verliert er Urlaubstage bei ganzen Kalendermonaten und Tage ohne Einkommen hat er dann auch noch.

        Wie kommt man denn darauf, solch einen Mist zu empfehlen?!?

        Bei Elternzeit hat der AG natürlich NICHT mitzureden und nein, hinsichtlich Elterngeld ist es empfeLebensmonate und nicht Kalendermonate zu nehmen!

Top Diskussionen anzeigen