Erfahrung mit Elterngeldprofis?

    • (1) 21.02.17 - 20:16

      Nach dem Jahresgespräch mit dem Steuerberater, der aber mehr Ahnung von der Firma als von privaten Finanzen hat, recherchiere ich gerade ein bisschen, was da im Herbst alles auf uns zukommt, wenn die Kleine da ist.

      Da bin ich mal wieder auf http://www.elterngeldprofis.de gestoßen und frage mich, wie seriös das ist. Wir haben die schon letztes Jahr auf der BabyWelt gesehen uns den Vortrag angehört. Aber so ganz überzeugt haben sie da noch nicht. Deswegen meine Frage: Hat das schon jemand von Euch in Anspruch genommen? Bringt das tatsächlich `so viel mehr als es kostet?

      • Ganz ehrlich, selber lesen und schlaumachen bringt meiner Meinung nach viel mehr. Wer noch ganz gut ist, ist www.elterngeld.net, aber die Summe für die Beratung würde ich auch nicht ausgeben, denn auch sie hatten deutliche Grenzen. Ich habe mich dann lieber selber informiert und ja, ich würde mich dann auch einfach "Elterngeld-Profi" nennen und dafür kein Geld nehmen, obwohl schon viele gesagt haben, sollte ich mal machen.

        • Hallo Susanne,
          aber ausprobiert hast Du den Service auch nicht, oder? Mich würden halt echt Erfahrungen von Leuten interessieren, die das gemacht habe.
          Grüße, Tobi

          • Bei elterngeld.net gabs es ja mal ein Forum und dort ihre Beratung, die sich dann schnell uns überlassen haben, um mit ihren Tipps Geld zu machen. Also da weiß ich, was sie konnten.

            Aber ganz ehrlich, nach dem Impressum haben die "elterngeld-Profis" keinerlei Qualifikation, würdest du für jemanden Geld zahlen, der sagt, er ist "Steuerprofi", ohne Qualifikationen?!?

            • Wie meinst Du das mit den Qualifikationen? Dass die da ihre Schulabschlüsse mit rein schreiben? :-D

              Aber danke für den Tipp! Ich schaue mir http://www.elterngeld.net auf jeden Fall mal grnauer an. Da steht auch, wer dahinter steckt - mit Bild und Lebenslauf. Sowas mag ich, wenn man ein Gefühl dafür bekommt, mit wem man es zu tun hat.

              • "Wie meinst Du das mit den Qualifikationen? Dass die da ihre Schulabschlüsse mit rein schreiben? :-D"
                Naja, die Schulabschlüsse sind ja keine Qualifikation bezüglich Elterngeld-Profis.

                Es sollte eben schon klar sein, mit welcher Berechtigung/ Erfahrung sie sich "Elterngeld-Profis" nennen. denke ich.

      cpt.hook = Björn ???

      Ansonsten wurde ja schon alles gesagt.

      Es scheint eine neue Masche zu sein, mit kostenlosen Basisinformationen Geld machen zu wollen.

      Meine Wurst kauf ich weiter beim Fleischer und das Brot beim Bäcker.

    Wir haben den Service vor kurzem genutzt. Kann leider nur sagen: katastrophal! Wir werden uns an einen Anwalt wenden, da wir bis heute keine Anträge erhalten haben... mehrere (von Herrn Wünsche selbst in Aussicht gestellte) Termine sind verstrichen. Die Präsentation auf der Messe wie auch die Versprechen auf der Website haben ganz anderes erwarten lassen. Meine Elternzeit ist inzwischen vorbei und ich konnte noch nicht einmal den Antrag stellen! Was soll man also davon halten?

    • Hey. Bei uns hat das leider auch nicht so geklappt wie gehofft. Habt ihr denn eine Chance mit der Hilfe eures Anwalts gegen die Elterngeldprofis vorzugehen? Lg

      • Hi! Sorry, habe deinen Eintrag erst jetzt gelesen. Tatsächlich ist es uns durch einen kleinen Trick unsererseits gelungen, den Betreiber des Dienstes doch nochmal an die strippe zu bekommen und mit der Situation zu konfrontieren. Wir haben uns gütlich geeinigt. Aber mal ganz ehrlich: keine Ahnung welchen Mehrwert der Service bietet. Ich halte es für eine Masche: auf Babymessen in Werbeveranstaltungen wird den werdenden Eltern erstmal mäßig Angst vor den Anträgen gemacht... diese ist aber aus meiner Sicht unbegründet. das ist alles halb so wild - und geniale Tricks um das Elterngeld zu maximieren gibt es auch keine... ein Wechsel der Steuerklasse im Vorfeld kann interessant sein. Aber den Tipp kann man auch überall nachlesen.

Top Diskussionen anzeigen