Von der Selbstständigkeit in eine Festanstellung

    • (1) 25.02.17 - 13:04

      Hallo ihr Lieben,

      Vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich war von 2011-2015 selbstständig, ab Mai 2015 dann in Mutterschutz und anschließend in elternzeit.

      Die Selbstständigkeit habe ich nun aufgegeben und fange am 01.03.2017 nun eine feste Beschäftigung an.

      Nun möchte die Personalabteilung, unter anderem, folgende Unterlagen von mir: eine elektronische lohnsteuerbescheinigung, die ich ja aber durch meine Selbstständigkeit nicht habe! Was kann das ersetzen bzw was können Sie im Gegenzug von mir verlangen? Vielleicht kennt sich ja jemand damit aus und kann mir helfen?

      Natürlich werde ich am Montag dort anrufen und direkt nachfragen, aber vielleicht kann ich bis dahin schon ein paar Infos sammeln :)

      Danke euch schon mal

      • *** eine elektronische lohnsteuerbescheinigung, die ich ja aber durch meine Selbstständigkeit nicht habe!***
        Aber du musstest doch auch als Selbständige Einkommenssteuer zahlen und wirst dazu Unterlagen vom Finanzamt haben. Oder nicht?

        (3) 25.02.17 - 15:05

        Die brauchen keine elektronische Lohnsteuerbescheinigung (die ginge sie auch nix an) sondern deine Identifikationsnummer, damit sie dich bei ELSTAM anmelden können, UM deinen Lohn korrekt mit der Steuerklasse, die du hast, zu versteuern.

        Gibst du ihnen die ID nicht, müssten sie deinen Lohn mit Steuerklasse 6 versteuern.

        LG Küstenkönigin

        Eine Lohnsteuerbescheinigung setzt alleine schon terminologisch voraus, dass du Lohn empfangen hast - was bei dir nicht der Fall ist. Entweder handelt es sich um ein Missverständnis oder die wollen eine Info, die darauf zu finden wäre.

Top Diskussionen anzeigen