Rückmeldung von Bewerbung

    • (1) 08.03.17 - 15:43

      Hallo ihr lieben

      ich bewerbe mich gerade für Ausbildungsplätze. Ich bin 19 Jahre und habe mich in einem Krankenhaus für das Jahr 2018 beworben da die Fristen von 2017 bei dem Krankenhaus schon verstrichen sind. Heute kam eine telefonische Rückmeldung dass meine Bewerbung eingegangen ist und ich für das Jahr 2018 vorgemerkt wäre.
      Ist das generell ein gutes Zeichen weil es noch keine Absage war oder ist das so das übliche

      Liebe grüße

      • Eher das übliche, Deine Bewerbung wird dann auf den Stapel gelegt, der für die Bewerbungsphase für 2018 angelegt wird und dann entsprechend beachtet.

        Vorgemerkt wir hier heissen, Deine Bewerbung wird dann zu gegebener Zeit für die neue Phase beachtet.

        Hallo,

        Es heißt nur, dass sie eingegangen ist und auf Bearbeitung wartet.... nicht mehr und nicht weniger!

        Lg costa

        Ich denke auch, es ist vermutlich das übliche Prozedere. Allerdings sind Krankenhäuser vermutlich immer froh, wenn sich junge Menschen bereit erklären dort eine Ausbildung zu machen, also würde ich fast schon sagen, du kannst deine Chancen recht hoch einschätzen.

        Viel Erfolg!

        • Lehn' dich damit mal nicht zu weit aus dem Fenster, die Wirklichkeit sieht leider anders aus. Habe mit einer Nachhilfeschülerin Bewerbungen geschrieben (und das auf wirklich hohem Niveau, behaupte ich mal) und es war echt hart. Von rund 20 Bewerbungen in diversen Häusern kamen drei Einladungen und am Ende eine Einstellung. Es hat gereicht, war aber gar nicht so leicht, wie gedacht.

          Daher: Bloß nicht auf EINE Bewerbung verlassen, sondern einfach überall bewerben, wo es geht. Gerne auch Initiativbewerbungen!

      Das, was Du bekommen hast, ist lediglich eine Eingangsbestätigung. Mehr nicht.
      Darüber hinaus würde ich an Deiner Stelle aber zurück schreiben, dass Du sehr wohl auch großes Interesse an einem Ausbildungsplatz für 2017 hast, sollte unerwartet noch eine Stelle zu besetzen sein.
      Es passiert nämlich (leider) recht häufig, dass Azubi-Bewerber erst einen Ausbildungsvertrag unterschreiben, dann aber doch noch einen anderen Ausbildungsplatz bekommen und den ersten absagen bzw. nicht antreten.

Top Diskussionen anzeigen