Krankenversicherungsbeiträge bei Elternheldbezug

    • (1) 14.03.17 - 22:21

      Hallo liebe Mamis,

      Meine Frage richtet sich an diejenigen die vor Elternheldbezug freiwillig gesetzlich krankenversichert waren, also bei Jahresbruttogehalt jenseits der 55.000. Es ist ja bekannt, dass man in diesem Fall nicht von den Krankenversicherungsbeiträgen frei ist während man elterngeld bezieht und man da von dem Eltergeld noch ca 170 Euro an die Versicherung abführen muss :-(Zahlt ihr denn monatlich seit Beginn an was ab und habt ihr vorher einen schriftlichen Bescheid bekommen oder wie ist das? Ich beziehe nämlich schon seit 11 Monaten Elterngeld und es hat sich bisher keiner von der Versicherung gemeldet. Ist das normal?

      • (2) 15.03.17 - 04:36

        Hast du mal bei deiner Krankenkasse angerufen?
        Ich habe diesbezüglich mit der KK gesprochen, da es meinen Mann auch betrifft. Da ich aber gesetzlich pflichtversichert bin und wir somit grundsätzlich auch einen Anspruch auf die gesetzliche familiensicherung haben, ist mein Mann während der EZ auch beitragsfrei versichert.
        LG

        (3) 15.03.17 - 07:42

        Hast du bei deiner KV nachgefragt?

        Ich und mein Mann wir waren beide beitragsfrei gestellt.

        • (4) 15.03.17 - 08:58

          Ich habe mit der KK gesprochen noch vpr dem Mutterschutz, da wurde mit das erklärt mit der freiwilligen Versicherung, was ich schon ziemlich unfair fand, weil das Elterngeld bei etwas besserverdienenden ja eh schon auf 1.800 Euro limitiert ist.. aber jetzt habe ich nicht mehr angerufen, denke mir, wenn die das Geld nicht haben wollen, renne ich der KK nicht hinterher. Klar kann es sein, dass die dann alles auf einmal haben wollen, habe mich gefragt ob die es vergessen haben?

          Was meinst du denn mit freigestellt? Einfach so aus Kulanz? Bei welcher KK seid ihr?

      Hallo,

      bist du verheiratet? Wenn ja, wie ist der Ehemann versichert?

      Ich war bis zur elternzeit freiwillig gesetzlich versichert und bin dann bei ihm in die familienversicherung aufgenommen worden und muss daher keine Beiträge zahlen. Voraussetzung ist, dass er gesetzlich versichert ist.

      LG

    Hallo,

    Hast du deiner KK mitgeteilt, dass du in EZ bist?

    Mein Mann hat ein Schreiben bekommen, wo er das EG angeben muss und danach wird der Beitrag für die Kk berechnet. Ca. 250€

    Familienversicherung geht bei uns angeblich nicht....

    Lg costa

Top Diskussionen anzeigen