Kennt sich jemand mit Arbeitszeitkonten aus??

    • (1) 21.03.17 - 16:15

      Huhu lieber Urbianer
      Arbeitet jemand von euch mit einem Arbeitszeitkonto? Und wie ist das bei euch?
      Meine konkrete Frage: Ich arbeite in einer kleinen Bäckerei mit 4 Angestellten. Ich arbeite Teilzeit und laut meinem Vertrag 20 Stunden. Soll heißen: Ich bekomme 20 Stunden / Woche bezahlt. Im Einsatzplan bin ich aber nur fest jede Woche 18 Stunden verplant (und 1 Samstag / Monat 4 Stunden). Heißt: Ich mache pro Woche 2 Stunden Minus. Das liegt daran, dass ich wenn Koleginnen Urlaub haben oder krank sind, diese Minusstunden reinarbeiten kann ohne dann zu arg ins Plus zu kommen. So weit so gut.

      Nun gibt es gerade Knatsch :-(. Und zwar wegen dem Fall: ich bin eine Woche krank geschrieben. Bekomme ich da nun die 20 Stunden gutgeschrieben, da ja Krankheit bedeutet, man kann nicht ins Plus oder Minus? Oder bekomme ich nur 18 Stunden gutgeschrieben, weil ich auch nur 18 Stunden gearbeitet hätte wenn ich gesund gewesen wäre?
      Gleiches natürlich bei Urlaub: 20 Stunden oder 18 Stunden???????

      Irgendwie macht für mich beides Sinn. Die Koleginnen sind sich aber arg uneinig. Die eine sagt. Krank / Urlaub kein Plus / Minus. Die andere sagt: Biste 6 Wochen krank, bekommste 6 Wochen jede Woche 2 Stunden geschenkt = 12 Stunden, die du nicht hättest, wärste da gewesen...

      Was meint ihr? Chef hat übrigens keine Ahnung und Internetrecherche hat uns auch net weitergebracht.
      Dankeschonmal!! Bussi!!

      • Ich kenne es so:
        - steht schon ein Dienstplan fest, so werden die geplanten Stunden gutgeschrieben auch wenn es eine regelmässige Einplanung ist.

        - ist man darüber hinaus krank, so werden die vertraglichen Stunden angerechnet
        - Urlaub sind Tage, wenn intern wirklich auf Stunden umgerechnet wird, dann ist ein Urlaubstage = wöchentlichen Arbeitszeit/wöchentliche Arbeitstage

        Ob dass so juristisch sauber ist, kann ich dir allerdings nicht sagen, ich finde die Lösung jedoch fair.

        LG

        Ich fände es auch fair, wenn du in der Krankheitswoche genau die Stunden gutgeschrieben bekommst, die du gesund auch gearbeitet hättest.

        Hallo #blume

        Du hast einen 20-Stunden-Vertrag. Der gilt für Urlaub und Krankheit. Das Du anders eingeteilt bist und damit auf einem Arbeitszeitkonto Plus- oder auch Minusstunde sammelst, hat damit meiner Meinung nach nichts zu tun.

        Wie sähe es denn aus, wenn Du einen Deiner Tage Urlaub hättest, an dem Du 2 Stunden eingeplant gewesen wärst? Bekommst Du dann auch Minus? Oder Du wärst 8 Stunden eingeteilt und wirst krank, bekommst Du dann Plusstunden?

        Wie wäre es denn, wenn Du in einer Woche 30 Stunden als Vertretung eingeplant wärst und dann selbst krank würdest? Glaub mir, niemand käme auf die Idee, Dir die 30 Stunden gutzuschreiben;-).

        Normalerweise wird in diesen Fällen jeder Tag mit 20/6 h Stunden gerechnet, den Du Urlaub hast oder Krank bist, genauso wird es mit Feiertagen gemacht (Du arbeitest von Montag bis Samstag. Donnerstag ist Feiertag. Dann ist es nicht so, dass Du Deine 20 Stunden drum herum arbeiten mußt, sondern der Feiertag wird mit 20/6 h gerechnet.

        Anders ist mir das nicht bekannt, aber wer weiß, was so Kleinunternehmen alles machen;-)

        #liebdrueck
        Sanne #sonne

      • In Zeitkonten werden Kranktage als krank erfasst, ebenso Urlaub. Dein Zeitkonto muss laut Vertrag auf 20h die Woche eingestellt sein, also 4h am Tag.

        Wenn es während der Arbeit flexibel gehandhabt wird zweck Ausgleich von Urlaub/Krankheit anhderer Kollegen hat das nichts mit Deinem Vertrag zu tun.
        Du hast 20h die Woche /4h am Tag und so wird das Konto bei Krankheit und Urlaub geführt.

        Der AG muss doch entsprechende Software haben bzw. eine Zeiterfassung am PC o.ä.

        Hallo,

        ich arbeite mit einem Arbeitszeitkonto.

        Bei Krankheit und Urlaub wird die vertraglich festgelegte Wochenarbeitszeit auf den Tag runtergerechnet und mir das gutgeschrieben.
        Vollkommen egal, ob ich an diesem Tag eigentlich länger oder kürzer da gewesen wäre.

        Grüße

Top Diskussionen anzeigen