Bei zweitem Kind - Elternzeit und Geld?

    • (1) 18.04.17 - 20:31

      Hallo ihr lieben!
      Ich blick mal wieder nicht ganz durch, weil jeder was anderes sagt und brauche mal eure Hilfe...
      Mal angenommen ich nehme jetzt für mein erstes Kind 2 Jahre Elternzeit und beziehe das Elterngeld für nur ein Jahr.

      Wie ist es, wenn ich im Anschluss ein zweites Kind bekomme? Wovon berechnet sich dann das Elterngeld für das zweite Kind? Nach dem was ich vor Kind eins verdient habe? Oder nach nichts, weil ich dann ein Jahr kein Geld bezogen habe?
      Hoffe das ist verständlich? ;)
      Lieben Dank
      Yanni, 29 ssw

      • Hi,

        Also, meines Wissens ist es so:
        Berechnungszeitraum sind die 12 Monate vor Geburt. Da du in dieser Zeit kein Einkommen hattest, bekommst du das Mindestelterngeld von 400€ für 12 Monate!

        Allerdings kannst du erneut den Mutterschutz in Anspruch nehmen und hast dadurch wieder Anspruch auf das volle Mutterschaftsgeld!

        Kannst dich hier( siehe Foto) super beraten lassen!

        Alles Gute!

      (4) 18.04.17 - 20:47

      Huhu, das Elterngeld berechnet sich ja nach dem Gehalt der letzten 12 Monate vor der Geburt, dabei werden aber die 12 Monate, in denen du für das erste Kind Elterngeld bezogen hast, werden bei der Berechnung des Elterngeldes i.d.R. nicht berücksichtigt, sondern entsprechend die Monate davor, in denen du noch gearbeitet hast. Die Monate, in denen du ohne Elterngeldbezug und ohne zu arbeiten zu hause warst, gehen mit 0 in die Elterngeldberechnung ein.

      Nur Elterngeldbezugsmonate werden ausgeklammert, dabei ist aber zu beachten, dass Elterngeldbezugsmonate und Auszahlungsmonate nicht identisch sind. Also wenn du dein Elöterngeld auf zwei Jahre auszahlen lässt, hast du trotzdem nur 12 Bezugsmonate.

      • (5) 18.04.17 - 20:49

        Wenn du von Elterngeldbezugsmonate direkt wieder in Elterngeldbezugsmonate übergehst, dann würde ja die Elterngeldmonate für das 1. Kind ausgeklammert werden und dann würde sich das Elterngeld für das 2. Kind aus dem Gehalt vor Geburt des 1. Kindes berechnen.

        (6) 18.04.17 - 20:50

        Achso, du bekommst ja mindestens das Mindestelterngeld von 300 Euro.

        • Oh man... okay, hab immer gedacht es richtig sich nach tatsächlichem Einkommen aus Arbeitsverdienst...
          Und dann will man natürlich auch bei Kind zwei möglichst viel Geld raus bekommen...

          Und 300€ bekommen oder 1000 €, machen halt schon viel Unterschied ;(

          Schade... Hatte gedacht, wenn ich das Geld nur auf ein jahr bekomme, kann ich landeserziehungsgeld beziehen ab 13. LM
          Aber wenn ich das Geld auf einen längeren Zeitraum strecke bekomme ich das LEG dann leider nicht...

          Wie man es dreht und wendet... kann mich nicht entscheiden, wie ich es machen soll, damit ich möglichst lange für den knirps daheim bleiben kann...

          Sorry fürs Jammern... Finde es total kompliziert...

          • (8) 18.04.17 - 21:46

            Länger als 1 Jahr zu hause bleiben, muss man sich halt leisten können.

            Ich bekomme selber "nur" die 300 Euro Elterngeld, weil ich vorher studiert und dann später halt Stipendium für meine Doktorarbeit bekomme habe. Das ist halt so.

      Koektur, Bezugsmonate sind inzwischen alle Monate beim ElterngeldPlus, aber ausgeklammert werden dann maximal 14. Beim Basiselterngeld eben nru 12.

Bezugszeitraum sind die 12 Monate vor Mutterschutz. Ausgeklammert werden Zeiträume von elterngeldbezug ( 12 Monate dann) ideal wäre ein Abstand von 14 Monaten, dann würdest du direkt nach dem 1. Elterngeldbezug in den muSchu gehen und bekommst das gleiche Elterngeld. Mit jedem weiteren Monat geht ein Monat mit 0€ ein.

Wir werden 18 Monate haben, nach jetzigem Stand gehen 4 Monate mit 0 ein, der Rest mit meinem Gehalt davor.

Im muSchu würdest du dein muSchu Geld und Zuschuss vom ag erhalten, wenn ein Arbeitsverhältnis besteht.

So mein stand..

  • Im EG-Plusbezug werden sogar 14 Monate maximal ausgeklammert dann hat man mit 16 -17 Monaten Anstand (je nach Muschutzbeginn und Lage der Kalendermonate) möglichen Abstand der Geburtdn das gleiche Elterngeld. Wenn man dann noch den Geschwisterbonus einrechnet sind fast 17-18 Monate Abstand unschädlich.
    Daher lognt es sich ggf wenn man ein weiteres Kind plant vom 11.-14. Monat EG-Plus zu nehmen...

    • Okay. Also wenn ich z.B. LM 1-6 Basis EG beziehe und LM 7-18 EG Plus, wäre es ganz praktisch wenn wir z.b. direkt danach noch ein zweites bekommen?
      Würde dann zwar für Kind 1 kein Landeserziehungsgeld bekommen, weil man das nur bekommt, wenn man kein EG bezieht, aber es wäre für das EG von Kind 2 die bessere Variante um dann mehr raus zu bekommen!?

      Danke euch allen!!!

      • Da nur EG-Plus bis zum 14. Bezugsmonat bei der neuen Berechnung ausgeklammert wird reicht es (wenn ihr ein nächstes Kind plant) aus wenn du 1-10 Monat BasisEG und 11-14 Monat EG-Plus beziehst. Dann kannst du ja ab dem 15. Monat das Landeserziehungsgeld bekommen und hast dir den maximalen Ausklammerungszeitraum für die nächste EG-Berechnung gesichert wenn es mit dem nächsten Kind schnell klappt...

        Wenn du dann so schwanger werden solltest das dein Mutterschutz direkt im 15. Monat beginnt gilt die selbe Berechnungsgrundlage wie zur 1. Elternzeit mit jedem Monat später vermindert sich der Durchschnitt zur Berechnung da alle (vollen Kalender-)Monate ab dem 15. Lebensmonat ohne Einkommen dann mit 0€ in die Durchschnittsberechnung einfliessen. Durch den Geschwisterbonus(10% vom EG mindestens 75€) relativiert sich das noch etwas wenn z.b. ein Monat ohne Einkommen in die Berechnung einfliesst.

        Bsp EG-Plus bis inkl 14.Monat Mutterschutzbeginn im 16 Lebensmonat -> 1. Kalendermonat ohne Einkommen:
        Bemessungszeitraum Elterngeld 1 Monat 0€ + 11 Monate Einkommen vor Geburt/Mutterschutz 1. Kind addieren und durch 12 teilen = durchschnittliches Einkommen aus dem das neue EG berechnet wird

        • Super! Danke dir! Ich glaub jetzt bin ich schlauer!

          Dann mache ich das denke ich so, weil mehr raus holen geht dann nicht, egal ob es noch ein 2. geben wird (bzw. Zeitlich passend;) )
          oder nicht...
          Merci!

Top Diskussionen anzeigen