Bin am verzweifeln

    • (1) 21.04.17 - 11:53

      Hallo Ihr Lieben!

      Ich glaub gar nicht dass ihr mir helfen könnt, aber vielleicht war schon mal jemand in einer ähnlichen Lage und kann mir Tips geben.

      Ich habe im Januar eine neue Stelle angefangen und im März wieder verloren weil die Stelle zu einer Vollzeitstelle wird (war vorher nicht abzusehen). Ich habe 30 h Woche gehabt, alles wunderbar.

      Nun habe ich mich beworben und hatte auch Gespräche, habe auch eine Zusage und müsste happy sein. Aber leider ist die Stelle eine 20 h Stelle, und das reicht mir nicht. Dies habe ich auch im Vorstellungsgespräch gesagt und bin davon ausgegangen dass ich den Job nicht bekomme. Nun hab ich aber die Zusage. Mit Nebenjob für Mittags 2-3 Stunden sieht es schlecht aus, wir wohnen ländlich, da hab ich nicht viele Möglichkeiten.

      Ich bin gerade auf Wohnungssuche und wenn ich eine gefunden hab allein erziehend. Die Wohnungen sind sehr teuer hier, wie soll ich das denn machen? Laut Wohngeldrechner bekomme ich keins, was die da an Miete rechnen liegt ca 300 Euro unter dem was ich an Miete zahlen muß.

      Natürlich bewerbe ich mich weiter, allerdings weiß ich nicht wie ich erklären soll warum ich 2 mal hintereinander in der Probezeit den Job wechseln will. Da nimmt mich doch keiner mehr. Und ich hab eigentlich auch nicht den Nerv 3 mal im Jahr neu anzufangen.

      Ach, was mach ich bloß? Ich darf den Job ja nicht ablehnen. Hab aber auch dem Chef gegenüber ein schlechtes Gewissen, die Dame die den Job vorher gemacht hat ist noch den Mai da um mich anzulernen, sonst ist da niemand der das kann. Ich wäre also allein und wenn ich dann in der Probezeit kündige steht der Chef blöd da. So was möchte ich eigentlich nicht.

      Ich weiß, ihr könnt mir nicht helfen, trotzdem Danke fürs lesen. Vielleicht geschieht noch ein Wunder und es ergibt sich die Woche noch was anderes.

      Ich wünsche Euch ein schönes Weekend.

      LG
      Sunny

      • Hallo,

        Eine schwierige Situation....

        Ich würde erstmal den Job annehmen.
        Du kannst aufstockendes Hartz 4 beantragen. Wobei ich aber ehrlich nicht weiß, ob du vorher Wohngeld beantragen musst. Aber ich denke mit 20Stunden hast du sicher nicht so viel einkommen.... ?!

        Lg

        • Ja, annehmen muss ich den Job, sonst werde ich gesperrt. Auch wenn ich da weniger verdiene als ich momentan ALG bekomme.

          Hartz 4 bekomme ich nicht, da bin ichmit dem Verdienst und dem Unterhalt drüber, der wird ja angerechnet.

      wie ist es dann ab Mai?
      ist die, die dich einlernt länger als 20 Stunden pro Woche da?
      gäbe es DANN die Möglichkeit die Stundenzahl zu erhöhen?

      jetzt am Anfang macht ihr den Job ja zu zweit

      oder ist das gesamte Pensum auf 20 Stunden ausgelegt?

      ablehnen würde ich nicht.
      erst mal den Betrieb anschauen und schauen was draus wird.

      Danach kannst du weiter schauen. Also aufstocken, wenn die Stelle das dann zulässt oder woanders anfangen. Das dann damit begründen, dass du umgezogen bist / umziehen willst und die aktuelle Stelle mit Fahrtwegen nicht vereinbar ist. oder ehrlich sein, dass dir arbeiten wichtig ist, du nicht nichts machen wolltest, aber die Stelle mit 20 Stunden eben dauerhaft nicht reicht. Daher die Übergangslösung.

      • Ich fange am Dienstag dort an. Die Dame die mich anlernt ist nur noch den Mai da, auch 20 h. Mehr wird es auch nicht, ich habe dem Chef ja beim Vorstellungsgespräch schon gesagt dass ich 30 h arbeiten muss. Er hat aber ganz klar gesagt dass es nicht mehr wird. Aufstocken geht also nicht.

        Wenn ich umziehe bleibe ich hier im Dorf, der Weg wird sich also nicht ändern. Ich such halt jetzt nen Nebenjob für Mittags, bekomm aber leider nur unseriöse Angebote #kratz

        LG

    Wieso darfst du den Job nicht ablehnen? Wenn der Job nicht dem gewünschten Stundenumfang bietet und du sogar weniger als dein ALG verdienen würdest musst du den Job doch nicht annehmen....

    Was ich auch nicht verstehe ist wie bei dem vorherigen Job aus der vertraglich vereinbarten Teilzeitstelle plötzlich ein Vollzeitjob wird...hast du da eine Änderungskündigung bekommen oder war die Teilzeit so kurz befristet? So einfach kann der Arbeitsvertrag nicht einseitig geändert werden....

    • Da ich Teilzeit arbeitslos gemeldet bin muss ich auch eine Teilzeitstelle annehmen. Aber danke für den Tip, ich werde meine Sachbearbeiterin morgen früh mal anrufen ob das tatsächlich so ist (ich bin gar nicht drauf gekommen dass ich evtl. ablehnen darf).

      In dem alten Job wurde ich in der Probezeit gekündigt, da ist das ohne Angaben von Gründen möglich. Ich wurde ursprünglich mit 20h eingestellt, nach 4 Wochen haben wir einen Änderungsvertrag gemacht mit 30h, mehr konnte ich aber nicht weil ich ja noch die Fahrt hatte, der Kindergarten hat ja nur begrenzt auf. So bin ich halt raus geflogen.

      Hab grad mal telefoniert, ich darf den Job nicht ablehnen, alles was über 15h liegt gilt als Teilzeit.

      • Das ist so garantiert nicht korrekt, es ist nicht zumutbar das du wenn du für 30 Std Teilzeit arbeitslos gemeldet bist eine 15 Std Teilzeitstelle annehmen musst in der du weniger als dein ALG verdienst... https://www.dgbrechtsschutz.de/recht/sozialrecht/arbeitslosigkeit/arbeitslose-muessen-nur-zumutbare-arbeit-annehmen/?type=999

        • Die Dame am Telefon sagte es mir aber so, ich kann allerdings aufstockendes Hartz IV beantragen meinte sie. Ich habe ihr den Fall kurz geschildert und sie hat gesagt ich muß den Job erst mal annehmen, werde aber weiter als arbeitssuchend geführt. Der Chef hat dann halt Pech wenn er mich einstellt obwohl er weiß dass ich mehr Stunden arbeiten will meinte sie.

          Ob ich aufstockend etwas bekomme bezweifle ich allerdings, da wird ja sicher die gleiche Mietobergrenze wie beim Wohngeld zugrunde gelegt. Dann hab ich Pech gehabt. 520 Euro kalt darf eine Wohnung kosten, aber unter 700 kalt brauch ich gar nicht erst anfangen zu suchen, ist eh schon schwer weil ich vom Radius so eingegrenzt bin.

          Nun ja, ich werde es trotzdem versuchen, ich halte es nicht mehr lange mit meinem Ex unter einem Dach aus.

          Vielen lieben Dank für den link.

          LG
          Sunny

Top Diskussionen anzeigen