Elternzeit: KK-Beiträge, Antrag, Stunden bei Teilzeit

    • (1) 23.04.17 - 23:05

      Einen Guten Abend in die Runde,

      Ich bin noch in Elternzeit, der 1. Geburtstag ist am Freitag, dann endet auch der Elterngeldbezug.

      Frage1) Wie sieht es mit den KK Beiträgen und Rente aus? War ja jetzt ein Jahr Beitragsfrei, oder ? Die Kinder sind über mich versichert, vor der Geburt war ich sozialversicherungspflichtig Vollzeit beschäftigt. Wie geht es jetzt mit den Beiträgen weiter? Besonders KK interessiert mich.

      Frage 2) Meinem AG habe ich nach der Geburt mitgeteilt, dass ich ab Mutterschutzende (1.9.2016, so lang, da 18 Wochen Mutterschutz) in Elternzeit gehe und dann wieder ab 1.6.2017 Teilzeit einsteige (30 Stunden)

      Nun haben.wir Kitaplätze erst ab August, mit Eingewöhnung und Co. kann ich ab Oktober wieder arbeiten. Das habe ich Anfang Februar un einer Mail mitgeteilt. Also kein richtiger Antrag oder so.
      Nun bin ich am.überlegen, ob ich das hätte offizieller machen müsste?

      Frage 3) Meinem.AG muss ich bald konkreter was mitteilen zum Wiedereinstieg. Nun habe ich ja schon angekündigt, 30 Stunden (5*6 Stunden) Das erscheint mir aber aus jetziger Sicht sehr viel, Fahrttrecke pro Richtung mit ÖPNV 1,5 Stunden, mit Auto positiv 40 Minuten. ÖPNV wird vom AG bezuschusst. Kann ich da jetzt mitteilen, dass ich weniger Stunden mache, oder wie kann ich reduzieren? Also erstmal schauen wie es läuft und ggf. Stunden anpassen?

      Frage 4) Haben Zwillinge, also ja Elternzeitanspruch für 6 Jahre. Da könnte ich doch auch 2,3 Jahre un Teilzeit arbeiten, oder? Was ist wenn der AG wechselt?

      Hoffe ihr könnt mir folgen, ich danke schon auf Antworten :)

      Gute Nacht,
      Kiwu87

      • 1) Wenn du in Elternzeit bist (also einen ruhenden Arbeitsvertrag hast), ist die KK bis zum Ende der Elternzeit weiterhin beitragsfrei. Rente werden dir immer 3 Jahre für Kindererziehung angerechnet.

        "Nun haben.wir Kitaplätze erst ab August, mit Eingewöhnung und Co. kann ich ab Oktober wieder arbeiten. Das habe ich Anfang Februar un einer Mail mitgeteilt. Also kein richtiger Antrag oder so. Nun bin ich am.überlegen, ob ich das hätte offizieller machen müsste?"
        Du musst offiziell die Teilzeit in Elternzeit schriftlich beantragen spätestens 7 Wochen vorher und er kann nur innerhalb von vier Wochen ablehnen. Wenn du das in der Anmeldung schon drin hattest mit dem festen Datum, dann kannst du nur darum bitte, dass er den Start verschiebt oder eine Stundenänderung beantragen.
        Übrigens würde ich wohl eher am 30.9. anfangen und nicht am 1.10. gibt mehr Urlaub ;)

        3) Du hättest dir das alles mal vor dem Antrag überlegen sollen, nun ist es eigentlich so fest, wie beantragt, nun bist du auf den guten Willen des AG angewiesen.

        4) Natürlich kannst du bis zum Ende der Elternzeit Teilzeit in Elternzeit arbeiten. Musst nur gucken, dass du die Elternzeit richtig anmeldest, damit du alle 6 Jahre nutzen kannst.
        Also 2 Jahre Kind 1, dann 3 Jahre Kind 2 z.B. und dann noch ein Jahr Kind 1 wieder, weil pro Kind nur 2 Jahre nach dem 3. Geburtstag liegen dürfen.

        • >>1) Wenn du in Elternzeit bist (also einen ruhenden Arbeitsvertrag hast), ist die KK bis zum Ende der Elternzeit weiterhin beitragsfrei. Rente werden dir immer 3 Jahre für Kindererziehung angerechnet.<<

          Soweit ich weiss, gilt das nur für Pflichtversicherte in der gesetzlichen KK. Wer freiwillig versichert ist, muss nach Ablauf des Elterngeldbezugs entweder in die Familienversicherung des Ehepartners oder die Beiträge selber zahlen.

          Grüsse
          BiDi

      • Danke für die ausführliche Antwort.

        Das mit der KK und Rente ist also geklärt, puh da bin ich froh. Da muss ich ja mit der KK gar keinen Kontakt aufnehmen.Mit der Elternzeit habe ich wohl einiges vercheckt. Der richtige Antrag ist nämlich für beide kids ausgestellt :/ da habe ich gar nicht gedacht, das so aufgesplittet zu machen, wie du schreibst. Müsste ich das jetzt alles schon bentragen? Kann sein, dass in dieser Zeit der AG wechselt. In diesem offiziellen Antrag hae ich auch nur "Teilzeit" geschrieben, nix mt Stunden... Das habe ich in dieser mail gemacht, dass es erst herbst wird und dann ca. 30 Stunden. Okay, versuche es mal mit dem AG zu klären. Danke für den Tipp mit dem 30.9.
        Viele Grüße

Top Diskussionen anzeigen