Krankenschwestern hier??BV als Krankenschwester??Outing Arbeitgeber etc.

    • (1) 24.04.17 - 09:08

      Hey Mädels :-),

      Letzte Woche durfte ich einen positiven SST in den Händen halten! #herzlich Am Donnerstag habe ich einen Termin bei meiner FA, da wäre ich dann exakt 5+0 , also 6SSW... Frage ist nun .. diese Woche arbeite ich noch , habe ab 28.04 für knapp 4 Wochen Urlaub .. im Urlaub wollte ich das dann auch meiner BL und meiner TL mitteilen .. wann genau meint ihre wäre der richtige Zeitpunkt dafür ?? In der 9 SSW habe ich mir so gedacht?!? Erstmal noch abwarten , weil kann ja noch einiges "passieren"....
      Und jetzt zu der Frage mit dem BV.. als Krankenschwester arbeite ich auf einer gastroenterologischen Station .. dort darf ich dann ja weitestgehend nichts mehr machen .. kein Blutzucker messen, nicht spritzen , keine Infusionen aufziehen usw.. und von der Unterbesetzung mal ganz abgesehen .. einige Schwangere im Haus haben das mit ihrer BL so abgesprochen das sie dann den Job der Sekretärin mitgemacht haben , dies soll aber auch nicht ohne sein (sieht bestimmt jeder anders ;-) )... wie funktioniert das eig genau mit der BV?? War das so das der Arbeitgeber diesem zustimmen muss ,wenn du Möglichkeit nicht besteht eine entlastende Arbeit "anzubieten"?? Müssen sich dann ja sowieso nach dem Mutterschutzgesetz richtigen !?!?

      Ich hoffe auf einige Erfahrungen bzw Tipps von euch :-) Danke #herzlich #winke

      • Huhu
        Ich bin Krankenschwester Und habe positiv getestet als ich auf einer Intensivstation gearbeitet habe
        Habe es dann zügig mitgeteilt und wurde dann auf eine normale Station versetzt

        Dort hab ich viel Bürokram gemacht aber auch an Patienten gearbeitet

        Bis dann ein Mrsa Fall aufgetreten ist
        Ich bin dann zur Betriebsärztin

        Hab ihr die Situation geschildert und bin dann ins bv
        Ich muss sagen das ging alles ohne Probleme und ist bestimmt die Ausnahme
        Ich glaube einfach so ins bv wird schwierig

        Du musst so einen Bogen ausfüllen zwecks gefahrenbegutachtung

        Kann der Arbeitgeber es nicht einhalten musst du einen angemessenen den Mutterschutzrichtlinien entsprechenden Arbeitsplatz bekommen

        Lg

        • Danke dir für deine Antwort :-)..
          Ja mit am Patienten arbeiten wird schwierig werden, da wie ja schon erwähnt ich auf einer gastroenterologischen Station arbeite und dort viel mit Isopatienten und Fäkalien etc zu tun habe ... Sekretärin auf Station haben wir nämlich auch schon :-D .. Das einzige wo sie mich wenn hinversetzten könnten meiner Meinung nach wäre die Geriatrie .. Aber da sieht es im Moment personaltechnisch auch sehr schlecht aus und ich darf bzw will doch auch keinen Dienst allein machen ?!?!? Schwierig schwierig ...
          Bin gespannt wie es weiter geht ..

          Hatte die Problematik allgemein ,nämlich schonmal seit Kinderwunsch, bei meiner FA schonmal angesprochen ...

          • Du brauchst dir darüber doch gar keinen Kopf zu machen. Du gehst zum AG und outest dich, dann werden sie dir etwas passendes anbieten, und du musst auch bereit sein, für dein Geld eine Arbeitsleistung zu erbringen, die ungefährlich ist.

            Auch wenn das ein Verwaltungsjob ist. Seid doch einfach dankbar, dass für dich gesorgt werden wird.

            Es wäre sehr entgegenkommend, wenn du dich nicht zum Ende des Urlaubs, sondern möglichst früh outen würdest. Damit sie bei den Dienstplänen das berücksichtigen können; schließlich werden die Dienstpläne einige Zeit im Voraus erstellt. Außerdem brauchst du einen Termin beim Betriebsarzt, und den kannst du jetzt schon vereinbaren oder wenigstens reservieren. Er ist ja zur Verschwiegenheit verpflichtet.

      Ich bin keine Krankenschwester aber mein mann arbeitet im Krankenhaus. Dort arbeiten alle bis zum normalen Mutterschutz weiter. Ihnen werden allgemein andere Arbeiten dann auferlegt.

      Der Arbeitgeber muss schauen das du was anderes machen kannst ohne finanzielle Einbußen. Ein BV gibt es nicht so schnell nur weil manches stressig ist.

      Es kann auch sein das du nur noch 20 anstatt 40 Stunden arbeitest, aber dein normales Gehalt weiter bekommst.

      • Ich bin auch Krankenschwester in einem Krankenhaus in dem alle in der Somatic ins BV gehen, ich arbeite aber in der Psychatrie in einer Tagesklinik und da ist es noch unklar ....warte auf den Termin beim Betriebsarzt bin in der zehnten Woche! Ich denke das ist ein Klinik zu Klinik unterschiedlich wie die dort mit dem Thema umgehen! In NRW ist es eher glaub ich der Fall dass man ins BV geht....

        Stimmt, dass habe ich auch schonmal mitbekommen, wie eine Kollegin von einer anderen Station dann nur noch 4 Stunden statt 8 gearbeitet hat ..das kann der FA einfach so entscheiden?? Naja es geht ja nicht nur um Stress... Allgemein Stress ist ja nicht so prickelnd in der Schwangerschaft ..es geht um schweres heben und die Gefahr von sich anstecken (norovirus,clostridien etc,,) ja klar gehe ich dann nicht mehr in diese Zimmer aber kann ja trotzdem passieren z.b das wenn ich einen Patienten vorher gepflegt habe und dieser aufeinmal diese Symptome zeigt und dann Zack isoliert wird, kommt auch öfter vor ....wir haben meist nur Patienten ab Pflegegrad 4 bei uns die meist gar nichts mehr können..von den Besetzungen in den Schichten muss ich wohl nicht allzu viel erwähnen, - Pflegenotstand müsste in Deutschland allen bekannt sein !!!
        wenn man dann nur zu zweit eingeplant wird ist es wohl ziemlich schwierig ... Und manchmal steht man dann mit einem Schüler auch alleine da..

        Dann zu sagen es ist nicht so einfach nur "weil es mal stressig ist" finde ich nicht so optimal ..in einigen Berufen finde ich sollte es sofort ein bv geben ...

        Naja mal schauen , ...
        das der Arbeitgeber sich nach dem mutterschutzgesetz richten muss ist ja klar..bin gespannt wie das alles so funktioniert ;-)

    Ich bin Krankenschwester auf einer stroke Uni.

    Bei mir war es ein langer Prozess bis ich mein BV erhalten habe. Normalerweise stellt das der Betriebsarzt aus wenn der Arbeitgeber dir kein geeigneten Arbeitsplatz stellen kann. Mein Arbeitgeber tut aber so als wenn er das könne. Ich sollte ganz nor.al in der Pflege mitlaufen, war nur "zusätzlich" geplant. Pustekuchen! Wenn jemand krank war musste ich dennoch alleine arbeiten mit gelähmten und verkeimten Notfallpatienten die zeitweise aggressiv sind.
    Arbeit wollte dennoch kein BV ausstellen.
    Ich hab letztendlich in der 11 ssw von meiner Gynäkologin ein individuelles BV bekommen aufgrund von extremen Blutdruckschwankungen.

    Ein generelles BV vom Arbeitgeber hätte ich nicht bekommen.

    • Genau das meine ich nämlich .. Manche Arbeitgeber interessiert es anscheine einen scheiß.. Dann stehst du halt alleine da mit den Patienten..ja und ? Es geht ja nicht um die sondern um dich..die haben ja nicht diese Arbeit sondern du...ich finde sowas echt einfach mega unverschämt.. Also da kann man eig so gut wie gar nix zu sagen und einfach nur den Kopf schütteln .. Unmöglich ...Hauptsache da steht bzw ist jemand und "schmeißt" den Laden egal wie....man man man ...als ich noch in der Ausbildung war hat sich eine Schwangere mit Nero angesteckt und was war ? Sie hat das Kind verloren .. Im kh sind nunmal andere Keime als woanders ..alles fliegt da rum .. Eine Ärztin von uns die letztes Jahr schwanger war hat ihr Kind auch auf Grund von Stress verloren ..und das kann es doch nicht sein?!?!?

      Geht gar nicht !!!!!

    und von aggressiven Patienten mal ganz abgesehen... Alkis...Demenz in diesem Stadion lässt grüßen ..ganz toll... #contra #contra #aerger

    Vielen denken mal bisschen waschi waschi, schick anziehen und Essen anreichen - das war es doch schon , stell dich mal nicht so an ;-)

    Hey. Bin auch ne Krankenschwester auch auf einer Stroke.

    Bei uns ist es ganz unproblematisch. Wenn man einen Nachweis hat dass man schwanger ist bzw dann wenn man es persönlich bekannt geben will geht man zum betriebsarzt der muss für den Bereich wo die Schwangere arbeitet eine Gefahren Bogen ausfüllen je nach dem wie der ausfällt wird dann das BV ausgestellt. Versetzung sind eher selten da die Erfahrung gezeigt hat dass eine Schwangere nicht ausreichend geschützt ist.

    In meinen anderen 2 Schwangerschaften war ich in einem anderen Krankenhaus, da war es deutlich komplizierter. Der AG hat mich versetzt auf eine andere Station aber da war total Chaos musste alles machen von wegen zusätzlich geplant... Am Ende hat mein FA das BV ausgesprochen da war ich aber schon im 7 Monat

Top Diskussionen anzeigen