Arbeitgeber informieren angst und wann?

    • (1) 27.04.17 - 11:11

      Halli Hallo!

      Mich beschäftigt die Frage die ganze Zeit. So sehr das ich mich gar nicht freuen kann.

      Wann habt ihr eure Arbeitgeber informiert und wie haben die reagiert?
      Ich bin ab morgen 11. Woche.

      Eigentlich wollte ich mindestens bis 12 warten. Mein Schatz wird langsam ungeduldig und will es endlich der ganzen Welt erzählen. Ich habe es ihm verboten solange mein Chef nichts weiß.
      Einerseits möchte ich ihn schon informieren weil das bei uns echt schwer wird mit Ersatz.

      Andererseits habe ich erst heute in zwei Wochen den nächsten Termin beim fa.
      Was wenn ich es meinem Chef sage und in zwei Wochen schlechte Nachrichten vom fa bekomme?
      Außerdem habe ich panische angst vor der Reaktion von meinem Chef!
      Sorry für das bla bla aber das macht mich alles echt fertig.

      Vielleicht habt ihr ja Tips für mich.
      Liebe grüße

      • (2) 27.04.17 - 11:20

        Hallo,
        wenn du in 2 Wochen einen Termin beim Gyn hast, dann bist du in der 13. ssw - hast also die "kritischen" 12 Wochen geschafft. Das ist doch der ideale Zeitpunkt und ich finde auch nicht zu spät. Außerdem hast du dann auch eine ganz aktuelle Bescheinigung und die wird dein AG auch brauchen... Es ist doch dein gutes Recht diese 12 Wochen abzuwarten. Wenn dein Freund es unbedingt erzählen will, dann schließt doch einen Kompromiss. Freunde? Eltern?
        Aber Arbeitgeber kannst du ruhig noch warten wenn du dich so unwohl damit fühlst.
        Stress dich nicht damit - denk an dein Baby.
        Es wird alles gut sein, aber wenn du willst warte noch.
        Alles Gute #klee

      (4) 27.04.17 - 11:24

      Hi..
      Ich kann dich verstehen.. hatte damals auch Angst.. aber da ich Erzieherin bin, haben es alle gut aufgenommen.. mein Chef meinte.., dass sei nun mal so in unserem Beruf.. Frauen werden schwanger und wollen eben auch ihre eigene Familie gründen.. er ist selbst vierfach Vater.. war ganz locker.. hatte trotzdem Bauchweh und habe es sofort nach dem positiven Test gesagt und bekam direkt ein vorläufiges BV, welches bis heute anhält, da ich Zytomegalie negativ bin!

      Was machst du denn beruflich? Geht eine Gefahr für dich und das Kind aus?
      Ich glaube, ich würde den Schritt wagen und das Gespräch suchen... um auch einfach den Druck von den Schultern fallen zu lassen.. passieren kann immer etwas.. auch in der 15 SSW, 24 SSW usw... ne Garantie gibt es leider nicht aber man sollte positiv denken und in das Gute vertrauen.

      Ich wünsche Dir alles, alles Gute!
      Das wird schon alles werden..

      LG,
      Sarah (21+0)

      • (5) 27.04.17 - 11:35

        Danke!
        Ich bin fleischereifachverkäuferin!
        Eigentlich nichts gefährliches.

        Muss nur aufpassen weil wir zum Teil sehr schwer heben müssen.

        Aber das bekomme ich hin.

        Ich könnte halt endlich durchatmen und mich freuen, das kann ich im Moment nicht wirklich.
        Andererseits liest man so viel über Stille Abgänge. Was wenn ich gesagt bekomme das Herzchen schlägt nicht mehr. Dann weiß ja mein Chef davon und ich muss es widerrufen.

        Dieses gedankenchaos macht einen echt wahnsinnig.

        • (6) 27.04.17 - 11:39

          Hmmm.. naja gerade weil es u.A auch eine körperliche Arbeit ist.., würd ich es sagen um dich und dein Baby zu schützen.. aber das sieht jeder anders :-)

          Das Herz kann aber immer aufhören zu schlafen, so traurig es ist.. es gibt keine Garantie..

          Wenn es dir ein besseres Gefühl gibt, dann warte ab bis zu deinem nächsten Termin.

          Alles, alles Gute!

    (8) 27.04.17 - 11:28

    Hallo :) erst mal Herzlichen Glückwunsch :).

    Also ich bin heute 14+5 und habe es an 11+6 gesagt an dem Tag hatte ich meinen FA Termin. Ich bin froh das ich es gesagt habe auch wenn bei mir jetzt alles anders ist und Stress auf Arbeit, aber das kommt ja auch immer auf den Betrieb an.

    Ich würde es trotzdem sagen, weil ich meine auch wenn die 12 Wochen rum sind, kann immer was passieren. Ich denke Positiv und habe natürlich auch jetzt Angst vor dem nächsten Termin, der erst in 2 Wochen ist.

    Meine Firma, Arbeitgeber und Co. waren nicht grad erfreut und bin auch jetzt seit 3 Wochen Krankgeschrieben. Hoffe für dich nur das beste :) und immer positiv denken. Mach dir nicht so viel Stress, habe ich auch gemacht, obwohl ich jetzt denke eine Schwangerschaft sollte was schönes sein :) lg Tadditad 14+5

    • (9) 27.04.17 - 11:36

      Dankeschön!

      ist nicht schön das dein Chef so reagiert hat. Hast du dich auf das Gespräch vorbereitet und Termin gemacht oder so?

      • (10) 27.04.17 - 22:11

        Ne habe mich eigentlich nicht vorbereitet, war halt super nervös.. Hatte aber schon vorher Probleme in der Firma. Ja und nun ist es so das ich einen Tag arbeiten war und alles versuche das ich nicht mehr hin muss, da ich auch gemobbt werde wegen Schwangerschaft.. Aber das muss ja bei dir nicht der Fall sein... Drücke dir auf jeden Fall die Daumen. Ich brauchte auch keinen Termin, bin einfach hin mit einer vom Betriebsrat und denen das gesagt. Vorbereitet jein bin halt alles bisschen im Kopf durchgegangen wie ich was sagen kann :D.. Viel Glück und mach dich nicht all zu bekloppt :)

(11) 27.04.17 - 11:33

Hey, also ich persönlich habe es meinem Chef schon in der 7. Woche erzählt, weil es mir sehr schlecht ging. Er hat sehr lieb reagiert und fragt auch oft nach, ob alles okay ist usw.

Beim restlichen Team bin ich noch etwas zwiegespalten, eigentlich würde ich es gern erst in der 15. Woche erzählen, weil da mein erster Termin nach Vollendung der 13. Woche ist und ich auf Nummer sicher gehen will, dass alles okay ist. Aber ich fürchte ich werde meinen Bauch nicht so lange verdecken können. ^^ Also werde ich das dann einfach nach Gefühl machen. Also wenn es dir gut geht, dann warte noch bis nach deinem nächsten Termin, der ist ja auch schon bald und dann hast du auch die 12 Wochen geschafft. :-)

Hab keine Angst. Und wenn dein Chef wirklich blöd reagieren sollte, würde ich mit meinem Frauenarzt drüber reden und weiterschauen. Wie schätzt du denn deinen Chef ein? Gab es schon Schwangere in deinem Team oder woher die Vermutung, dass er evtl. negativ reagieren könnte?

LG

  • (12) 27.04.17 - 11:40

    Ich arbeite in einem Supermarkt an der Theke.

    Es gab letztes Jahr zwei schwangere allerdings im laden vorne und ich weiß nicht wie er da reagiert hat.

    Würde sie gerne fragen aber weiß nicht ob die es für sich behalten würden.

    Ich kann ihn schlecht einschätzen. Wir suchen schon seit längerem eine teilzeitkraft aber es tut sich einfach nichts. Deshalb hab ich angst das er sauer ist wenn er noch jemand suchen muss

    • (13) 27.04.17 - 12:02

      Hallo liebes,

      Erst mal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft :)

      Er hat nicht das Recht sauer zu sein! Wir sind Frauen und ab einem bestimmten Alter sollte man sich denken können, dass wir schwanger werden. Das darf man uns nicht verübeln. Ich finde es total unfair, dass wir uns schuldig fühlen müssen für ein Wunder auf Erden *-*.
      Wenn dein Chef sich echt blöd verhält, dann sei froh ihn bald loszuwerden :))

      Ich hatte auch total Panik vor dem Gespräch, ich war bei 7+0 als ich es meinem Chef sagte. Anscheinend saß ich so ernst und voller Angst vor ihm dass er aufgesprungen ist vor Freude mich umarmt hat und meinte das sind doch tolle Neuigkeiten, hast mir Angst gemacht mit deinem Gesichtsausdruck, ich dachte da kommt jetzt was schlechtes :)))

      Chefs sind auch Menschen, das wird schon gut gehen ;) und wenns mir mal schlecht geht kann ich jetzt offen sagen was Sache ist und zu Hause bleiben :)

      (14) 27.04.17 - 12:47

      Im Supermarkt an der Theke ist nun auch ein körperlich anstrengender Job, dann würde ich umso mehr dafür plädieren dass du dich einfach krank schreiben lässt. Mach dich nicht kaputt, danken wird es dir nachher dann eh niemand. ;-)

      Und wenn er sauer ist, nur "weil er dann noch jemanden suchen muss"... Dann ist er ein ganz schöner Arsch. Aber du musst ja dann auch nicht mehr lange durchhalten bis zum MuSchu, und wenn er dich anfängt unfair zu behandeln dann winkst du halt mit dem Krankenschein, ist dann halt so. :-)

      Liebe Grüße

(15) 27.04.17 - 12:23

Hallo!
Ich habe nach schlechten Erfahrungen (MA) bis zum nächsten Termin NACH der 12. Woche gewartet und meinem Chef erst in der 14. oder 15. SSW Bescheid gegeben. Ich hab aber auch "nur" einen Bürojob ohne gesundheitliche Gefährdungen. Ich bin zurzeit mit dem 3. Kind schwanger und es war gefühlt nie einfach dem AG Bescheid (3. SS - 3. AG) zu geben. Man hat (wieso eigentlich?!) immer ein schlechtes Gewissen... Dabei ist es doch was tolles! Ausnahmslos JEDER ist ersetzbar. Es geht immer weiter! Freu Dich über Dein Glück. Wenn Du soweit bist mit dem Chef zu sprechen: Tief durchatmen und los! Alles Gute!

(16) 27.04.17 - 14:17

Hallo du.

In welchem Bundesland lebst du?
Ich komme aus Niedersachsen und hier bekommt man als Fleischereifachverkäuferin sofort Berufsverbot wegen Toxoplasmose Gefahr.

Ist das von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich???

Komisch. Vielleicht erkundigst du dich mal.

Alles liebe

Ein Berufsverbot wegen Schwangerschaft???

Top Diskussionen anzeigen