Ausbildung zum Buchhändler - Thalia

    • (1) 02.05.17 - 14:22

      Hallo!

      Es geht um die Berufsausbildung bei Thalia. Arbeitet jemand von euch dort und kann mir ein paar Fragen beantworten?

      Ich wüsste sehr gerne wie hoch die Ausbildungsvergütung ist und ob die Firma die Fahrtkosten erstattet.

      Ausserdem hätte ich einige inhaltliche Fragen.
      Kann jemand helfen?

      Vom Unternehmen selbst erhalte ich keine hilfreiche Antwort...

      LG

      • Ich würde mir die Ausbildung zum Buchhändler (habe diese Bezeichnung nebenbei noch nie gehört) sehr genau überlegen.

        Aus meiner Sicht ist das ein aussterbender Beruf.
        Wenn Du in dem Bereich arbeiten willst, versuche die Ausbildung weiter zu fassen.
        Irgendwas Richtung Kaufmann und Medien dazu nehmen, damit Du auch ohne Thalia und ohne klassische Buchhandlung vor Ort, in 10 Jahren noch einen neuen Job finden kannst.

        <<<Ich wüsste sehr gerne wie hoch die Ausbildungsvergütung ist und ob die Firma die Fahrtkosten erstattet.>>>

        Woher soll man das hier wissen?

        <<<Ausserdem hätte ich einige inhaltliche Fragen.>>>

        Wie lauten die denn?

        <<<Vom Unternehmen selbst erhalte ich keine hilfreiche Antwort...>>>

        Spricht auch nicht für das Unternehmen....

        • Hallo und danke für Deine Meinung.

          Der Beruf heisst tatsächlich so und die Person hat sich das gut überlegt und ihre Gründe, diesen lernen zu wollen. Ich verstehe Deine Bedenken gut und teile sie zum Teil.

          Falls es hier Mitarbeiter oder Eltern von aktuellen Azubis gibt, könnten diese das wissen. Deshalb meine Fragen.
          Die Zentrale teilte nur mit, dass man sich am Tarifvertrag orientiert und ich habe gehört, dass es wohl regional schwankt. Aber wie gesagt: ich wüsste gerne mehr..... #hicks

          Danke Dir...

          LG

      http://www.gutefrage.net/frage/thalia-ausbildung-verdienst

    https://www.ausbildung.de/berufe/buchhaendler/

    • Hallo und danke.
      Den Link kenne ich. Finde die Spanne von 200€ bei dem geringen Verdienst aber recht weit und hätte es gerne genauer. Möglichst genau... ;-)

      Trotzdem danke...
      LG

      • Du willst eine eierlegende Wollmilchsau...ich finde, Du hast durchaus gute Tipps bekommen. Wenn Du mehr Informationen möchtest, erkundige Dich bei Thalia direkt #aha

        • Hallo und danke für Deine Meinung...

          Das ist bereits geschehen.

          Ich finde es durchaus legitim den Kontakt zu Mitarbeitern zu suchen und sich genau informieren zu wollen. Dann weiß man auch im Einstellungsgespräch was man "fordern" kann.

          Gerade für junge Auszubildende, die die erste eigene Wohnung finanzieren wollen, sind das wertvolle Tipps.

          Deshalb habe ich mich auch für alles bedankt und trotzdem auf genauere Infos gehofft.
          Finde ich weder verwerflich, noch übertrieben (so wie die Unterstellung der "eierlegenden Wollmilchsau").

          Viele Grüße

          • >>Dann weiß man auch im Einstellungsgespräch was man "fordern" kann.<<
            Na dann viel Spaß beim "Fordern", wer im Bewerbungsgespräch zu einer Ausbildung schon fordert, kann sich das Bewerbungsgespräch sparen, verschenkte Zeit.
            Was heißt denn Fahrtkosten? Zahlt ein Unternehmen dem Azubi Fahrtkosten? Ist mir neu, aber auch ich lerne gern dazu.

            Wenn Du vom Unternehmen selbst keine aussagekräftigen Antworten bekommst, spricht das ja schon für das Unternehmen....

            • Es geht um das Einstellungsgespräch. Person hat bereits mündliche Zusage, Details werden noch vor Ort besprochen.

              Es gibt durchaus Firmen, die Jobtickets oder Zuschüsse zu den Fahrkosten gewähren. Ist nicht ungewöhnlich und könnte dann auch für Azubis gelten.

              Die Zentrale hält sich bedeckt, weil wohl vieles individuell vor Ort besprochen wird. Halte ich für akzeptabel und sammle nur Informationen zur Vorbereitung.

              LG

Top Diskussionen anzeigen