Arbeit+ schwanger

    • (1) 03.05.17 - 16:06

      Hallo mädels

      Unswar fasse ich es kurz zusammen. Bin in der 30 ssw im moment und bin fest eingestellt....in der 10 ssw hatte ich mein AG bescheid gesagt dass ich schwanger bin...er wollte eine bestätigung für sich selbst und die Krankenkasse vom Gyn. Das hab ich auch gemacht. Nun danach ist nichts gekommen seinerseits auch nichts von der krankenkasse....hatte die krankenkasse angerufen um bescheid zu geben dass ich Ssw bin wegen lohnfortzahlungssachen. Wie habt ihr das gemacht?? Brauche ich nichts machen oder melden und mein lohn wird weiter gezhalt wenn ich in elternzeit bin...gehe laut gyn am 30.05. In elternzeit also letzter arbeitstag???
      Verstehe es irgendwie nicht kann mich da jemand bitte aufklären wie es laufen muss oder erfahrungen erzählen kann.
      Danke

      • Letzter arbeitstag ein punkt musste da hin nicht fragezeichen..sorry und noch eine frage hab ich vergessen....ich hatte meine elternzeit schriftlich mein AG mitgeteilt...muss er mir das auch schriftlich bestätigen oder braucht er garnichts machen und es läuft so weiter??

        Meinst du, du gehst in Mutterschutz oder Elternzeit? Mutterschutz beginnt ab dem letzten Arbeitstag bzw. 6 Wochen vor ET. Da bekommst du deinen Lohn weiter gezahlt. Für die Elternzeit musst du einen Antrag einreichen und auch einen zwecks Elterngeld.

      Du meinst wohl den Mutterschutz?
      Da bekommst du noch einmal extra eine Information von deinem Arzt, das musst du dann zur Krankenkasse schicken und dann bekommst du dein Mutterschaftsgeld!

      Elternzeit kannst du jetzt noch gar nicht beantragen, da du das tatsächliche Geburtsdatum noch gar nicht kennst!

      • Hey danke für deine antwort...beides war eigentlich gefragt...sorry dass ich bisschen durcheinander erzählt habe...also den antrag kann ich erst stellen wenn das baby da ist

        Danke dir nochmal :)

    Du bist jetzt erstmal 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt in Mutterschutz. In dieser Zeit bekommst du auch Lohnfortzahlung vom AG und KK.

    Nach der Geburt musst du ganz flott Elternzeit beantragen beim Arbeitgeber.

    Elterngeld beantragst du wieder woanders. Entweder bei der Stadt oder beim Kreis oder bei wem auch immer für euch da zuständig ist.

    Also ab 34+0 gehst du in den Mutterschutz. Da bekommst du vom Arzt oder der Hebamme ein schreiben, welches du bei der Krankenkasse abgeben musst. Die Kasse und dein Arbeitgeber (ergänzt dann den Rest bis zum vollen Gehalt) zahlen dir dann das Geld für 6 Wochen Mutterschutz vor der Geburt. Das Mutterschutzgeld für nach der Geburt gibt es erst, wenn die Geburtsurkunde für die Krankenkasse dort eingegangen ist.

    Elternzeit musst du beim Arbeitgeber bis spätestens eine Woche nach der Geburt beantragen.

    Elterngeldantrag und Kindergeldantrag kannst du beides schon im Internet runter laden und abschicken. Auch dort musst du dann nach der Geburt die Geburtsurkunde hin schicken, bzw. dann den Antrag und die Urkunde zusammen.

    Alles Gute!

    • Sorry für die späte antwort...das war sehr ausführlich jetzt weiss ich mehr..die elternzeit beim arbeitgeber hatte ich schon vor wochen eingereicht...er hat nichts gesagt nichts bestätigt oder ok gesagt...muss er mir auch was schriftliches wieder zurück geben?

      • Hmm... also theoretisch muss er das schon schriftlich bestätigen, ABER es braucht dafür halt auch ein konkretes Datum... von xx.xx.xxxx bis xx.xx.xxxx und das hat man ja dann erst nach der Geburt.

Top Diskussionen anzeigen