Mann fristlos gekündigt

    • (1) 09.05.17 - 21:31

      Schönen guten Abend,

      Ich hoffe ich bin hier im richtigen Forum.

      Also zu meiner Frage:

      Mein Mann wurde fristlos gekündigt, weil er beschuldigt wird, für etwas was er nicht getan hat.

      Nun weis ich, dass der AG das mit Verdacht machen kann. Nun ja, dagegen kämpfen kann man, ja.. aber das dauert ja auch erstmal seine Zeit. Also muss man sich ja beim Arbeitsamt erstmal melden und bei denen ist es erstmal so: "Der AG wird schon recht haben".

      Also hat mein Mann 3 Monate Sperre und erhält kein Geld.

      Kann ich, in meiner Elternzeit (mein Sohn ist 7 Monate alt und Elternzeit ist 1 Jahr) irgendwelche extra Hilfen beantragen?

      Ich kann ja nicht plötzlich mit 1300€ EG alles bezahlen, dafür reicht mein Geld ja nicht. Mein Mann will so schnell wie möglich wo anders arbeiten, aber von heute auf morgen findet man ja nicht direkt etwas.

      Ich bin wirklich verzweifelt!

      Bitte nicht fertig machen, sondern nur echte Antworten geben ????

      Liebe Grüße und danke schon mal ??

      Ich würd mich da nich krumm legen um mein Recht zu kriegen. Bei so nem AG will man dann eh nich mehr arbeiten, nach Rechtsstreit schon gleich gar nich.
      Für Hartz4 Antrag gibt's keine Sperren. Den schnell stellen und sich in die Arbeitssuche reinknien. Also jetzt schnell zum Jobcenter.
      Bis die Leistungsauszahlung anläuft vergehen Wochen, bis dahin würd ich mir im Familien- oder Freundeskreis was leihen um zumindest die fixen Kosten decken zu können.

      Wünsche euch alles Gute.

      • Echt? Da gibt es einen Unterschied? Wusste ich nicht. Habe mich versucht im Netz schlau zu machen. Klar werden wir dagegen vorgehen, aber der Gang zum AA muss ja sein.

        Geld vorstrecken von Freunden wird schwer, da wir einige Kosten zu decken haben, unter anderem Kindesunterhalt für den Sohn meines Mannes. Ich danke dir für deine Antwort :)

Top Diskussionen anzeigen