Kennt sich jemand mit Erbe aus? Ausschlagen oder nicht?

    • (1) 14.05.17 - 12:18

      Ich frag für meine Mama...Vielleicht kennt sich ja wer aus - ich leider nicht.
      Mein Opa ist im April gestorben und vergangenen Mittwoch war Testamentseröffnung.
      Da es sich um einige Hektar Wald, Wiesen und Äcker handelt war nicht grade wenig zu verteilen - im großen und ganzen war es wie erwartet bis auf die böse Überraschung das meine Mutter quasi enterbt wurde. So sieht sie das jedenfalls

      Es sind 5 Kinder - zwei Mädels und drei Jungs - die drei Jungs haben bekommen:
      Der älteste einen Acker - Wert ca. 40.000 Euro
      Der jüngste - mehrere Äcker im Wert von ca. 120.000 bis 140.000 Euro

      Der Mittlere - Bauernhof mit Wirtschafts und Wohngebäuden - Obstwiese - 2 Wälder im Wert von gesamt ca. 180.000 Euro bis 200.000 Euro. So die Schätzung des Notars. Offiziell wurde nichts geschätzt.

      Die Mädels haben bekommen:
      Die älteste - nix, da ihr vor 15 Jahren das Haus vollstädig abbezahlt wurde mit 40.000 Euro, als sie in einer geschlossenen Pflegeeinrichtung war - damit war ihr Erbe ausgezahlt - ist für sie völlig ok, da sie von einer Rente lebt und das Erbe auf die Rente angerechnet worden wäre.

      Meine Mama: den kleinsten Wald - Wert ca. 5.000 Euro und eine Kleine Wiese - Wert etwa 3.000 bis 4.000 Euro macht zusammen etwa 9.000 Euro mit Glück etwa 10.000 Euro.

      Sie ist quasi zusammengebrochen und war blos noch fertig - sie sagt sie wäre quasi enterbt worden, da Ihr Anteil weniger als der Pflichtteil betrage. Sie heult den ganzen Tag, hat sie doch den Opa gepflegt, mein Vater und mein Bruder haben sich um die Autos und Traktoren gekümmert. Mama hat das Haus geputzt und sich halt gekümmert wie sich das gehört.
      Also kein Thema, sie hat das mit meiner Tante zusammen gemacht und es war für sie beide in Ordnung so - aber nun das? Sie fühlt sich quasi im Nachhinein in den A... getreten und ist unsicher was sie machen soll.

      Sie könnte Ihren Erbteil ausschlagen und den Pflichtteil verlangen, dabei hätte sie aber keinen Anspruch mehr auf Andenken aus Ihrem Elternhaus. Und ob ihre Brüder das einfach hinnehmen? Die Jungs wahrscheinlich schon - nur zwei haben ziemliche Besen geheiratet die schon seit Jahren auf die Kohle scharf waren - ob die davon was hergeben??

      Der mittlere möchte ihr jetzt den Obstgarten schenken - Wert ca 2.000 Euro (aber nur weil meine Eltern die Bäume die letzten 10 Jahre gepflegt und geschnitten haben - das Obst hat sie für Ihren Bruder gelassen, der hats verfaulen lassen - kein Interesse).

      Nächste Woche geht sie nochmal zum Notar und ich hab Ihr geraten sich mal von einem Anwalt unverbindlich beraten zu lassen.
      Heute sitzt sie mit Ihren Geschwistern zusammen und bereden das nochmal - keine Ahnung was da rauskommt.
      Hat sie überhaupt Ansprüche über Ihren Erbteil hinaus? Sie meint, als Pflichtteil würden Ihr 10% vom Gesamterbe zustehen, da wäre sie ja weit drunter, oder?

          • (5) 15.05.17 - 21:52

            Aber nach dem o.g. Artikel nicht, wenn man eine Pflichtteil Ergänzung will.
            Zumal man auch nicht immer nicht überschuldetes Erbe einfach ausschlagen kann, das geht nur bei Volljährigen.

            • (6) 16.05.17 - 07:36

              hallo, der pflichtteil ist was ganz anderes, natürlich kann ich dann das erbe nicht ausschlagen, wenn ich diesen möchte und doch kann ein nicht volljähriger das erbe auch ausschlagen, nämlichs durch seine eltern bzw erziehungsberechtigten! ich bin notarfachangestelle und weiß schon was ich schreibe!

              • (7) 16.05.17 - 08:08

                Scheinbar weißt du nicht, was du schreibst, denn sonst hättest du mitbekommen, dass es hier um den Pflichtteilergänzungsanspruch geht und da darf man scheinbar nur ein überschuldetes Erbe (was man laut Testament erhält) ausschlagen. Hier erhält die Mutter aber ein Erbe, was nur geringer als der Pflichtteil ist, aber nicht überschuldet, somit kann sie zwar die Pflichtteilergänzung beanspruchen, aber nicht ausschlagen.

                Und nein, ein nicht überschuldetes Erbe kann ein Elternteil/Erziehungsberechtigter nicht für minderjährige so ohne weiteres ausschlagen, sondern nur mit Zustimmung des Vormundschaftsgerichtes. Diese gibt es nicht immer, somit kann man nicht immer das Erbe ausschlagen!

                • (8) 16.05.17 - 08:18

                  wer lesen kann ist klar im vorteil!pflichtteil und pflichtteilsergänzungsansprüche sind zwei verschiedene paar schuhe und nein das vormundschaftsgericht muss nicht immer zustimmen! also spiel dich hier nicht wie graf koks auf, wenn du keine ahnung hast!

                  • (9) 16.05.17 - 08:25

                    "wer lesen kann ist klar im vorteil!"
                    Sehe ich auch so, also solltest du es wohl tun.

                    "pflichtteil und pflichtteilsergänzungsansprüche sind zwei verschiedene paar schuhe "

                    Genau darum ging es, dass du sie hier durcheinander bringst!

                    Der Rest deiner Antwort passt dann, wird hier immer peinlicher was du schreibst, dafür das du das angeblich gelernt haben willst.

                    Und Fehler zugeben, scheinst du auch nicht zu können.

                    Sage doch einfach, du hast nicht richtig gelesen.

                    Und doch, muss das Vormundschaftsgericht bei nicht überschuldetem Erbe bei Minderjährigen immer zustimmen.

                    Selbst wenn das nicht immer so wäre, reicht es ja, zu ´bestätigen, dass ich Recht hatte und du Unrecht, denn damit ist es nicht immer möglich.

                    DAnke, dass du das noch mal bestätigt hast!

                    • (10) 16.05.17 - 08:29

                      ich habe mich grad unten berichtigt bzgl des gerichts, weil ich es anders schreiben wollte, wie gesagt lesen ist ein vorteil!

                      du bist peinlich! weil ich habe keinen fehler gemacht in meinen aussagen!

                      aber lies weiter im internet, das liebt unser beruf, im interbet steht aber ....

                      liebe te geht bitte zum notar oder einem anwalt der auf erbrecht spezialisiert ist und lasst euch hier nicht sonst was sagen!!!! immer beraten lassen in solchen komplizierten sachen!

                      • (11) 16.05.17 - 09:11

                        "ich habe mich grad unten berichtigt bzgl des gerichts, weil ich es anders schreiben wollte, wie gesagt lesen ist ein vorteil!"
                        Ja, gut, dass du das einsiehst, das es daran bei dir scheitert, denn hier auch wieder. Guck mal auf die Uhrzeiten, ich konnte nichts lesen, was da noch nicht stand!

                        " du bist peinlich! weil ich habe keinen fehler gemacht in meinen aussagen!"
                        Dershalb musstest du sie auch berichtigen.

                        Man man man, wird ja immer peinlicher!

                        Und klar muss/ sollte ie zum Anwalt, denn das, was sie vorhat, geht so gar nicht, das sollte hier klar sein!

                        "aber lies weiter im internet, das liebt unser beruf, im interbet steht aber ...."
                        Naja, wenn da lauter Leute so einen Unsinn schreiben wie du...

                        • (12) 16.05.17 - 09:15

                          ach lass gut sein! ich habe keinen unsinn geschrieben, aber du scheinst ja alles besser zu wissen! schönen tag noch und geh jemand anderen nerven

                          • (13) 16.05.17 - 09:20

                            Wenn das kein Unsinn ist, Pflichtteil- und Pflichtteilergänzung durcheinander werfen usw.

                            Und sicher weiß ich nicht alles besser, aber du widerlegst ja deine Pöbelantworten hier eh gleich immer selber, also brauche ich da ja gar nicht mehr wissen #klatsch

                            Und das ich mehr weiß, zeigt ja schon das Posting, was Groß- und Kleinschreibung usw. unterscheiden kann!#rofl

                            Also danke, dass du auch das gleich für mich bewiesen hast!

                            • (14) 16.05.17 - 09:30

                              pass mal auf was du hier schreibst, ich habe nichts durcheinander geworfen, ich habe vom pflichtteil gesprochen und du von den ergänzungsansprüchen, sonst nix, also habe ich keinen unsinn geschrieben, weil es zwei paar sachen sind!

                              und wie arm bist du dennn wegen der groß- und kleinschreibung, ohje wie erbärmlich jemand sein muss!!!! ich schreibe vom handy und da ist es einfach leichter!

                              genau ich habe mich einmal berbessert, weil ich was falsch geschrieben haben, bitte steinigt mich, weil ich mich verbessert habe!

                              du bist einfach nur erbärmlich auf diese schiene zu fahren, aber was will man von besserqissern anderes erwarten! in diesem sinne

                  (15) 16.05.17 - 08:25

                  es soll heißen natürlich muss das gericht immer zustimmen, aber bei uns wurde noch nie eine genehmigung verweigert

Top Diskussionen anzeigen