Arbeit/Freistellung

    • (1) 15.05.17 - 12:21

      Hallo ich heiße Andrea und bin das erste mal mit meiner Erbse schwanger:) Ich habe eine Frage und zwar ich arbeite im Lebensmittel Handel und muss in der Woche mindestens 2 Tage je 10 Std arbeiten ich habe aber erfahren das ich nur 9 Std arbeiten darf am Tag.... Wen ich in der Kassa bin habe ich keine Möglichkeit mich hinzusetzen habe zwar meine Pausen aber ich kann mich nicht wirklich kurz hin setzten und 5 min durch schnaufen ...heute hat mein Kreislauf gar nicht mit gespielt und ich habe mich dauernd übergeben auch in der arbeit:/ habe dann die Chefin gefragt ob ich bitte heim gehen kann und sie hat nur gemeint ich muss selbst wissen was ich mache .... jetzt will ich beim Fa eine Freistellung durch bekommen weil mich die Chefin nur schikaniert und ich mich seit der Bekanntgabe der Schwangerschaft nicht mehr wohl fühle in der Arbeit...muss auch schwer heben und habe nach dem arbeitstag immer unterleibschmerzen und hab dauernd Angst das ich meine Erbse verliere :/ mir setzt die Arbeit psychisch wirklich zu weil die Chefin nicht verstehen will das ich ein Kind erwarte...ich sag ja nicht das ich nur weil ich schwanger bin es ausnutzen will das ich daheim bin aber mir geht es wirklich nicht gut und hab echt Angst um meine Erbse ....hatte im feb auch einen nervenzusammenbruch und habe Angst das es mir wieder passiert:( vl könnt ihr mir ja helfen sry für den langen Text:/ wünsch euch noch einen schönen montag

      • Hallo Andrea!

        Erstmal herzlichen Glückwunsch zu deiner Schwangerschaft!

        Meine Meinung ist, dass es sicher keine schlechte Idee ist, dich freistellen zu lassen, zumal es dir und deiner Erbse in so einem Umfeld nicht gut geht. Versuch doch mal mit deiner Chefin zu sprechen, evtl. findet ihr eine gemeinsame Lösung. Wenn nicht, dann weisst du, dass du es versucht hast und musst auch keine Gewissensbisse wegen der Freistellung mehr haben.

        Viel Glück weiterhin!!

        Liebe Grüsse.

        • Mit der Frau kann man leider nicht reden ich habe es schon probiert bei ihr zählt nur sie und die Firma weil sie selbst sagt die lebt für die Firma und hat deswegen keine Familie oder Kinder.... Ich hoffe halt nur das ich die Freistellung durch bekomme will nicht dauernd in den Krankenstand gehen 1 Tag arbeiten und wieder in den Krankenstand...ist Grad echt verflixt:(

          • Was genau meinst Du denn mit Freistellung? Ich kenne Freistellungen nach Kündigungen, wenn man von der Kündigung bis Ablauf der Kündigungsfrist nicht mehr arbeiten gehen muss. Hast Du gekündigt? Oder wurde Dir gekündigt?

      Hallo
      Erstmal herzlichen Glückwunsch zur SS!!

      Dein FA kann dir nur aus med. Gründen ein BV erstellen. Sprich das Wohl von Mutter und Kind ist gefährdet. Manche Gyns sind da aber sehr kulant.

      Deine Chefin hat sich an das MuSchuGesetz zu halten ob es ihr passt oder nicht!!
      Wenn sie das nicht tut dann schalte das Gewerbeaufsichtsamt ein oder wenn ihr habt euren Betriebsrat!!

      Halte uns mal auf dem Laufenden.

      Kannst mich auch gerne privat anschreiben. Mein Mann arbeitet auch in der Lebensmittelbranche und ist im Betriebsrat

      Sorry dass ich das so schreibe, aber du solltest schon erwachsen genug sein, für deine Rechte einzustehen.

      Geh mit dem Mutterschutzgesetz zu deiner Chefin, fordere die Gefährdungsbeurteilung ein, und weise darauf hin, wenn Arbeiten anstehen, die du nicht mehr machen darfst.

      Zu den Stunden: ich denke die 10 Stunden sind inkl Pausen und nicht durchgehend.

      Mach deine Pausen, die dir zustehen und die du brauchst.

      Sollte deine Chefin sich nicht ans Mutterschutzgesetz halten wende dich umgehend ans Gewerbeaufsichtsamt.

      Dein FA hat rein garnichts damit zu tun!!!

    • Hi

      Ich kann dich sehr gut verstehen. Bin auch im Einzelhandel beschäftigt. Hatte das gleiche Problem wie du. Musste zwar nicht so lange arbeiten aber ständig noch schwer heben. Habe auch keine Hilfe bekommen. Meine FÄ wusste es und hat auch nichts unternommen deswegen. Als ich das erste Gespräch mit meiner Hebamme hatte, hat die sofort bei einem anderen Arzt angerufen und der hat mich jetzt erst einmal krank geschrieben. Bei meinem nächsten Termin bekomm ich dann das BV.
      Es geht mir seitdem auch viel besser.
      Wünsche dir alles Gute weiterhin

      Sunshinelady705 23SSW + Prinzessin im Bauch

    Lebst du in Österreich?

    Nach den Begriffen, die du verwendest, klingt das, als ob da österreichisches und cniht deutsches Recht gelten würde.

    Kann das sein?

    Gerne darf man dich unbezahlt freistellen.

    Der Rest ist einfach nur Faulheit im Quadrat.
    Ich fühle mich gerade auch so unwohl, die Sonne lacht noch und ein Eis hatte ich auch noch nicht ... ich glaube ich bin schwer krank .... mimimimimimi

    <<<ich sag ja nicht das ich nur weil ich schwanger bin es ausnutzen will >>>

    DOCH, genau das sagst Du gerade und suchst nach Fürsprechern im BV Forum.

Top Diskussionen anzeigen