Notar verhält sich parteiisch, was tun?

    • (1) 23.05.17 - 12:19

      Hallo,

      Wir haben am 13.1.17 ein Grundstück verkauft. In März wurde die fälligskeitsvorausetztung an den Käufer geschickt.

      Käufer hat bis heute nicht bezahlt! Er hat sich im Kaufvertrag seinem gesamten Vermögen unterworfen, die Vollstreckbare Ausfertigung ist Bestandteil des Vertrages.

      Unser Anwalt hat diese Mitte April vom Notar angefordert, ohne jegliche Reaktion!

      Unser Anwalt hat nun schon zwei weitere Briefe mit der Bitte um die Ausfertigung verschickt. Bis heute keine Reaktion.

      Er will noch eine weitere Frist bis Juni abwarten und dann mal weiter schauen.

      Aber wie bitte kann das sein? Käufer und Notar kennen sich privat und der Notar zögert das absichtlich raus. Wie kann man den dran kriegen? Muss er sich nicht eigentlich neutral verhalten?

Top Diskussionen anzeigen