Hilfe, Elterngeld!

    • (1) 30.05.17 - 22:38

      Huhu!
      Da ihr ja bereits Erfahrung damit habt versuche ich es mal hier und hoffe auf Hilfe.
      Elterngeld oder Elterngeld plus?! Hab im Moment das Gefühl jeder sagt was anderes und keiner weiß was genaues. :(

      Ich würde gerne während der Elternzeit auf 450€ Basis arbeiten. Wie ist das möglich? Hab gehört man darf irgendwie ohne Abzüge bis zu 30 Std. Arbeiten?
      War bei meinen Mäusen damals anders.

      Hoffe ihr könnt mir helfen. Freue mich auf eure Antworten!

      Danke schonmal und liebe Grüße!

      • Nein..Es wird immer angerechnet.

        Nimmst du Basis EG dann merkst du den zuverdienst sofort. Nimmst du EG plus dann werden die 450 Euro keine Auswirkungen haben WENN du vor dem Mutterschutz mindestens 900 Euro netto hattest.

        Während der Ez darfst du max 30std/Woche arbeiten. .interessant für die,die 3 Jahre EZ nehmen und dann in teilzeit einsteigen wollen aber noch den Kündigungsschutz genießen möchten.

        Hi.
        Ich hab das so gemacht: 1/2 Jahr Basis Elterngeld (meines Wissens wird jeder Verdienst angerechnet, und das Elterngeld dementsprechend gekürzt) da hab ich nicht gearbeitet.

        Ab dem 6.LM hab ich angefangen 11Std pro Woche zu arbeiten, also Elterngeld Plus. Man darf 49% des Nettoelterngelds verdienen bzw max 30std arbeiten. Wenn es mehr ist (Geld oder Stunden), bekommt man auch Abzüge. Man bekommt beim Eltergeld Plus die Hälfte des Elterngeldes aber dafür doppelt so viele Monate. Ich bekomm es also bis unser Schatz 11/2 ist.

        Ich hoffe ich hab es verständlich geschrieben. Das Zentrum für Familie und Soziales hilft da auch gern und auch Elterngeldberatungsstellen. Ich hab da auch paar mal nachfragen müssen, aber für uns rechnet sich Elterngeld Plus.

        Schönen Abend

Top Diskussionen anzeigen