Elterngeld -Aufteilen auf zwei Jahre

    • (1) 04.06.17 - 09:25

      Hallo,

      ich hoffe es kann mir hier jemand helfen. Bei meinem ersten Sohn 2007 war es noch recht einfach mit dem Antrag auf Elterngeld. Da war es kein Problem das ganze auf 24 Monate aufzuteilen.
      Jetzt bekommen wir Kind Nr. 3 und ich weiß nicht, wie ich es eintragen soll. Vielleicht kann mir hier jemand helfen.
      Als Geburtstermin ist der 16.6. errechnet. Ich nehme zwei Jahre Elternzeit und möchte gerne splitten, also für die zwei Jahre jeden Monat die Hälfte es Geldes haben. In dieser Zeit werde ich nicht arbeiten gehen und mein Mann wird keine Elternzeit nehmen. Was muss ich denn da jetzt ankreuzen? Erst Basiselterngeld und dann Elterngeld Plus? Oder gleich Elterngeld Plus? Und muss ich die ersten beiden Monate nix eintragen wegen dem Mutterschutzgeld?
      Ach so, wir leben in NRW.

      Es wäre schön, wenn mir da jemand weiter helfen kann.

      Viele Grüße

      TInchen

      • Lebensmonate, in denen du Mutterschaftsgeld beziehst müssen Basiselterngeldmonate sein. Wenn dein Kind am oder nach demhinten ET kommt, würdest du also Lebensmonat 1+2= Basis ankreuzen, bleiben 10 Monate Basis, die du auf 20 Monate EG plus teilen kannst.
        Kommt das Kind aber so früh (bin gerade zu faul das taggenau auszurechnen ;) ), dass du noch im 3. Lebensmonat Mutterschaftsgeld beziehst, ist auch dieser ein Basiselterngeldmonat, so dass nur nich 9 Monate Basis bzw. 18 Monate EG plus übrig bleiben.

        • Vielen lieben Dank#herzlich
          also, ich fasse mal eben zusammen, damit ich weiß, ob ich es richtig verstanden habe. Wenn der Kleine beispielsweise am 16.06. kommt, dann wären Juni, Juli und August die Basiselterngeldmonate. 9 Monate kann ich dann splitten, so dass ich 18 Monate Elterngeld Plus hätte. Also bis Februar 2018.

          Stimmt das so?

      Also wenn ich es richtig ausgerechnet habe, müsste der Mutterschutz doch bis zum 11. August gehen. Sind doch 8 Wochen nach der Geburt. Oder habe ich jetzt irgendwo einen Denkfehler drin?#zitter
      Deshalb hatte ich ja auch den August in meine Berechnungen mit rein genommen.

      • "Oder habe ich jetzt irgendwo einen Denkfehler drin?#zitter"
        Ja, das es Lebensmonate sind und keine Kalendermonate.

        Sprich 1.-2. LM (16.6.-15.8.) gibt es Basiselterngeld und danach dann 20 Lebensmonate (sprich bis 15.4) ElterngeldPlus.

        Elternzeit solltest du auch Lebensmonatsweise und nicht Kalendermonateweise nehmen.

    Danke an euch alle#blume. Ich habe es jetzt verstanden.

    Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen