Arbeitgeber zahlt seinen Zuschuss einfach nicht.

    • (1) 04.06.17 - 20:12

      Hallo Liebe Mamis,

      Ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps zu meiner Situation.

      Wie folgt: Ich bin seit dem 01.05. Im Mutterschutz... Geld von der Krankenkasse habe ich natürlich schon bekommen, die haben mich dann darauf hingewiesen das mein Chef seinen Anteil auch bezahlen muss.
      Habe natürlich meinen Chef darauf angesprochen und er meinte er wüsste nicht wieso er zahlen sollte und meint das ich nichts bekomme.

      Jetzt ist meine Frage, an wen ich mich wenden kann? Eventuell Gewerbeamt?

      Ich danke für jede Antwort.
      Liebe grüße

      Janine + Juna (Et 12.6.)

      • Hallo,

        da wirst Du wohl einen Anwalt für Arbeitsrecht einschalten müssen. Evtl. reicht ja schon, wenn Du deinem AG den entsprechenden Auszug aus dem Gesetz mit der Androhung bei Nichtzahlung einen Anwalt einzuschalten zuschickst? Ansonsten hoffe ich, dass Du eine entsprechende Rechtsschutzversicherung hast!?

        Viele Grüße
        Kleine Kampfmaus + Maxi (11 J) + Krümeline (ET+8)

        Hallo, in welchem Bundesland lebst du denn? In den meisten Fällen ist es das Gewerbeaufsichtsamt, an die die Meldung deiner Schwangerschaft gegangen sein muss. Habt ihr eventuell einen Betriebsrat an den du dich wenden kannst? Ansonsten ganz schnell einen Anwalt konsultieren.

        LG Nuckeltuch

        • Ich lebe in Niedersachsen.
          Ich hatte gehofft eventuell einen Anwalt umgehen zu können, weil ich das eigentlich nicht in Stress ausarten lassen wollte...
          Werde mich aber Dienstag direkt bei einem Anwalt Informieren...
          Kann ja nicht sein das ich nicht weiß wie ich meine Miete zahlen kann nur weil er es nicht weiß ????

          • Nein, er muß! Ob er will oder nicht. Arbeitgeberanteil/Zuschuss zum Mutterschaftsgeld ist im Mutterschutz gesetz geregelt. Dir darf gesetzlich kein finanzieller Nachteil entstehen nur weil du schwanger bist. Weiße ihn gesetzlich daraufhin, bzw. Deine Personalabteilung und wenn die nicht reagieren, umgehend zu Anwalt! Alles Gute Dir und viel Erfolg!

      Da wäre ich an deiner Stelle nicht zimperlich. Obwohl Du Dir momentan sicher etwas Entspannenderes vorstellen kannst.

      Je nach dem wie Dein persönliches Verhältnis zum Chef so ist, kannst Du es ja eventuell erst noch mal auf die "sanfte" Tour versuchen. Vielleicht weiß er ja wirklich nicht, wie sich das mit dem Mutterschaftsgeld verhält. Und man möchte ja auch ein gutes Verhältnis beibehalten, vorallem wenn man später in den Betrieb zurückkehren möchte. Du könntest folgenden Gesetzestext einfach ausdrucken und mit Nachdruck darauf hinweisen, dass er verpflichtet ist, zu zahlen: https://www.gesetze-im-internet.de/muschg/__14.html

      Wenn Du aber das Gefühl hast, dass er sich nur doof stellt, direkt konsequent sein!

      Wenn dann immer noch nix passiert, auf jeden Fall einen Rechtsbeistand hinzuziehen. Und schriftlich anmahnen (Einschreiben + Rückschein), damit Du auch was nachweisen kannst und zu Deinem Recht kommst.

      Ich wünsche Dir viel Erfolg!

      • Vielen Lieben dank für deine Antwort.
        Wollte wie gesagt im Moment ärger mit ihm vermeiden, aber ich denk jetzt auch mal an mich.
        Danke für den Tipp , ich werde ihn definitiv nochmals versuchen zu erklären wie es läuft

    (8) 04.06.17 - 20:47

    Hallo
    Hatte das selbe Problem! War beim Anwalt da war das Geld flott da!

    Huhu,

    wenn du in einer Gewerkschaft bist solltest du dich am besten an die wenden wenn du einen Anwalt brauchst. In der Verdi Mitgliedschaft z.B. ist der Rechtsschutz in Sachen Arbeitsrecht enthalten. Das wissen viele gar nicht.

    LG

    (10) 05.06.17 - 08:59

    Wieso wartest du einen Monat und bist noch nicht tätig geworden?

    Ich würde die Krankenkasse darüber informieren und sofort beim Gewerbeaufsichtsamt anrufen, dass dein AG da Ärger macht und an wen du dich diesbezüglich noch wenden kannst.

    • (11) 05.06.17 - 10:21

      Die Krankenkasse weiß bescheid, aber die konnten mir nicht helfen.
      Und wieso ein Monat gewartet?

      Die KK hat mir gesagt das der Chef das Geld zahlen muss wie mein Gehalt , also wie bei mir jetzt immer zum 28 des Monats.

      • (12) 05.06.17 - 13:36

        Sorry, hatte einen Knoten im Kopf:-)

        Die Krankenkasse hat Recht.

        Aber dann leg deinem Chef doch das Mutterschutzgesetz vor mit der Info, dass er doch diesen Zuschuss sich eh zurückholen kann. Wahrscheinlich hat er einfach keine Ahnung. Das was er täglich zahlen muss hat er ja schon gesagt bekommen von der Krankenkasse.

Top Diskussionen anzeigen