Elterngeld - erst selbstständig, dann angestellt

    • (1) 05.06.17 - 16:35

      Hallo zusammen,

      ich habe bisher noch nicht dir richtige Antwort auf mein Anliegen gefunden, deshalb hier folgende Frage:

      Ich bin schwanger und werde voraussichtlich Anfang Dezember 2017 Mama werden.

      Bis einschließlich Dezember 2016 war ich freiberuflich tätig.
      Seit Januar 2017 bin ich in einer Festanstellung.

      Vermutlich werde ich Ende Oktober in den Mutterschutz gehen - das heißt die 12 Monate Festanstellung erreiche ich sowieso nicht. Wenn ich erst im November in den Mutterschutz gehe, wären immerhin 10 Monate voll.

      Zuerst dachte ich, dass das dann eben für mein Elterngeld anteilig verrechnet wird.
      Sprich 10 Monate Anstellung, 2 Monate gemäß Steuerbescheid 2016.

      Eine Kollegin meinte dann, dass Mutterschutz-Zeit mit angerechnet werden würde - dann hätte ich knapp die 12 Monate zusammen.
      Heute habe ich irgendwo gelesen, dass das aber nicht stimmt.

      Beim weiteren Stöbern fand ich dann Infos, dass bei Vermischung der Tätigkeiten NUR der Steuerbescheid 2016 gelten würde?!

      Der liegt mir noch nicht vor - aber ich bin mir fast sicher, dass ich damit schlechter abschneiden würde als mit dem Angestellten-Gehalt.....

      Kann mir jemand sagen, von welcher Grundlage ich ausgehen muss?

Top Diskussionen anzeigen